PS5: Die schnellstverkaufte PlayStation aller Zeiten – Sony nennt neue Verkaufszahlen

Kommentare (69)

Wie Sony Interactive Entertainment bekannt gab, erreichte die PlayStation 5 kürzlich nicht nur den nächsten kommerziellen Meilenstein. Darüber hinaus schwang sich die PS5 zur bisher am schnellsten verkauften Konsole des japanischen Unternehmens auf.

PS5: Die schnellstverkaufte PlayStation aller Zeiten – Sony nennt neue Verkaufszahlen
Die PS5 erreichte den nächsten kommerziellen Meilenstein.

Seit der offiziellen Markteinführung im November des vergangenen Jahres hat die PlayStation 5 rund um den Globus mit Lieferengpässen zu kämpfen.

Verursacht werden diese durch den Mangel an Halbleitern, unter dem auch Microsoft bei der Produktion der Xbox Series X/S leidet. Wie Sony Interactive Entertainment in Person von Global Head of Business-Operations, Veronica Rogers, heute bekannt gab, entwickelte sich die PlayStation 5 trotz der Lieferengpässe zur bisher schnellstverkauften PlayStation-Konsole überhaupt und erreichte kürzlich den nächsten beeindruckenden Meilenstein.

Das verfolgte Ziel: Die Nutzererfahrung zu verbessern

Demnach wurde die PlayStation 5 bis zum 18. Juli 2021 zehn Millionen Mal an den Handel ausgeliefert und somit auch verkauft. Ein Erfolg, den Sony Interactive Entertainment laut Rogers unter anderem auf die Tatsache zurückführt, dass es allen Sparten des Unternehmens beim Konzept der PlayStation 5 darum ging, die allgemeine Erfahrung der Nutzer zu verbessern.

Hinzukommen Neuerungen wie das 3D-Audio-Feature, die schnelle SSD und der innovative DualSense-Controller, mit dem sich die PlayStation 5 von der Konkurrenz abhebt. Auch Spiele wie „Ratchet and Clank: Rift Apart“ mit 1,1 Millionen abgesetzten Einheiten sowie „Returnal“, das sich bisher 560.000 Mal verkaufte, konnten die Spieler für die PS5 begeistern. Mit den mehr als zehn Millionen verkauften Konsolen hat die PS5 im Rennen der New-Generation-Konsolen weiterhin die Nase vorne.

Zum Thema: Xbox Series X/S: Laut Microsoft die am schnellsten verkauften Xbox-Konsolen aller Zeiten

Zwar gab Microsoft im Rahmen des aktuellen Quartalsberichts bekannt, dass sich die Xbox Series X/S schneller verkaufte als die Xbox One und die Xbox 360 im vergleichbaren Zeitraum, genaue Zahlen nannte Microsoft allerdings nicht. Da die Xbox One mit 5,7 Millionen verkauften Konsolen im gleichen Zeitraum bisher Microsofts Rekordhalter war, wissen wir zumindest, dass sich die Xbox Series X/S mehr als 5,7 Millionen Mal verkaufte.

Laut dem als verlässliche Quelle geltenden Niko Partners-Analysten Daniel Ahmad sollen die Verkaufszahlen der Xbox Series X/S bei rund 6,5 Millionen abgesetzten Einheiten liegen. Offiziell bestätigt wurden diese Zahlen aber nicht.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. martgore sagt:

    Am Anfang einer Konsole bin ich ein typisches „alles Kauf Opfer“ Spiderman und R&C hätte ich mir sparen sollen. Eigentlich wusste ich das, aber ich wollte meine PS5 füttern.

  2. Frosch1968 sagt:

    Mal sehen wie lange dieser Chipmangel noch anhält.
    MS/Sony hätten locker schon die doppelte Menge verkaufen können.
    Bin für diese Generation bei Verkaufszahlen uns Spielen sehr zuversichtlich.

    Für eine PS6/SeriesS2/X2 würde ich mir ein modulares System wie beim PC wünschen.
    Grundgerät mit Betriebssystem, RAM, CPU und
    dazu Einschübe für BlueRay, SSD,HDD, Grafikkarte(Full HD, 4K),....

  3. Yago sagt:

    @martgore

    Spidy MM fand ich großartig, war nicht dein Spiel?

    Ratchet war auch gut 🙂

  4. Yago sagt:

    @KonsoleroGuy

    Daumen hoch für dich

    😀

  5. keepitcool sagt:

    @martgore
    Sind doch beide absolute Top-Games???

  6. PirateKing sagt:

    @martgore
    Loser

  7. Buzz1991 sagt:

    @KonsoleroGuy:

    Gut zu hören 🙂

  8. Krawallier sagt:

    @ mart
    Bei mir in der nähe gibts in der Städtischen Bücherei auch Videospiele zum ausleichen. Hatte mir jetzt Demon Soul für 2 Wochen für 3€ ausgeliehen. Bzw nur eine Woche, habs vorher abgegeben weil ich es durch hatte.

  9. xjohndoex86 sagt:

    @Buzz
    Nicht unbedingt. Resident Evil VII hat sich auch erst nachträglich zum Kassenschlager gemausert. Gerade der Preis dürfte bei Returnal noch Viele abschrecken. Wenn HM clever ist, nutzen sie die Zeit um ein vernünftiges Speichersystem einzufügen.

  10. Hiei sagt:

    Nunja, 1,1 Mio. verkaufte Spiele bei 10 Mio. verfügbaren PS5 ist nicht so schlecht. Heißt, ca. 11% der PS5 Spieler haben sich RC gekauft. Das wären zum Vergleich fast 13 Mio. verkaufte Spiele auf der PS4, wenn da auch 11% der User das Game gekauft hätten. Selbst absolute Blockbuster wie God of War oder Uncharted 4 haben "nur" einen Anteil von 16-18%. Sprich, nicht einmal jeder 5. Spieler der ne PS4 besitzt hat sich gleichzeitig auch ein God of War zugelegt. Natürlich kann man das nicht ganz 1:1 so vergleichen und hochrechnen...
    Von daher sind auch die Verkaufszahlen von Returnal absolut okay, vor allem wenn man das Genre miteinbezieht, was nun wirklich nicht für den Mainstream ausgelegt ist.
    War aber klar, dass Miles Morales sich erneut gut verkaufen wird. Spidey kommt bei vielen Leuten einfach gut an.

  11. Subject 0 sagt:

    Demnach wurde die PlayStation 5 bis zum 18. Juli 2021 zehn Millionen Mal an den Handel ausgeliefert und somit auch verkauft.
    Sicher das es der Handel war und nicht irgendwelche Bots?

  12. GeaR sagt:

    Bei der Switch gibt es tatsächlich Spiele die sich 35 million mal verkauft haben und man muss bedenken, dass 85 Millionen switch Konsolen verkauft wurden. Um die 40% der switch Besitzer haben sogesehen Mario Kart oder Animal Crossing. Das ist ne krasse Zahl zu einem exklusiven Spiel und vor allem für ein Spiel aus der Wiiu Zeit :'D

    Die Nachfrage ist echt groß. Das sieht man an den Konsolen die im Markt stehen. Ich sehe in meinem Media Markt hauptsächlich nur noch viele Nintendo switch Konsolen, Xbox series s und ganz wenig series X. Eine ps5 hab ich noch nie gesehen. Nicht mal als Ausstellungsstück.

  13. f42425 sagt:

    Die PS5 war ja auch überfällig. War ja klar das es krasser als damals bei der PS4 wird. Liegt an der Abwärtskompatbilität, sonst hätte ich mir auch keine PS5 geholt.

    Es ist schon cool, wenn die Games flüssig laufen und die Ladezeitzen kurz sind. Wer will das nicht haben. Wenn dann ab Ende nächsten Jahres noch die fetten Games auf UE 5 Basis kommen, ist alles super.

    Ich bin echt gespannt, wie die Games 2024 aussehen werden und ob sich durch die SSD Gameplay verändert.

  14. PS-Gamer sagt:

    Wow. Sehr beeindruckend.

  15. Juan sagt:

    @f42425 was auch nice to have ist, ist das bei Spielen bei der die PS4pro sonst wie laut war jetzt lauwarme Luft aus der PS5 kommt^^ als ob man sie im Leerlauf wäre...

  16. f42425 sagt:

    @Juan

    Das stimmt. Glücklicherweise habe ich das eher selten bemerkt, da ich den Luxus habe, die Anlage so laut zu machen wie ich möchte. Mittendrin statt nur dabei 🙂

  17. Juan sagt:

    Ok verstehe^^

  18. martgore sagt:

    @yago
    Bestimmt sind das gute Spiele. Aber beide haben nicht meinen Geschmack getroffen. Bei Spiderman finde ich das kämpfen langweilig, weil manche Kämpfe irgendwie nie enden wollen.
    Bei R&C ist es wie ein MichaelBay Film für Kinder, es schaut Sau gut aus, es steuert sich sehr gut, aber die Story ist nun mal für Kids und herausfordernd ist es dann halt auch nicht. Da gefällt mir ein Crash Spiel um einiges besser..

  19. HAZ_RES Python sagt:

    @Frosch: Nein? Um Gottes Willen! Genau deswegen holt man sich doch eine Konsole, damit man nicht ständig die Hardware updaten muss?!

1 2