Battlefield 2042: Dataminer leakt erste Details zu Hazard Zone

Kommentare (12)

Der bekannte Dataminer mit dem Namen "Temporyal" hat in den Spieldateien erste Details zum noch unbekannten "Hazard Zone"-Modus entdeckt. Offenbar haben sich die Entwickler dabei an "Escape from Tarkov" und "Hunt: Showdown" orientiert.

Battlefield 2042: Dataminer leakt erste Details zu Hazard Zone
"Hazard Zone" wurde noch nicht offiziell vorgestellt.

Bislang war über den geheimnisvollen Spielmodus „Hazard Zone“ kaum etwas bekannt. Die Entwickler sprachen lediglich von einem squad-basierten Teammodus, der sich vom klassischen Multiplayer stark unterscheidet. Entgegen der anfänglichen Vermutungen handelt es sich hierbei nicht um ein Battle Royale.

Während des technischen Playtests in den vergangenen Tagen hat ein bekannter Dataminer jetzt erste Hinweise auf den brandneuen Modus entdeckt. Dahinter steckt Temporyal, der zu Zeiten von „Battlefield 5“ interessante Details geleakt hat.

Eine Mischung aus PVP und PVE

Für diesen Modus haben sich die Entwickler anscheinend von den Multiplayer-Shootern „Escape from Tarkov“ und „Hunt: Showdown“ inspirieren lassen. Während es sich beim erstgenannten Spiel um einen anspruchsvollen Taktik-Shooter handelt, zeichnet sich Letzteres durch Survival-Elemente aus. In beiden Spielen kommen neben menschlichen Spielern auch computergesteuerte Gegner vor.

Laut Temporyal dreht sich hier alles um abgestürzte Satelliten, die ihr schnellstmöglich aufsuchen müsst, um Informationen zu sammeln. Euch erwartet unter anderem eine Permadeath-Funktion mit der Möglichkeit auf einen Respawn, ähnlich wie der Gulag in „Call of Duty: Warzone“. Zudem besteht die Gefahr, die eigene Ausrüstung zu verlieren. Um das zu verhindern, könnt ihr im Spielverlauf eine Art Versicherung abschließen.

Die weiteren Upgrades sollen euch ebenfalls ein taktisches Vorgehen ermöglichen. Darunter befinden sich beispielsweise eine bessere Startpanzerung, schnellere Heilung oder mehr Speicherplatz für Informationen. Dafür benötigt ihr eine spezielle Währung, die ihr euch im Laufe einer Partie verdienen werdet.

Multiplayer-Karten dienen als Austragungsort

Eine eigene Karte für diesen Modus gibt es nicht. Das Geschehen wird stattdessen auf modifizierten Multiplayer-Karten ausgetragen. Überall warten KI-Soldaten auf euch, von denen manche sogar Verstärkung anfordern können. Genau wie in „Escape from Tarkov“ sind computergesteuerte Endgegner Bestandteil des Spielprinzips.

Ansonsten findet ihr auf der Karte interessante Orte wie ein Munitionslager oder Uplinks, an denen ihr selbst Unterstützung herbeirufen könnt. Zum Beispiel die im Trailer gezeigten Roboterhunde.

Einen genaueren Blick auf die Schauplätze könnt ihr hier werfen:

Related Posts

Weil es sich bei Informationen aus den Spieldateien manchmal um gelöschte oder abgewandelte Funktionen handelt, solltet ihr diese Informationen mit Vorsicht genießen. Manche der aufgezählten Spielelemente schaffen es möglicherweise nicht in die Vollversion. Trotzdem geben euch die geleakten Details eine ungefähre Vorstellung von „Hazard Zone“.

Abgesehen davon bekommt ihr mit „Battlefield 2042“ ein aufgestocktes Multiplayer-Erlebnis mit bis zu 128 Spielern und einen umfangreichen Kreativmodus geboten, in dem ihr eure eigenen Matches erschaffen könnt. Dafür stehen euch etliche Map-Klassiker aus vergangenen Ablegern zur Verfügung.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. naughtydog sagt:

    " Um das zu verhindern, könnt ihr im Spielverlauf eine Art Versicherung abschließen."
    Oh je...

  2. Recco sagt:

    Escape from Tarkov Gameelemente? nice! 🙂

  3. A1516 sagt:

    Hunt Showdown Elemente? Meine Aufmerksamkeit wurde getriggert xD

  4. martgore sagt:

    EFT war ja mal gar nix für mich. Extrem zeitaufwendig und man muss zumindest am Anfang auch am Anfang mögen Loot zu vergleichen usw. und die „bots“ in eft waren mal gar kein Fallobst. Zum größten Teil schwerer zu besiegen als menschliche Gegner.
    Naja, bei bf denke ich, es wird Casual lästiger.

  5. BigB_-_BloXBerg sagt:

    martgore wäre mir alles schnuppe, ich fand allerdings das suchen nach den Ausgängen am nervigsten.

  6. Recco sagt:

    Ja der Anfang in EFT ist mega schwer, allerdings wenn man Ausgänge, Spots usw kennt und weiß wie sich die bots bewegen dann macht das echt Laune und das erst recht wenn du mit 1-2 Dudes da hermarschierst 🙂

  7. Felix1011 sagt:

    Alles ist besser als ein BR Modus. Davon brauchen wir nicht ein Game/Modus. Ich bin gespannt

  8. ResidentDiebels sagt:

    @ Recco

    Mit 1-2 dudes?

    Krasser slang bruder

  9. Tobse sagt:

    Klingt definitiv fett

  10. R.H. sagt:

    Das gehört zwar jetzt nicht hier hin. Aber die App von Abandoned hat einen ersten kleinen Teaser. Hm Play3 berichtet nichts darüber!?

  11. Devil-Ninja sagt:

    Meine Freude wächst jeden Tag...
    Das game wird immer besser...

  12. MarchEry sagt:

    @R.H.

    Ein Glück wird nicht nich zusätzlich berichtet. Es handelt sich exakt um den gleichen Teaser welcher bereits Tage vorher auf Twitter geteilt wurde...