Dead Space Remake: Neues Zerstückelungssystem, Details, Gameplay und Grafikvergleich

Das "Dead Space Remake" rückte in den Mittelpunkt eines Twitch-Streams von Motive. Neue Details wurden verraten. Und auch die überarbeitete Grafik war Teil der Show..

Dead Space Remake: Neues Zerstückelungssystem, Details, Gameplay und Grafikvergleich

Das Remake soll 2022 auf den Markt gebracht werden.

Motive hat im Zuge eines Livestreams mehr vom kommenden „Dead Space Remake“ enthüllt. Gesprochen wurde über den Kampf, die Story und die Mechanik des überarbeiteten Klassikers.

Verbessertes Zerstücklungssystem

Ebenfalls gewährte das in Montreal ansässige EA-Studio einen ersten frühen Blick auf das Gameplay, wobei nicht zuletzt das kultige Zerstückelungssystem von „Dead Space“ in Erscheinung trat. So wird das für PC, PS5 und Xbox Series X/S erscheinende Remake ein neues „Peeling“-Körperschadensystem mit sich bringen. Es baut auf dem Zerstückelungssystem des Originals auf und entfernt das Fleisch von den Körpern der Gegner in einer dynamischen Art und Weise.

Das bedeutet zugleich, dass Schnittwaffen im Remake von „Dead Space“ mehr Präzision und Geschicklichkeit erfordern, da die Spieler zuerst das Fleisch von den Gliedmaßen abziehen und damit einen Knochen freilegen müssen. Danach muss die gleiche Stelle erneut getroffen werden, um ihn abschlagen zu können. Das Ganze dient ebenfalls als Zustandsanzeige für nicht-schneidende Waffen wie das Pulsgewehr, was den Spielern einen visuellen Indikator für den Schaden geben soll.

Der Creative Director Roman Campos-Oriola erklärte ergänzend: „Was für uns interessant ist, ist, dass dies eine ganz neue Ebene von Schieß- und Kampfschleifen eröffnet, wo man einige Waffen haben kann, die besser darin sind, die Feinde zu zerschneiden und andere, die besser darin sind, sie zu säubern und ihr Fleisch zu entfernen.“

Die Neuerungen geben Motive ebenfalls die Möglichkeit, neue Routen einzuführen, die im Original nicht möglich waren. Ziel sei es, Umgebungen mit neuen Herausforderungen zu schaffen, „um die Leute zu überraschen, die das Spiel [gut] kennen“.

Weitere Neuerungen in der Übersicht: 

  • Der Protagonist Isaac kann im Remake sprechen. Für die Originalvertonung wurde der Schauspieler Gunner Wright gewonnen, der schon bei den Sequels zum Einsatz kam. Isaac soll aber nur reden, wenn er angesprochen wird.
  • Der Anzug von Isaac wird etwas modifiziert, was aber nur für bestimmte Details gilt.
  • Die grundlegende Handlung von „Dead Space“ soll zwar gleich bleiben. Dennoch könnt ihr mit einigen Anpassungen rechnen. So soll die Suche nach Isaacs Freundin Nicole etwas mehr ins Rampenlicht gerückt werden.
  • Zugunsten der Immersion soll eine gute Mischung aus ruhigen Abschnitten und Action-Sequenzen gefunden werden. Ziel sei es, die Nerven der Spieler nicht zu sehr zu strapazieren.

Bilder samt Grafikvergleich

Im Zuge des Twitch-Streams zeigten die Entwickler einige Bilder, um frühes Feedback von der Community zu erhalten. Mehrere dieser Impressionen wurden vom Twitter-User Nibel für einen Vergleich genutzt, der einerseits zeigen soll, wie das Remake den Umgebungslayouts des Originals treu bleibt, aber mehr Details hinzufügt.

Sämtliche Bilder stammen aus einer frühen Vorproduktionsphase, lassen aber bereits einen deutlichen Fortschritt erkennen. Ein Vergleich zwischen einem Korridor aus dem Originalspiel und dem Remake zeigt beispielsweise mehr Objekte, verbesserte Beleuchtung und Schatten sowie verbesserte Texturen. Selbst der Protagonist Isaac Clarke wirkt auf den Remake-Bildern lebendiger.

Weitere Meldungen zu Dead Space: 

Das „Dead Space Remake“ befindet sich für PS5, PC und Xbox Series X/S in der Entwicklung und soll im Herbst 2022 auf den Markt gebracht werden. Die Features der aktuellen Konsolengeneration werden genutzt. Mikrotransaktionen soll es hingegen nicht geben, was in Hinblick auf die aktuelle Entwicklung einiger Teile der Spieleindustrie durchaus löblich ist.

Nachfolgend die erwähnten Impressionen samt Vergleich. Die Aufzeichnung des Livestreams könnt ihr euch hier anschauen.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

Crunchyroll

10 Anime-Tipps mit Attack on Titan, One Piece & mehr

Meinung

Wieso sich Battlefield und Call of Duty neu erfinden müssen!

PlayStation Plus Premium

Ausgewählte Klassiker offenbar mit Trophäen-Unterstützung

MultiVersus angespielt

Können Shaggy und Bugs Bunny gegen Superman bestehen?

The Witcher 3

Current-Gen-Version kommt im vierten Quartal 2022

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

Saowart-Chan

Saowart-Chan

01. September 2021 um 09:16 Uhr
Rushfanatic

Rushfanatic

01. September 2021 um 09:34 Uhr
Coregamer85

Coregamer85

01. September 2021 um 09:55 Uhr
sonderschuhle

sonderschuhle

01. September 2021 um 10:00 Uhr
Saowart-Chan

Saowart-Chan

01. September 2021 um 10:17 Uhr
DerGärtner

DerGärtner

01. September 2021 um 10:43 Uhr
xjohndoex86

xjohndoex86

01. September 2021 um 14:05 Uhr