Dead Space Remake: EA spricht über die „außerordentliche Nachfrage“

Kommentare (16)

Die Ankündigung des Remakes von "Dead Space" kam bei den Spielern offenbar gut an. Laut der Angabe des CEO Andrew Wilson gibt es eine hohe Nachfrage. Auf eine baldige Veröffentlichung solltet ihr nicht hoffen.

Dead Space Remake: EA spricht über die „außerordentliche Nachfrage“
Auf das Remake müsst ihr noch eine ganze Weile warten.

Auf ein neues „Dead Space“ warten die Spieler seit Jahren. Der dritte Hauptteil der Third-Person-Shooter-Reihe mit Science-Fiction-Szenario erschien 2013 für PS3 und Co. Während „Dead Space 4“ weiterhin durch Abwesenheit glänzt, befindet sich zumindest ein Remake von „Dead Space“ in der Pipeline. Das vom EA-Studio Motive produzierte Spiel wurde im vergangenen Monat angekündigt.

Eine außerordentliche Nachfrage

Während der jüngsten Finanzkonferenz von EA mit Investoren wurde Andrew Wilson mit der Frage konfrontiert, welche Erwartungen Electronic Arts an das Remake hat. Während keine weiteren Details zum Spiel verraten wurden, erklärte der EA-CEO, dass die Nachfrage nach einem neuen „Dead Space“ außergewöhnlich hoch sei.

Der Manager fügte hinzu, dass „Dead Space“ nicht in absehbarer Zeit veröffentlicht wird, aber der Titel zu den größten Spielen in EAs Portfolio zählt. Es soll sowohl die Bestandskunden als auch neue Spieler anziehen.

„Es ist noch ein bisschen hin, aber das Studio hat es sich vorgenommen“, so Wilson weiter. „Ich kann sagen, dass es eines der großartigen Spiele aus unserem Katalog ist. Es gab eine außerordentliche Nachfrage, es für bestehende Spieler und die nächste Generation von Spielern zurückzubringen. Und wir freuen uns darauf, es im Laufe der Zeit in unser Portfolio aufnehmen zu können.“

Sobald die Entwicklung voranschreitet, möchte Electronic Arts weitere Informationen zum mehr oder weniger neuen „Dead Space“ liefern. „Aber ich würde abschließend sagen, dass es einer der am meisten nachgefragten Titel für uns war – vielleicht gleich nach Skate, bei dem wir ebenfalls angekündigt haben, dass wir es zurückbringen werden“, so Wilson weiter.

Weitere Meldungen zu Dead Space: 

Das Remake von „Dead Space“ wird für PlayStation 5, Xbox Series X/S und PC entwickelt. Einen Termin gibt es bislang nicht. Fest steht hingegen: Für die Leitung der Produktion ist Eric Baptizat verantwortlich. Er werkelte zuvor als Game Director an „Assassin’s Creed Valhalla“.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Pro27 sagt:

    Jetzt sind bei den aussen Bord Missionen Türme zum erklimmen sonst kommt man nicht weiter.
    Ich hoffe die necromorphs wurden auch gegendert. Man darf auch keinen vernachlässigen.

    Im Ernst... So sehr ich mich über das Remake freue so skeptisch bin ich auch.

  2. Rizzard sagt:

    Ja ja alles total und awesome.
    Dann bringt halt mal ein gescheites Dead Space statt den jährlichen EA-Einheitsbrei.
    Labern kann man immer viel.

  3. BVBCHRIS sagt:

    Na denn sollte man am besten nur noch remakes machen. :/

  4. Butterbrot sagt:

    Dead Space war ja ein tolles Spiel, aber irgendwie habe ich langsam das Gefühl, es gibt einfach zu viele Remakes, Remaster, Reboots, next Gen Ports etc. von gar nicht mal so alten Spielen.

    Dead Space habe ich vor ein paar Wochen noch per BC getestet und es sieht immer noch klasse aus. Meiner Meinung nach sollten die sowas einfach nur bei ganz alten Schinken machen oder Games wo der MP nicht mehr läuft. Sonst reicht doch BC meist aus.

  5. sixty9erMadDog sagt:

    Was seid Ihr alle für Undankbares Volk.. Kopfschüttel...
    Wenn euch das alles nicht passt sucht euch doch mal ein Hobby, wo man Spaß hat und sich auf was freut und nicht immer über andere meckert die etwas produktives Leisten und nicht so wie ihr, die immer alles besser wissen aber nichts dazu beitragen.

  6. jonesey sagt:

    Sixty: einer der ganz wenigen vernünftigen Kommentare auf dieser Seite

  7. hhamlet90 sagt:

    @sixty9erMadDog

    ich arbeite für mein Geld. Ich tausche also meine Zeit gegen Geld. Wenn ich das Geld für ein Videospiel ausgebe, dann will ich gefälligst ein anständiges Produkt für mein Geld. Ich geh doch nicht umsonst Malochen um dann mit Trailern und Teasern gelockt zu werden damit ich ein Produkt erwerbe, das nicht ansatzweise dem entspricht was man mir verspricht? aber ja, mit Taschengeld ist einem das egal, kommt ja Nachschub ohne was dafür zu tun ^^

    zum Spiel: die werdens eh versauen, merkt euch meine Worte

  8. PirateKing sagt:

    Diese ständigen Nachrichten über ein Game was nicht mal ein Releasezeitraum spendiert bekommen hat sind echt zum Kotzen und unnötig. Ganz ehrlich, wenn juckt dieses NICHTS AUSSAGENDE Geschwafel was die jeden Tag von sich über Dead Space abgeben?

  9. naughtydog sagt:

    @hhamlet90
    kann schon sein, dass sie es tatsächlich versauen. Aber wissen kann man das noch nicht. Daher sehe ich schon noch ordentlich Raum für Vorfreude auf den Titel. Zumal die Ausgangsbasis wirklich sehr gut ist. Sie müssten also sehr viele gute Dinge weglassen und durch/mit schlechte/(n) ersetzen/ergänzen um das Ding in den Sand zu setzen. Damals haben sie zwei weitere Teile gebraucht um die Marke kaputtzumachen. Bin also guter Dinge.

  10. AgentJamie sagt:

    @jonesey
    Klang sehr ironisch.

  11. AgentJamie sagt:

    Ich gehe mal von aus, dass wir ein Dead Space mit der Assassins Creed Formel zu tun bekommen werden, nachdem ja EA verkünden ließ, dass sie jemanden von Ubisoft eingestellt hatten, der bei den AC Spielen mit involviert war. Das bedeutet kein gutes Omen. Macht euch schon mal gefasst drauf, dass Isaac wie ein Affe klettern kann, Ringe einsammeln muss, sich von der Raumstation zur Ishimura springt und nebenbei Necromorph wie unser Supertalent Agent47 meuchelt. ^^

  12. xjohndoex86 sagt:

    Dead Space vs. Callisto Protocol. Das wird spannend. Die einen müssen beweisen, dass das Remake eine Existenzberechtigung hat. Die anderen, dass sie es noch drauf haben. Mal gucken, was da 2022/23 auf uns zukommt.

  13. sonderschuhle sagt:

    Assassins Creed Formel heißt nicht automatisch schlecht, siehe Horizon Zero Dawn und Ghost of Tsushima.

    Außerdem glaube ich eher nicht, wenn dann mit Story Modus.

  14. Crysis sagt:

    Ein Spiel aus der Zeit, wo EA noch wirklich gute Spiele abgeliefert hat.

  15. triererassi sagt:

    Ghost of tsushima war für mich gerade wegen der Ubisoft formal einfach nur lw.....

  16. Game-art sagt:

    @hhamlet90
    Zwingt dich ja keiner, dass Produkt zu kaufen.
    Nicht vorbestellen, und die Tests abwarten.
    Und da du das nicht vom Taschengeld bezahlen musst, gehe ich davon aus, dass du alt genug bist, genug Geduld mitzubringen.
    Ich hoffe mal, dass das ein gutes Remake wird.
    Werde aber definitiv die Tests abwarten, und gegebenenfalls auch einige Updates