Hades: So schaltet ihr das wahre Ende des Roguelike frei – Guide, Tipps

Kommentare (3)

Selbst wenn ihr mit Zagreus einmal erfolgreich in "Hades" der Unterwelt entkommen können solltet, ist das Spiel noch nicht vorbei. Wir verraten euch, wie ihr das wahre Ende freischaltet.

Hades: So schaltet ihr das wahre Ende des Roguelike frei – Guide, Tipps
"Hades" ist unter anderem für PS4 und PS5 erhältlich.

Achtung, Spoiler: Das Roguelike „Hades“ hat im Sturm zahlreiche Spielerherzen erobern können und dabei eine ganz eigene Version der griechischen Mythologie präsentiert. Vor allem die Geschichte des Titels, in der Protagonist Zagreus versucht, aus der Unterwelt zu entkommen, fand viel Anklang. Allerdings ist es mit einem erfolgreichen Fluchtversuch nicht getan, denn wenn ihr das wahre Ende des Spiels sehen wollt, liegt einiges an Arbeit vor euch.

Hades: Anleitung, um das wahre Ende freizuschalten

Obwohl euer Hauptziel natürlich die Flucht aus der Unterwelt ist, doch das ist in „Hades“ nur ein Teil dessen, was notwendig ist, um das wahre Ende zu Gesicht bekommen zu können. Hierfür ist es zunächst notwendig, den finalen Bossgegner des Spiels, Zags Vater Hades, zehnmal zu besiegen. Hierfür benötigt ihr nicht nur eine mächtige Waffe, sondern darüber hinaus ebenfalls das nötige Quäntchen Glück, wenn es um die göttlichen Gaben geht. Des Weiteren müsst ihr nach dem Kampf erfolgreich den Dialog mit Zags Mutter Persephone auslösen.

Habt ihr den Herrscher der Unterwelt zehnmal bezwungen, wird er euch den Weg hinauf an die Oberfläche endlich freigeben. Von da an müsst ihr nur noch dem Pfad folgen, um zu Persephone zu gelangen und mit ihr zu sprechen. Während des wahren Endes kehrt sie mit Zagreus zurück in den Hades und während sie gemeinsam zurücklaufen, flimmert der Abspann über den Bildschirm. Das Abenteuer ist vorbei, zumindest vorerst.

Nun erhaltet ihr Zugriff auf neue Gegenstände und Dialoge. Letzteres ist besonders wichtig, denn ihr könnt nun Gespräche mit Persephone führen und sie mit Nektar sowie Ambrosia beschenken. Wenn ihr ein Band mit ihr geknüpft habt, könnt ihr den Epilog von „Hades“ freischalten. Um das tun zu können, benötigt ihr jedoch eine hohe Verbundenheit zu allen olympischen Göttern, die euch während eures Abenteuers bisher zur Seite standen.

Habt ihr diese Bande geknüpft, müsst ihr solange mit Hades, Persephone und Demeter so lange sprechen, bis sie euch von einer möglichen Party mit den Göttern des Olymps berichten. Sobald ihr anschließend alle Vorbereitungen hierfür getroffen habt, könnt ihr damit beginnen, die einzelnen Charaktere zu diesem Event einzuladen.

Ihr merkt also schon, selbst wenn ihr das Roguelike einmal bezwungen haben solltet, gibt es immer noch allerhand zu erledigen. Solltet ihr noch weitere Tipps zum Game benötigen, dann schaut gerne in unseren übrigen Guides zum Titel. Ansonsten wünschen wir euch natürlich auch weiterhin viel Spaß mit dem Spiel.

Habt ihr das wahre Ende von „Hades“ freigeschaltet?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Carlito sagt:

    Also muss man jeden 6 Nektar schenken? Bin schon extrem weit aber habe das Gefühl das sich nichts mehr ändert

  2. Wastegate sagt:

    Der Song "In The Blood" der während der Bootsfahrt und des Abspanns läuft ist der pure Wahnsinn. Was für ein Brett von Spiel.

  3. Khadgar1 sagt:

    Tolles Game. Vor ein paar Tagen platiniert. Nun kommt Curse of the dead gods.