FIFA 22: Umfangreicher Blick auf das Gameplay

Kommentare (7)

Während die finale Version von "FIFA 22" noch eine Weile auf sich warten lässt, kann ein Blick auf Gameplay-Szenen aus der Beta geworfen werden.

FIFA 22: Umfangreicher Blick auf das Gameplay
Ab Oktober könnt ihr euch in die finale Version von "FIFA 22" stürzen.

Zu „FIFA 22“ wurde heute zusammenhängendes Gameplay-Material veröffentlicht. Es zeigt, wie die zwei eSportler Tekkz und Hashtag Tom versuchen, in einem Match die jeweils gegnerische Mannschaft per Torschuss zu bezwingen.

Dabei laufen die beiden Spieler mit selbst erstellten Teams im Modus Ultimate Team über den Rasen. Zu beachten ist, dass es sich beim gezeigten Gameplay nicht um Spielszenen aus der finalen Version von „FIFA 22“ handelt. Es basiert auf der Beta des Fußballspiels und repräsentiert nicht zwangsläufig das Spiel, das ihr später im Handel erwerben könnt.

Falls euch das Gezeigte gefällt: Vorbestellungen von „FIFA 22“ sind unter anderem bei Amazon möglich. Nachfolgend haben wir die Produkteinträge verlinkt:

Bei der Wahl der Version ist zu beachten, dass das Dual Entitlement-Feature (Doppelter Anspruch) nicht bei allen Versionen greift. Lediglich Käufer der Ultimate Edition von „FIFA 22“ erhalten einen Zugang zu den Versionen beider Konsolengenerationen – zahlen allerdings auch bis zu 30 Euro mehr.

Neben dem doppelten Anspruch umfasst die Ultimate Edition von „FIFA 22“ weitere Vorteile, darunter ein FUT-Held-Item, 4 Tage Vorabzugriff, ein FUT Ones-to-Watch-Item und 4.600 FIFA Points.

Bisherige Meldungen zu FIFA 22: 

„FIFA 22“ erscheint am 1. Oktober 2021 für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC (via Steam und Origin) und Google Stadia. Besitzer der Nintendo Switch erhalten die „FIFA 22 Legacy Edition“. Mehr zu „FIFA 22“ ist in unserer Themen-Übersicht zusammengefasst. Nachfolgend das anfangs erwähnte Gameplay:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Hollywood_BLN sagt:

    mein Beileid wem das gefällt. 1:1 Fifa 21 Feeling und im Spiel der beiden scheint der Keeper mit simplen angeschnittenen hohen Torschüssen überfordert zu sein.

  2. Eloy29 sagt:

    Der gleiche Trick der auch immer in FIFA 21 ging ,sagte mir der Sohn.

  3. Tobey09 sagt:

    Ich hab da auch keinen Unterschied zu Fifa 21 gesehen. Habe seit 98 jedes Fifa aber das wird das erste sein, dass ich auslasse. Fand von 20 auf 21 schon kaum unterschiede

  4. ShawnTr sagt:

    wie jedes jahr qird man sehr schnell herausfinden ob kopfbälle bestimmte tricks formationen oder schüsse op sind und dann wird sie wie jedes jahr jeder kopieren und nur noch diese 1-2 cheatcodes nutzen. daran wird sich eh nie was ändern. genausowenig wie daran das tausende von Spielern schon im Juni zugang bekommen und sich schon einmal einspielen können während andere zum Release von denen dann schön weggeklatscht werden

  5. SchwanzusLongus sagt:

    Aaaallleeee Jaaaahre wiiiieder!!!!!

  6. Attack sagt:

    @Shawn: Ändern würde sich was, wenn Fifa nicht standardmäßig mit allen möglichen Steuerungshilfen gezockt wird. Sogar bei den Pro-Events wird mit Schusshilfe gezockt, einfach erbärmlich.

  7. tmr sagt:

    Die schweben ja über den Platz. Lieber pes.