Marvel's Avengers: Blickt nach Aufkauf durch Embracer Group in eine ungewisse Zukunft

Wie geht es nach dem Aufkauf von Crystal Dynamics durch die Embracer Group mit "Marvel's Avengers" weiter? Noch scheint die Zukunft des Actionabenteuers in der Schwebe zu hängen.

Marvel’s Avengers: Blickt nach Aufkauf durch Embracer Group in eine ungewisse Zukunft

Am vergangenen Montag hatte Square Enix bekanntgegeben, dass man die westlichen Entwicklerstudios Crystal Dynamics, Eidos Montreal und Square Enix Montreal mitsamt ihrer Marken für 300 Millionen US-Dollar an die Embracer Group verkaufen wird. Neben „Tomb Raider“, „Deus Ex“, „Thief“ und auch „Legacy of Kain“ hatten die Studios zuletzt vor allem die beiden Actiontitel „Marvel’s Avengers“ und „Marvel’s Guardians of the Galaxy“ erschaffen.

Wie geht es weiter?

Nun stellt sich die Frage, wie vor allem die Zukunft des Games-as-a-Service-Titels „Marvel’s Avengers“ aussehen wird. Wird die Embracer Group weiterhin Inhalte für das Abenteuer veröffentlichen, das von Square Enix öffentlich als kommerzielle Enttäuschung betitelt wurde?

In dem Fall ist die Sache nicht so einfach. Wie Lars Wingefors, Geschäftsführer der Embracer Group, im Rahmen einer Investorenkonferenz betonte, benötigt man für einige Titel noch eine externe Zustimmung. Im Wortlaut heißt es:

„Alle Spiele, die von diesen Studios entwickelt wurden, sind in der Transaktion enthalten. Jedoch werden einige externe Zustimmungen von externen Partnern benötigt, um diese Transaktion abzuschließen und potentielle Lizenzgeber, wie sie hier erwähnen, könnten eine der benötigten Zustimmungen sein. Ich erwarte nicht, dass irgendeine bedeutende kommerzielle Vereinbarung bezüglich der Studios oder diese Transaktion von den Behörden oder Geschäftspartnern abgelehnt werden. Jedoch bleibt dies abzuwarten. Ich denke, dass ihre Fragen auf die zwei existierenden Spiele abzielte und ob diese weiterhin bearbeitet werden, auf ihnen aufgebaut wird oder sich von den bestehenden Plänen in Zukunft unterscheiden werden. Und ich denke, dass dies der Kommentar ist, den ich ihnen diesbezüglich geben kann.“

Weitere Meldungen zu Marvel’s Avengers:

Des Weiteren betonte Wingefors, dass man noch den Abschluss des Deals abwarten müsse, um weitere Aussagen zu den Marken und den Studios treffen zu können. Voraussichtlich wird die Transaktion zwischen Juli und September 2022 abgeschlossen. Dementsprechend wird auch die Zukunft von „Marvel’s Avengers“ bis dahin weiterhin unbestimmt bleiben.

Deshalb werden auch die Spieler weiterhin Geduld haben müssen, ehe sie erfahren, wie es mit dem Superheldenabenteuer weitergehen wird. Sobald entsprechende Details genannt werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Marvel’s Midnight Suns im Test

Wie XCOM, nur anders

PlayStation Turniere

Neues Feature ist ab heute für PS5 verfügbar

PlayStation Plus

Essential-Titel für den Dezember 2022 geleakt

Call of Duty Modern Warfare 2

Wohl DLC-Kampagne mit Ghost geplant

Need for Speed Unbound

Umfangreicher Gameplay-Leak gewährt Einblicke in das Rennspiel

Gran Turismo 7

Ferrari Vision Gran Turismo vorgestellt und bald verfügbar

PS Plus Extra & Premium im Dezember

Beliebter Assassin's Creed-Titel wird entfernt

PlayStation Plus

Essential, Extra und Premium deutlich günstiger im Sale - Nur noch zwei Tage

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Scorpionx01

Scorpionx01

04. Mai 2022 um 09:52 Uhr
JinofTsushima

JinofTsushima

04. Mai 2022 um 11:21 Uhr
SeniorRicketts

SeniorRicketts

04. Mai 2022 um 15:32 Uhr