Konami: Milliardenumsätze auch ohne Silent Hill und Metal Gear

Im Fiskaljahr 2022 konnte Konami steigende Umsätze und Gewinne verbuchen. Wer braucht da noch ein "Metal Gear" oder "Silent Hill", wenn "Yu-Gi-Oh! Master Duel" die Kassen klingen lässt?

Konami: Milliardenumsätze auch ohne Silent Hill und Metal Gear

Ein neues "Metal Gear" haben die Spieler schon länger nicht mehr gesehen.

Die Konami Holdings Corporation, die laut einer vorherigen Ankündigung bald Konami Group Corporation heißen wird, hat den neusten Geschäftsbericht vorgestellt. Nachdem der Publisher im vergangenen Jahr kaum neue Spiele auf den Markt brachte, könnte der eine oder andere Spieler denken, dass auch die Umsätze entsprechend niedrig ausfielen. Das Gegenteil ist der Fall.

Der japanische Publisher verzeichnete im vergangenen Geschäftsjahr einen Rekordumsatz von 299,5 Milliarden Yen (2,25 Milliarden Euro) – ein Anstieg von fast zehn Prozent. Der Betriebsgewinn kletterte von 36,6 Milliarden Yen (275 Millionen Euro) im Geschäftsjahr 2021 auf 74,4 Milliarden Yen (560 Millionen Euro), was einer Steigerung von 103,6 Prozent entspricht. Der Gewinn nach Steuern stieg im Vergleich zum Vorjahr um 69,9 Prozent.

Digital Entertainment war der Umsatztreiber

Der überwiegende Teil des Umsatzes kam aus dem Bereich „Digital Entertainment“. Hier wurde ein Umsatz von 215 Milliarden Yen (1,6 Milliarden Euro) verbucht, was einem Anstieg von 5,3 Prozent entspricht – und das ohne „Metal Gear“, „Silent Hill“ und Co.

Doch welche Produkte sorgten für die meisten Einnahmen? Konami bezeichnet „Yu-Gi-Oh! Master Duel“ als starken Treiber für die Performance im Bereich „Digital Entertainment“. Das Spiel konnte im April 2022 die Marke von 30 Millionen Downloads überschreiten. Auch das „Yu-Gi-Oh! Trading Card Game“ entwickelt sich laut Konami gut.

Ebenfalls konnte der japanische Publisher große Erfolge mit dem Nintendo Switch-Titel „Momotaro Dentetsu: Showa, Heisei, Reiwa mo Teiban!“ feiern, der in Japan mehr als 3,5 Millionen Abnehmer fand.

Auch in anderen Geschäftsbereichen stiegen die Einnahmen: Unterhaltung, Spiele und Systeme sowie Sport. Dazu gehören Pachinko- und Spielhallenspiele, das Casino-Managementsystem und der Betrieb von Sportanlagen in Städten in ganz Japan.


Weitere Meldungen zu Konami: 


Für das neue Geschäftsjahr wird ein weiterer Umsatzanstieg erwartet – und zwar auf 320 Milliarden Yen (+6,8 Prozent) mit einem Betriebsergebnis von 76,5 Milliarden Yen (+2,8 Prozent). Unter anderem steht der Launch der „Teenage Mutant Ninja Turtles: The Cowabunga Collection“ bevor. Ebenfalls baut der Publisher „eFootball“ weiter aus, das allerdings zunehmend Konkurrenz bekommt.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

PS Plus Essential, Extra und Premium

Offizieller Leitfaden und vollständiges Lineup für Asien

Game Pass

Ehemaliger Xbox-Manager macht sich Sorgen um die Auswirkungen

Call of Duty Warzone 2

Gerüchte sprechen von Verhör-Mechanik und weiteren Neuerungen

PlayStation VR2

Showcase in Kürze? Insider berichtet von "Gerüchten"

PS4 & PS5

Sniper Elite 5 und mehr - Neuerscheinungen der Woche

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

DerGärtner

DerGärtner

12. Mai 2022 um 18:42 Uhr
Doppeldenker86

Doppeldenker86

12. Mai 2022 um 19:16 Uhr
KonsoleroGuy

KonsoleroGuy

12. Mai 2022 um 19:42 Uhr
Hieronymus

Hieronymus

12. Mai 2022 um 20:04 Uhr
triererassi

triererassi

12. Mai 2022 um 21:57 Uhr
KonsoleroGuy

KonsoleroGuy

13. Mai 2022 um 00:02 Uhr
S Town King

S Town King

13. Mai 2022 um 00:46 Uhr
SeniorRicketts

SeniorRicketts

13. Mai 2022 um 04:05 Uhr
keepitcool

keepitcool

13. Mai 2022 um 06:48 Uhr
keepitcool

keepitcool

13. Mai 2022 um 06:51 Uhr
triererassi

triererassi

13. Mai 2022 um 15:09 Uhr
Sinthoras_96

Sinthoras_96

13. Mai 2022 um 17:07 Uhr