Skull & Bones: Erste Alterseinstufung für Ubisofts Multiplayer-Piratenspiel

Nachdem Ubisoft vor einigen Tagen recht grob auf den Release-Zeitraum von "Skull & Bones" einging und diesen bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres eingrenzte, lässt eine Alterseinstufung die Hoffnung aufkommen, dass der Launch eher früher als später erfolgt. 

Skull & Bones: Erste Alterseinstufung für Ubisofts Multiplayer-Piratenspiel

Die Ankündigung von „Skull & Bones“ liegt einige Jahre zurück. Allerdings hatte es Ubisoft bei der Entwicklung nicht eilig und sorgte bislang nicht dafür, dass interessierte Spieler die virtuellen Meere befahren können. Immerhin wurde kürzlich der finale Veröffentlichungszeitraum eingegrenzt. Der Titel soll im laufenden Geschäftsjahr, also bis Ende März 2023, erscheinen.

Dass der Launch von „Skull & Bones“ tatsächlich näher als vermutet liegen könnte, lässt eine erste Alterseinstufung erahnen. Wie VGC berichtet, wurde der Titel kürzlich in Südkorea eingestuft, was zunächst nur für die PC-Version gilt. Das südkoreanischen Game Management Committee beschreibt in der Einstufung unter anderem die Darstellung von Alkohol- und Drogenkonsum, sodass das Spiel (zumindest in Südkorea) nicht für Jugendliche geeignet ist.

Release vor Weihnachten?

Die frühe Alterseinstufung könnte bedeuten, dass „Skull & Bones“ im laufenden Kalenderjahr, also vor Weihnachten, die Konsolen und den PC erobern wird. In diesem Fall müsste Ubisoft bald für weitere Release-Infos sorgen. Zu früh käme die finale Veröffentlichung wahrlich nicht. Das Projekt startete als Ableger des 2013 eingeführten „Assassin’s Creed Black Flag“ und wurde mehrfach nach hinten katapultiert.

Im April wurde berichtet, dass die internen Playtests zu „Skull & Bones“ anlaufen. Wenige Wochen zuvor war von einem guten Fortschritt der Entwicklung die Rede. Es sei eine sehr vielversprechende neue IP, die sich zuerst auf den Multiplayer konzentriert und so im Einklang mit Ubisofts Strategie steht, Multiplayer-Wettbewerb und Koop in den Fokus zu rücken, so der CFO Frédérick Duguet damals in einem Statement.

Weitere Meldungen zu Skull & Bones: 

In „Skull & Bones“ schlüpfen die Spieler in die Rolle eines aufstrebenden Piratenkapitäns, der mit seinem Schiff die Weltmeere bereist, eine Crew zusammenstellt, Schätze in seinen Besitz bringt und auch gelegentlich in die Schlacht zieht. Gleichzeitig stehen die Spieler vor der Aufgabe, die eigenen Ressourcen zu verwalten, was Nahrung, Wasser und Munition mit einschließt. Beispielsweise kann eine mangelhafte Ernährung eine Meuterei hervorrufen.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

Silent Hill

Leak soll einen Build von 2020 zeigen - Mehrere Spiele in Arbeit?

Genervt von der Gaming-Sommerflaute

Diese zehn Games erscheinen 2022 noch!

Bloober

Vertrag mit Sony lässt Hoffnungen auf Silent Hill steigen

Elden Ring

From Software-Mutterkonzern deutet Arbeit an Erweiterungen an

Resident Evil

Neue Details zur kommenden Netflix-Serie bekannt

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

Michael Knight

Michael Knight

15. Mai 2022 um 08:02 Uhr

Kommentieren

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.