Call of Duty Warzone: Activision entschuldigt sich für Skin-Plagiat, klaut weiteren Skin

Nachdem Activision vorgeworfen wurde, das Artwork eines Künstlers für einen „Call of Duty: Warzone“-Skin geklaut zu haben, hat sich der Publisher entschuldigt und den Skin entfernt. Nun wird dem Unternehmen jedoch erneut der Ideen-Klau nachgesagt.

Call of Duty Warzone: Activision entschuldigt sich für Skin-Plagiat, klaut weiteren Skin

Im letzten Monat wurde Activision mit Plagiatsvorwürfen konfrontiert. Laut dem Konzeptkünstler Sail Lin sah der neue „Loyal Samoyed“-Skin für „Call of Duty: Warzone“ ein wenig zu sehr nach einem Artwork aus, das Lin 2019 auf ArtStation hochgeladen hatte. Mittlerweile hat sich Activision entschuldigt und den Skin wieder aus dem Spiel entfernt.

Nun wittern die CoD-Fans jedoch ein erneutes Plagiat durch das Unternehmen. Dieses Mal jedoch nicht von irgendwelchen unabhängigen Künstlern, sondern ausgerechnet von einem ehemaligen Mitarbeiter.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„Doomsayer“-Skin soll aussehen wie aus „Deadrop“

Am Montag veröffentlichte der offizielle „Call of Duty“-Twitter-Account ein neues Cosmetic-Bundle, zu dem ein Skin für den Charakter Shigenori Ota gehört. Der „Doomsayer“-Skin besteht aus einer schwarzen Rüstung mit einer Kapuze sowie einem auffälligen, blau-grün leuchtenden Schädel-Helm. Die Fans haben schnell auf die Ähnlichkeit des „Doomsayer“-Skins mit einem Charakter aus dem im Juli enthüllten Spiel „Deadrop“ vom Studio Midnight Society hingewiesen.

Bei „Deadrop“ handelt es sich um einen „Vertical Extraction Shooter“, der in Zusammenarbeit von Guy „Dr DisRespect“ Beahm und Robert Bowling entsteht. Bowling ist der ehemalige Kreativstratege und Community-Manager des „Call of Duty“-Entwicklers Infinity Ward, hatte das Studio jedoch bereits 2012 verlassen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Im Gegensatz zu dem Samoyed-Skin scheint die Lage bei dem Cosmetic mit dem leuchtenden Schädel jedoch nicht so einfach zu sein. Der „Doomsayer“ ähnelt zwar sehr dem Charakter von „Deadrop“, in der „Call of Duty“-Reihe gab es jedoch bereits Charaktere, die Kapuzen und Totenkopfhelme getragen haben. So etwa der britische Special-Forces-Operator Simon „Ghost“ Riley, der bereits in mehreren Spielen Skins mit Kapuzen und Totenkopfgesichtern erhalten hat. In „Call of Duty: Black Ops Cold War“ und „Warzone“ hatte der Operator Weaver eine Rüstung mit leuchtendem Schädel namens „Disciple of the Dark Aether“.

Weitere Meldungen zu „Call of Duty“:

Die Ähnlichkeit scheint jedoch so groß zu sein, dass einige Spieler auf das vermeintlich neue Plagiat von Activision hinweisen. Auch Robert Bowling von Midnight Society scheinen die Übereinstimmungen zu weit zu gehen. „Benennt ihn wenigstens nach mir“, schrieb der Entwickler kürzlich auf Twitter.

Quelle: PlayStationLifeStyle, Polygon*1, Polygon*2

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Crunchyroll

9 Anime-Highlights in der Herbst-Season 2022

FIFA 23 im Test

Besser als im Vorjahr, aber auch mit Schwächen!

PS5

Pulse 3D-Headset im Camouflage-Look kann vorbestellt werden

Saudi-Arabien

Möchte für 13 Milliarden Dollar einen führenden Publisher übernehmen

PlayStation Stars

Stufe 4-Nutzer werden beim Support bevorzugt - User üben Kritik

PlayStation Stars

Termin und weitere Details zum Treueprogramm

One Piece Film Red

Ein einzigartiges Anime-Abenteuer mit Ruffy & Co. - Filmkritik

PS Plus Oktober 2022

Neuzugänge für PS4 und PS5 enthüllt

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Eternal_Vomit

Eternal_Vomit

17. August 2022 um 17:34 Uhr
SeniorRicketts

SeniorRicketts

18. August 2022 um 02:34 Uhr
News-Kommentator

News-Kommentator

18. August 2022 um 15:41 Uhr