Assassin's Creed Red: Entwicklung wird durch japanische Berater unterstützt

Lange haben die Fans von „Assassin’s Creed“ auf ein Spiel im feudalen Japan gewartet. Damit bei „Assassin's Creed Red“ auch die „kulturelle Authentizität und Sensibilität“ befolgt wird, sollen die Entwickler angeblich mit japanischen Beratern zusammenarbeiten.

Assassin’s Creed Red: Entwicklung wird durch japanische Berater unterstützt

Ubisoft hat bei seiner Forward-Show kürzlich mehrere neue Spiele der „Assassin’s Creed“-Reihe angekündigt, die über die nächsten Jahre veröffentlicht werden sollen. Darunter war auch „Assassin’s Creed: Codename Red“, das bei Ubisoft Quebec entsteht und die Spieler ins feudale Japan bringen soll. Der Executive Producer Marc-Alexis Côte beschrieb das Spiel als „Shinobi-Fantasie“, bei dem man die Rolle eines „samuraiähnlichen Assassinen“ übernimmt.

Die Entwickler sollen für „Assassin’s Creed: Codename Red“ mit Ubisoft Japan und lokalen Beratern zusammenarbeiten, „um kulturelle Authentizität und Sensibilität zu gewährleisten“.

Mit Beratern gegen „Kulturtourismus“

Die Webseite Axios berichtet darüber, dass die Entwickler von Ubisoft Quebec mit den Beratern zusammenarbeiten, die die Arbeiten hinsichtlich kultureller Themen und Feinheiten unterstützen. Dies sollen zwei mit der Entwicklung des Spiels vertraute Ubisoft-Quellen berichtet haben. Allerdings sei derzeit nicht klar, inwiefern diese Berater in der Lage sein werden, das Spiel mitzugestalten.

In den letzten Jahren wurden einige westliche Spiele, die auf der ostasiatischen Kultur basierten, für ihren sogenannten „Kulturtourismus“ kritisiert. In der jüngsten Zeit wurde es jedoch immer üblicher, kulturelle Berater zu der Spieleentwicklung hinzuzuziehen. So etwa bei „Ghost of Tsushima“, das ebenfalls in Japan angesiedelt ist. Ubisoft selbst hat als Teil einer Unternehmensreform kürzlich ein Team für Vielfalt, Inklusion und Barrierefreiheit gegründet, das die Spiele während der Entwicklung intern beraten soll.

Mehr zum Thema: 

Das Studio will den Spielern mit „Assassin’s Creed Red“ eine dynamischere Welt bieten, die sich um die Nutzer herum „entwickelt“. Executive Producer Marc-Alexis Côte bestätigte, dass das Spiel nach dem Launch mehrere Jahre lang mit Erweiterungen und anderen Inhalten unterstützt werden soll. Wann „Codename Red“ erscheint, ist bis jetzt noch nicht bekannt.

Quelle: Axios, GamesRadar

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Need for Speed Unbound

Umfangreicher Gameplay-Leak gewährt Einblicke in das Rennspiel

Gran Turismo 7

Ferrari Vision Gran Turismo vorgestellt und bald verfügbar

PS Plus Extra & Premium im Dezember

Beliebter Assassin's Creed-Titel wird entfernt

PlayStation Plus

Essential, Extra und Premium deutlich günstiger im Sale - Nur noch zwei Tage

Black Friday 2022

Sales bei Amazon, Media Markt und Saturn - PS Plus, Spiele und mehr

Guardians of the Galaxy Holiday Special

Charmantes Weihnachts-Abenteuer - Filmkritik

The Witcher 3 für PS5

Cross-Progression, Zugänglichkeits-Features und mehr bestätigt

Battlefield

Laut Sony kein ernsthafter Konkurrent für Call of Duty

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Knoblauch1985

Knoblauch1985

20. September 2022 um 18:36 Uhr
StoneyWoney

StoneyWoney

20. September 2022 um 23:46 Uhr
StoneyWoney

StoneyWoney

20. September 2022 um 23:56 Uhr