Prince of Persia: Teaser & Releasezeitraum - Ein offizielles Lebenszeichen zum Remake!

Im Rahmen der heutigen "Ubisoft Forward" erreichte uns endlich ein neues Lebenszeichen zum Remake von "Prince of Persia: The Sands of Time". Der Haken an der Sache: Leider werden wir uns noch eine ganze Weile in Geduld üben müssen.

Prince of Persia: Teaser & Releasezeitraum – Ein offizielles Lebenszeichen zum Remake!
Das Remake zu "Prince of Persia: Sands of Time" lässt noch eine Weile auf sich warten.

Mittlerweile sind seit der offiziellen Ankündigung des Remakes zu „Prince of Persia: The Sands of Time“ fast vier Jahre ins Land gezogen. Handfeste Details oder erste Spielszenen lassen seitdem auf sich warten.

Und wie Ubisoft in der heutigen „Ubisoft Forward“-Episode andeutete, wird es dabei wohl auch noch eine ganze Weile bleiben. So lieferte uns der Publisher endlich ein neues Lebenszeichen zur rundum überarbeiteten Version des Action-Plattforming-Klassikers. Dieses fiel allerdings recht überschaubar aus.

Zum einen stellte Ubisoft einen kurzen Teaser zur Ansicht bereit. Des Weiteren gab das Unternehmen bekannt, dass das Remake zu „Prince of Persia: The Sands of Time“ mittlerweile für einen Release im Jahr 2026 vorgesehen ist. Weitere Details nannte Ubisoft nicht.

Ubisoft Toronto stieß kürzlich zur Entwicklung

Die letzte Information zum Remake lieferte uns Ubisoft Anfang des Monats. So gaben die Entwickler von Ubisoft Toronto bekannt, dass sie kürzlich zur Entwicklung stießen und das Projekt mit ihrer Erfahrung unterstützen.

In der Vergangenheit veröffentlichte Ubisoft Toronto „Splinter Cell: Blacklist“ und wirkte zudem an verschiedenen großen Produktionen von Ubisoft mit.



„Ubisoft Toronto beteiligt sich an der Entwicklung des Remakes von Prince of Persia: The Sands of Time! Wir freuen uns, die Zeit zurückzudrehen und die Kreativität, das Fachwissen und die neueste Technologie unseres Studios einzubringen, um diesen beliebten Klassiker mit unseren Partnern bei Ubisoft aufzufrischen“, kommentierte das Studio sein Mitwirken an dem Remake.

2022 erfolgte ein Entwicklerwechsel

Ursprünglich kündigte Ubisoft das Remake zu „“Prince of Persia: The Sands of Time“ im Sommer 2020 für den PC und die damaligen Konsolen an. Allerdings war der Publisher mit dem Fortschritt unzufrieden und entschloss sich 2022 dazu, das Remake von den bis dato verantwortlichen Niederlassungen in Pune beziehungsweise Mumbai abzuziehen.



Seitdem entsteht das Remake bei den Entwicklern von Ubisoft Montreal, die seit Kurzem von ihren Kollegen aus Toronto unterstützt werden. Für welche Plattformen das Remake von „Prince of Persia: The Sand of Time“ mittlerweile vorgesehen ist, verriet Ubisoft nicht.

Da der Release erst 2026 erfolgt, können wir wohl davon ausgehen, dass die PS4 und die Xbox One gestrichen wurden. Somit bleiben der PC, die PS5, die Xbox Series X/S und möglicherweise der Nachfolger der Switch.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Hotlist

Kommentare

Zockerfreak

Zockerfreak

10. Juni 2024 um 21:59 Uhr
ADay2Silence

ADay2Silence

10. Juni 2024 um 22:06 Uhr
Mr_Aufziehvogel

Mr_Aufziehvogel

10. Juni 2024 um 23:27 Uhr
Krawallier

Krawallier

10. Juni 2024 um 23:34 Uhr
ADay2Silence

ADay2Silence

11. Juni 2024 um 00:12 Uhr
Ryu_blade887

Ryu_blade887

11. Juni 2024 um 00:30 Uhr
El Presidente

El Presidente

11. Juni 2024 um 02:09 Uhr
Ryu_blade887

Ryu_blade887

11. Juni 2024 um 06:28 Uhr
Farbod1990

Farbod1990

11. Juni 2024 um 06:34 Uhr
StoneyWoney

StoneyWoney

11. Juni 2024 um 09:00 Uhr
SoulofLordran

SoulofLordran

11. Juni 2024 um 09:39 Uhr
Bier-Station

Bier-Station

11. Juni 2024 um 09:44 Uhr
Krawallier

Krawallier

11. Juni 2024 um 16:54 Uhr

Kommentieren

Nur eingeloggte User können kommentieren.