Jump to content

Recommended Posts

Servus,

 

ich bin 34, 1 Frau, 1 Sohn (2 Jahre alt). Seit GT5 erschienen ist, hab ich fast jeden Abend gezockt, nachdem der Kleine eingeschlafen war. Vor 2-3 Wochen kam dann TDU2 dazu.

 

So langsam beschwert sich meine Frau, dass ich nur noch am Zocken bin. Jetzt will sie es ernsthaft beschränken auf 2 Abende pro Woche und am Wochenende darf ich gar nicht mehr!!!

 

Wie sieht das bei Euch aus, vor allem bei Euch anderen Familienvätern? Dürft Ihr Zocken so viel Ihr wollt? Oder macht Eure Frau auch Streß? Meckert sie nur oder greift sie zu so drastischen Maßnahmen wie Spiele verstecken und Strom ausschalten?

Link to post
Share on other sites

Ja, so war das bei uns auch noch zu den PS2-Zeiten von Sims, Splinter Cell, GTA Vice City, etc. Bei Gran Turismo 3 hat sie sogar ein paar Lizenzen für mich gemacht, als ich beruflich über die Woche weg war...

 

Aber seitdem der Kleine geboren ist, hat sie an Zocken Null Interesse mehr und will mein Zocken nun auch stark einschränken! Dabei zocke ich nicht, solange er wach ist, sondern immer erst, wenn er eingeschlafen ist!

Link to post
Share on other sites

Kind hat selbstverständlich Vorrang; und man kommt sicherlich trotzdem nie ganz an Mamas Leistung insgesamt ran. Das muß man(n) erdulden. :D

 

Glücklicherweise mach ich Schichtdienst, so lege ich meine Spiel- auf die Regelarbeitszeit, da schafft man auch schonmal 9h Tsukuba Langstrecke wenn man sich ranhält :)

 

Selber zockt die Liebste auch gern, nur mit anderen Präferenzen.

 

 

Link to post
Share on other sites
×
×
  • Create New...