Jump to content

Grand Slam Tennis 2


Zockerfreak

Recommended Posts

Hmmm bin noch unschlüssig was ich davon halten soll, hätte einerseits Lust ein Tennis Game online zu zocken, andererseits gefallen Mir die Animationen bei Top Spin besser! Da Top Spin aber bereits fast ein Jahr alt ist und der Online Modus nicht richtig funktionieren soll, wäre Grand Slam vielleicht eine Alternative! Hmmm?

Link to comment
Share on other sites

Hmmm bin noch unschlüssig was ich davon halten soll, hätte einerseits Lust ein Tennis Game online zu zocken, andererseits gefallen Mir die Animationen bei Top Spin besser! Da Top Spin aber bereits fast ein Jahr alt ist und der Online Modus nicht richtig funktionieren soll, wäre Grand Slam vielleicht eine Alternative! Hmmm?

 

 

Gibt ja ne Demo im Store,kannst dir ja mal laden und dir ein Bild machen:zwinker:

Link to comment
Share on other sites

Ich habe gerade die Demo getestet und finde es richtig schlecht. Die Animationen und Spielerbewegungen haben mit Tennis irgendwie gar nichts zu tun.

 

Das einzige was ich positiv finde ist das es Kommentatoren gibt, das hat mir bei Topspin ein bisschen gefehlt.

Link to comment
Share on other sites

Also ich als alter Tennis Freak habe mir gestern das Spiel geholt.

 

Für Unentschlossene hier ein Überblick:

 

Bei den meisten Tennis Spielen muss man zwischen Simulation und Arcade unterscheiden. Grand Slam Tennis 2 würde ich ebenso wie die Virtua Tennis Reihen in die Sparte Arcade einordnen.

 

Courts/Turniere

 

Grafisch finde ich die Courts bei Grand Slam Tennis 2 durchaus gelungen. Wobei man beachten sollten, dass, wie der Titel schon verrät, der Fokus auf den Grand Slam Turnieren liegt. Soll heißen: außer den 4 Grand Slam Turnieren gibt es noch 4 sogenannte Vorbereitungsturniere . . . und das war es dann leider schon. Zwar bieten die Grand Slam Turniere neben dem Center Court auch jeweils den zweitgrößten Platz und einen sehr kleinen Showcourt aber insgesamt muss man sagen, dass hier schnell Langeweile aufkommt.

 

Wimbledon: Grand Slam Tennis 2 rühmt sich damit, dass man exklusiv das offizielle Wimbledon Turnier im Spiel enthalten hat. Also nicht wie bei den meisten anderen Spielen, wo man Anstelle von Wimbledon auf die London oder Dublin Open trifft. Ich bin ehrlich . . . es haut mich nicht um! Wenn ich das Ganze mal mit Smash Court Tennis 2 auf der Playstation 2 vergleiche, dass auch Wimbledon exklusiv im Spiel hatte, muss ich sagen, dass ich bei Smash Court Tennis 2 eine deutliche bessere Wimbledon Atmosphäre hatte. Und wie gesagt, Smash Court Tennis 2 läuft auf der Playstation 2. :sofa:

 

Die Atmosphäre auf dem Platz ist ok.

 

Allerdings gibt es einige Schönheitsfehler:

 

Die Spieler setzen sich nicht hin während der Seitenwechsel.

 

Ballkinder sind zwar vorhanden aber wie bei vielen anderen Tennis Spielen hat man es hier auch wieder nicht geschafft, dass die Ballkinder auch mal wirklich die Bälle holen, wenn sie gegen das Netz klatschen.

 

Apropos gegen das Netz klatschen: wenn ein Ball mal ins Netz geht, hört sich das wirklich an als wenn er gegen eine Betonmauer geknallt wäre.

 

Das Publikum fiebert mit; allerdings ebenfalls mit kleinen Fehlern. Nach einem sehr langen Ballwechsel kommt es mitunter vor, dass das Publikum am Ende still ist. Nett dagegen: wenn man nicht sofort aufschlägt, fängt das Publikum an einen anzufeuern.

 

Die Kommentare von John McEnroe und Pat Cash sind eine nette Idee und vermitteln einem wiederrum eine richtige Live Übertragung, wie man sie aus dem TV kennt. Natürlich sind die Kommentare auf Englisch eingesprochen. Es versteht sich auch von selbst, dass nicht unendlich viel eingesprochenes Material auf dem Spiel vorhanden ist. Soll heißen: irgendwann hat man alles bereits schon mal gehört und es fängt an sich zu wiederholen. Mitunter kommt es auch vor, dass einige Kommentare nicht ganz passen. Beispiel: Du hast Breakball gegen Venus oder Serena Williams und die beiden Kommentatoren reden davon, dass das für Venus oder Serena jetzt eine gefährliche Situation ist, da sie nicht gerade eine gute Aufschlägerin sei :facepalm: Aber schwamm drüber.

 

Spieler

 

Mal so aus dem Kopf heraus.

 

Damen: Serena und Venus Williams, Maria Sharapova, Ana Ivanovic, Martina Navratilova, Chris Evert, Lindsay Davenport, Justine Henin

 

Herren: Roger Federer, Novak Djokovic, Rafael Nadal, Andy Murray, Andy Roddick, Jo-Wilfried Tsonga, Lleyton Hewit, Kei Nishikori, Boris Becker, Michael Stich, John McEnroe, Stefan Edberg, Pete Sampras, Bjorn Borg

 

Auch wenn ich es ganz nett finde, dass man wieder ein paar Legenden mit ins Spiel gebracht hat, sind es mir einfach zu wenig aktive Spieler, insbesondere bei den Damen. Wenn schon fast nur Legenden, warum nicht auch mal ne Steffi Graf?

 

Mühe gegeben hat man sich bei den Outfits der Spieler. Bedeutet, dass die derzeit aktuell getragenen Kollektion von Outfits der aktiven Spieler vertreten ist.

 

Diese Mühe vermisst man dagegen etwas bei den Spielern selbst. Die Gesichter überzeugen mich nicht wirklich. Zwar erkennt man den jeweiligen Profi mühelos aber dennoch überzeugt es nicht wirklich.

 

Die Bewegungsabläufe kann ich nur als katastrophal bezeichnen. Wer hier erwartet die jeweiligen Spielertypischen Bewegungen beim Aufschlag, Return oder den einzelnen Schlägen gezeigt zu bekommen, wird definitiv enttäuscht werden. Eine Nadal typische Vorhand sucht man hier vergebens. Allgemein tauchen hier auch zu viele Fehler im Detail auf. Spieler mit einer Beidhändigen Rückhand spielen diese im Verlauf der Ballwechsel auf einmal nur Einhändig; und ich meine damit nicht in Notsituationen um den Ball etwa noch zu retten. Ein Slice hingegen wird Beidhändig gepielt; wie immer das auch gehen soll. Die Schläge sind insgesamt nicht wirklich gut ausgearbeitet. Man muss schon sehr genau hinsehen, um zu erkennen, ob man jetzt einen Flat, Slice oder Topspin gespielt hat. Zumal die unterschiedlichen Schläge auch nur minimal verschiedene Effekte aufzuweisen haben. Wer also wie bei Top Spin 4 seinen Gegner mit einem Slice unter Druck setzen will oder ihn mit einem Topspin aus dem Feld treiben möchte, wird hier schnell erkennen, dass das nicht wirklich möglich ist.

 

Fluch oder Segen? Das jeweilige Stöhnen hingegen ist echt. Bedeutet, dass es sich wirklich nach dem jeweiliegen Spieler anhört.

 

Spielmodi:

 

Es gibt die obligatorische Karriere, Grand Slam Klassiker, Turnier, Sofort-Match und den Online Modus.

 

Bei der Karriere erstellt man sich seinen Spieler und startet eine 10jährige Karriere. Keine Angst, klingt länger als es ist. Es gibt ja im Grunde nur 4 Turniere :naughty:

Vor jedem Grand Slam Turnier hat zwei Möglichkeiten sich vorzubereiten: mit einem Vorbereitungsturnier (6 Runden), Showmatch oder Training. Hierbei kann man dann Punkte sammeln, um seinen Rang (man startet auf Platz 100 einer Rangliste, die nicht wirklich existiert, da keine komplette Rangliste betrachtet werden kann) und seine spielerischen Attribute zu verbessern. Vor einem Match kann man wählen, ob man eine kurzes (1 Gewinnsatz, 3 Spiele), mittleres (2 Gewinnsätze, 3 Spiele) oder langes Match (3 Gewinsätze, 6 Spiele) bestreiten möchte. Vor jedem Match kriegt man Sondernaufgaben (bspw. spiele 5 Topspin Winner, 2 Asse, ohne Aufschlagverlust, gewinne mit max. 5 Fehlern usw.), die durch Punkte honoriert werden.

Und danach geht es auch schon zum Grand Slam Turnier (7 Runden).

Selbst als Nummer 100 ist man hier an Nummer 1 gesetzt im Turnier.

Nett ist, dass man die ersten Runden auf dem kleinen Showcourt zu absolvieren hat, bevor man dann zum zweitgrößten Platz kommt um anschließend das Halffinale und das Finale auf dem Center Court zu bestreiten. Es gibt hier aber auch nur ein Muster. Egal, ob nun 100 oder 1 der Rangliste ist, die ersten Runden spielst Du immer auf dem Mini Showcourt und dann so weiter.

 

Ich find den Karrieremodus zu platt. Es kommt kein Feeling auf. Man hat nicht wirklich den Eindruck, dass man eine richtige Saison spielt, da die anderen Turniere fehlen. Top Spin 4 hat hier wesentlich mehr zu bieten, da es zwar ebenfalls über keine 1:1 realitische Karriere verfügt aber doch immerhin weitaus mehr Turniere im Köcher aufzuweisen hat und durch die Championships am Ende jeder Saison auch den Eindruck vermittelt, dass man ein komplettes Jahr im Turnierkalender absolviert hat.

 

Bei den Grand Slam Klassikern spielt man berühmte Matches nach bzw. Teile davon. Beispiel: Wimbledon 2008 Finale Nadal vs Federer. Beide haben zwei Sätze gewonnen und Du sollst jetzt mit Nadal Federer im 5. Satz besiegen. Hierfür gibt es auch wieder Punkte wodurch Du weitere Klassiker freischalten kannst.

 

Beim Turniermodus erstellst Du einfach eine komplettes Turnier (wie gesagt: es stehen nur 8 Turniere insgesamt zur Auswahl) und spielst es.

 

Den Online Modus habe ich noch nicht getestet, werde aber gleich sagen warum.

 

Gameplay

 

Man kann wirklich von Hau-drauf-Tennis sprechen. Hier kommt der Arcade Charakter wirklich zum tragen und da muss man für sich selber wissen, ob man das mag.

 

Wie oben schon erwähnt, haben die einzelnen Schläge nur minimale Unterschiede. Egal wie Du auch schlägst, der Ball kommt drüben an. Das ein Ball mal ins Aus geht, ist so gut wie ausgeschlossen. Von der Grundlinie einen Punkt zu machen, gestaltet sich sehr schwer, da einfach die Variation der einzelnen Schläge fehlt. Selbst der Computer schafft es in der höchsten Stufe nicht wirklich einen Punkt von der Grundlinie zu machen. Dadurch erlebt man dann so unrealistische Situationen wie, dass eine Maria Sharapova konsequent nach 2-3 Schlägen ans Netz stürmt. Und zwar bei fast jedem Ballwechsel.

 

Insgesamt ist mir das Gameplay zu unrealistisch. Die Spieler hetzten mit einem Affenzahn über das Feld (auf der höchsten Stufe, da die niedrigeren Stufen keine wirklichen Herausforderungen für Tennis-Spiel-erfahrene Gamer sein dürften). Innerhalb von zwei Sekunden bist Du mit Deinem Spieler von 2 Metern hinter der Grundlinie wieder vorne am Netz. Deinen Gegner taktisch auszuspielen kommt so gut wie gar nicht vor. Bälle gegen die Laufrichtung sind zwecklos. Der Aufschlag ist entweder Top (Ass) oder ganz gewöhnlich. Aufschläge, die der Gegner ins Netz haut, den Schlägerrahmen des Gegeners treffen und ins Aus gehen oder denn Gegner einfach nur etwas unter Druck setzen, kommen nicht vor. Entweder schlägst Du ein Ass oder nicht. Hierbei kommt es auch meines Erachtens nicht auf die Fähigkeiten Deines Spielers an, da die ohnehin zu wenig Gewicht zu haben scheinen. Ich kann mit einem neu erstellten Spieler genauso solche Hetzjagden veranstalten wie mit einem Profi. Ermüdigung der Spieler? Fehlanzeige. Die hetzen beim ersten Schlag genauso dem Ball hinterher wie beim 50. Schlag.

 

Und aus diesem Punkt habe ich den Online-Modus auch noch nicht getestet, da ich sehr stark vermute, dass es hierbei darauf hinauslaufen wird: wer ist zuerst am Netz!

 

Mein Fazit:

 

Ich finde die Steurerung angenehmer als die von den Virtua Tennis Reihen, allerdings auch zeitgleich etwas anspruchslos wenn ich es mit Top Spin 4 vergleiche. Tennis Neulinge dürften hierbei jedenfalls keine Schwierigkeiten haben.

 

Beim Gameplay kommt bei mir nicht wirklich ein lang anhaltender Spielspaß auf, da ich es doch lieber mag, wenn ich es mit realitischeren Tennisspielen zu tun habe und sich auch interessante Ballwechsel ergeben und nicht ein monotones links, rechts, links, rechts und ab ans Netz. Zudem finde ich es weitaus interessanter, wenn ich vom Gegner für nicht gut ausgeführte Bälle auch bestraft werde und somit es auch mal vorbeikommen kann, das ich bei einem unkonzentrierten Spielen auch mal einen Satz abgeben muss.

 

Grafisch finde ich Grand Slam Tennis 2, was die Stadien und Outfits anbelangt gut. Die Spieler selbst und die Bewegungen dieser sind dagegen mehr als verbesserungswürdig.

 

Für alle, die also mit dem Gedanken spielen, sich das Spiel zu kaufen, kann ich nur sagen:

 

Wenn ihr schnelles Arcade Tennis für zwischendurch ohne den ganzen Simulations Schnick Schnack haben haben wollt, dann ist es die richtige Wahl.

 

Wenn ihr aber dagegen eine richtige Simulation haben wollt, dann empfehle ich eher Top Spin 4, da dieses immer noch umangefochten das beste Tennisspiel auf der PS3 ist. Zudem bekommt ihr das inzwischen für die Hälfte von dem Preis, den Grand Slam Tennis 2 verlangt.

 

Und wer Top Spin 4 bereits hat und hier quasi eine Verbesserung erwartet, Hände weg! Dann doch lieber auf Top Spin 5 warten :ok:

Link to comment
Share on other sites

@ darkben

Danke für deinen super Text mit sehr guter Erläuterung.

Ich denke mal von Grand Slam werde ich die Finger lassen. Hört sich ja nicht so toll an was du da schreibst. Mich würde interesieren ob du auch Top Spin 4 besitzt und wenn ja ob der Online Modus wieder funktioniert? Das wäre acht ein Spiel das ich mir noch zulegen würde! Unter der Voraussetzung, dass der Online Modus funktioniert! Danke nochmal für deinen Text!

MfG

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo,

 

in erster Linie möchte ich mich nun einmal bei darkben bedanken, der mir die Kaufentscheidung wesentlich leichter gemacht hat. Obwohl ich bisher eher nicht so der Fan von Tennis für die Konsolen war, bin ich von Grand Slam Tennis 2 wirklich hellauf begeistert. Ich kann es an dieser Stelle echt nur jeden weiterempfehlen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...