PlayStation 3 I PlayStation Network I Playstation Portable I PlayStation 2

TEST: Street Fighter x Tekken

News vom 5. März 2012 - 19:45 Uhr von OB
Kommentare: (27) | 5,955 Leser

Der verrückteste Clash der Beat’em Up-Kulturen geht endlich an den Start: „Street Fighter x Tekken“ vereinigt zwei der größten Marken der Spielebranche. Aber große Namen bedeuten ja nicht zwangsläufig auch riesigen Spielspaß. Wie also schlägt sich „Street Fighter x Tekken“ im PlayStation 3-Ring?

Ein Hinweis vorweg: Der Online-Modus war vor Release leider nicht spielbar. Daher bewerten wir hier lediglich die Offline-Spielerfahrung mit ein bis vier Spielern, aber nicht die erweiterten Online-Features!

Was wir cool finden

Alte Helden, neuer Look
„Street Fighter x Tekken“ hält sich spielerisch und optisch an die Vorgaben von „Street Fighter IV“. So kämpft ihr in toll designten Comic-Arenen auf einem zweidimensionalen Schlachtfeld. Dabei tretet ihr stets in Tag-Team-Matches – also zwei gegen zwei – an. Nur bei gemeinsamen Manövern oder im Brawl-Modus spielt eine zweite Ebene eine Rolle.

„Street Fighter x Tekken“ sieht gewohnt klasse aus und begeistert immer wieder mit brillanten Animationen und Details. Wir haben uns etwa köstlich über den wippenden Bauch von Rufus amüsiert. Gerade in den kurzen Einspielern vor und nach den Kämpfen kommen viele Details erst so richtig zum Tragen. Die Kämpfe werden dominiert von schnellen Kombos und tollen Effekten. Bei Cross-Actions oder Super Arts zoomt die Kamera dicht ans Geschehen. Die Beleuchtung verändert sich und das Spiel verwandelt sich in einen interaktiven Anime.

Capcom präsentiert die über 40 Kämpfer mit der aus „Street Fighter IV“ bekannten Stilsicherheit und überbietet sich bei der Darstellung seiner Schlachten einmal mehr. Technisch macht Capcom derzeit niemand etwas vor!

vorschau_streetfighterxtekken_ps3_1

Sehr einsteigerfreundlich
Capcom gibt sich wirklich alle Mühe, um „Street Fighter x Tekken“ auch für Gelegenheitsspieler zugänglich zu machen. So gibt es etwa ein umfangreiches, wenn auch unspektakuläres Tutorial, sowie erweiterte Herausforderungen zum Training von Tastenkombinationen. Wer sich dagegen nicht mit den für Beat’em Up-Verhältnisse einfachen Befehlen herum ärgern will, darf zudem auf erleichtere Tastenbefehle – ähnlich wie im Einsteiger-Modus von „UFC Undisputed 3“ -- zurückgreifen. Hier werden besonders die Stick-Bewegungen merklich zusammen gedampft.

Außerdem sind bestimmte Kombos und Aktionen bei allen Kämpfern gleich, sodass ihr euch mit fünf bis sechs gemerkten Kombinationen bereits sehr ansehnliche und hübsche Schlachten liefern könnt. Allerdings besitzt auch „Street Fighter x Tekken“ ordentlich Tiefgang. Gerade das „Juggle“-System erfordert gutes Timing.

vorschau_streetfighterxtekken_ps3_2

Verbesserte Balance
Wir kennen das Problem aus unzähligen Beat’em Ups: Große Prügelknaben verteilen deutlich zu viel Schaden und sind trotz ihrer fehlenden Geschwindigkeit absolut übermächtig. Probleme dieser Art gibt es in „Street Fighter x Tekken“ nicht. Vielmehr sind die Akteure sehr gut zueinander ausbalanciert und auch die verschiedenen Special-Moves und Kombinationen wurden angepasst.

Tatsächlich ist uns aufgefallen, dass in „Street Fighter x Tekken“ sogar die kleinen, etwas schnelleren Charaktere einen minimalen Vorteil haben. Zwar richten ihre Aktionen weniger Schaden an, dafür könnt ihr sie aber häufiger platzieren. Elemente wie das Gem- oder das Pandora-System, sowie die Energie-Regeneration beim Auswechseln der Figuren sorgen zudem für Taktik und einen abwechslungsreichen Spielablauf.

vorschau_streetfighterxtekken_ps3_3

Edelstein, Cross und Super Art
Capcom führt in „Street Fighter x Tekken“ etliche Neuerungen in die Spielmechanik von „Street Fighter IV“ ein. Neben besagter Einsteigerfreundlichkeit ist es besonders das Gem-System, das Einfluss auf das Kampfgeschehen nimmt. Über editierbare Edelstein-Variationen könnt ihr die Eigenschaften eurer Recken im Kampfverlauf verändern. So könnt ihr das Auto-Blocken aktivieren, indem ihr einen Balken eurer Cross-Anzeige opfert. Oder ihr verbessert Offensive oder Defensive.

Glücklicherweise könnt ihr die Gems nicht manuell aktivieren, sondern müsst bestimmte Voraussetzungen – etwa Angriffe oder Aktionen – erfüllen. Dadurch gewinnen die Juwelen eine taktische Komponente innerhalb der kurzen Runden hinzu, ohne dabei aber den Spielablauf zu sehr zu dominieren. Wir sind gespannt, welchen Einfluss das Gem-System auf den Online-Betrieb haben wird.

Zentrales Element neben den Gems ist der Cross-Gauge am unteren Bildschirmrand. Dieser lädt sich im Kampfverlauf durch beinahe jede Aktion auf und öffnet euch das Tor zu mächtigen Specials und Kombinationen. Über Kurzbefehle auf der R3- und L3-Taste löst ihr etwa starke Kombos aus. Weiterhin könnt ihr mit Hilfe einer Cross-Kombo auch fließend mit eurem Partner wechseln und euren Widersacher mit dem entsprechenden Timing in der Luft halten.

Zudem könnt ihr bestimmte Specials durch das Halten der Buttons nun aufladen und euch sogar für euren Partner und einen kurzfristigen Energie-Boost opfern. Habt ihr drei Cross-Gauges voll, löst ihr mit einer einfachen Tasten- und Stick-Kombination die bekannten Super Arts aus und macht euren Gegner auf ausgesprochen spektakuläre Weise einen Kopf kürzer. Das Blocken der Super Arts ist möglich, erfordert aber gutes Timing.

Trotz besagter Einsteigerfreundlichkeit ist „Street Fighter x Tekken“ sicherlich ein Spiel mit Tiefgang. Denn gerade Aspekte wie das Jonglieren oder der Pandora-Modus verleihen dem Gameplay ordentlich Anspruch. So fällt auch „Street Fighter x Tekken“ in die Gameplay-Kategorie „Easy to learn, hard to master“. Sicher werden Einsteiger beim ersten Spielen Achtungserfolge erringen können, Profis dürfen sich trotzdem in unzähligen Neuerungen verbeißen und an perfekten Kombos und dem „Jugglen“ arbeiten.

Was wir weniger cool finden

Wenig für Einzelspieler
Irgendwie hatten wir beim Testen des Singleplayers von „Street Fighter x Tekken“ immer das Gefühl, dass er uns eigentlich nur auf den Online-Betrieb vorbereiten soll. Der Arcade-Modus ist trotz variierender Geschichten – in Form von hübschen Zeichnungen samt englischer Sprachausgabe – sehr schnell beendet. Der Versus-Modus dagegen ist eine Füllung für den hohlen Zahn oder eben für das muntere Gekloppe mit Freunden auf der Couch gedacht.

Die Brawl-Variante ist leider nicht viel mehr als pures Chaos. Hier balgen sich vier Charaktere gleichzeitig auf dem Screen. Angesichts der großen Figuren und der Fülle an Effekten könnt ihr euch sicher vorstellen, dass dies zwar Spaß macht, aber eben eher etwas den kurzen Kick zwischendurch darstellt.

Die Herausforderungen verkommen leider zu einem erweiterten Training und bläuen euch die Tastenkombinationen aus dem Tutorial noch einmal ein. Das alles ist sehr sinnvoll, aber irgendwie fehlten uns die Optionen – etwa die vielen unterschiedlichen Story-Stränge aus „Blaz Blue“ oder die schwächere Variante aus „Soulcalibur“.

Auch die Editoren für Gems und die Charaktere sind im Vergleich zur Konkurrenz eher schwächlich. Wo wir in „Soulcalibur V“ eigene Kämpfer samt Ausrüstung und Aktionen generieren, dürfen wir in „Street Fighter x Tekken“ die Haut- und Outfit-Farben ändern. Mäßig spannend.

vorschau_streetfighterxtekken_ps3_4

Wo seid ihr?
Natürlich ist es für Capcom schwer gewesen, den perfekten Kader für „Street Fighter x Tekken“ auszuwählen. Schließlich mussten die Entwickler die (scheinbar) populärsten Helden aus gleich zwei legendären Spieleserien auswählen. Trotzdem haben wir uns einige Male schwer gewundert. Witzige Zusatzcharaktere wie Pac-Man oder Mega-Man haben es ebenso ins Spiel geschafft wie Poison und Hugo. Alt gediente „Street Fighter“-Krieger wie E. Honda oder Blanka dagegen leider nicht. Auf der „Tekken“-Seite wiederum vermissen wir u.a. Eddie oder Alisa. Zwar ist der Kader mit über 40 Charakteren ausgesprochen umfangreich, aber trotzdem muss man an einigen Stellen die Kriterien hinterfragen, mit denen Capcom die Figuren ausgewählt hat.

System: Playstation 3
Vertrieb: Capcom
Entwickler: Capcom
Releasedatum: 09. März 2012
USK: ab 16 Jahre
Offizielle Homepage: http://www.streetfighter.com/us/sfxtk/

Ergebnis: 8.5 von 10
Machen wir uns nichts vor: In „Street Fighter x Tekken“ steckt deutlich mehr „Street Fighter“ als „Tekken“. Der Look. Das Gameplay. Die Steuerung. Die Spielbalance. All das erinnert stark als Capcoms Oldschool-Prügler. Von „Tekken“ sind bis auf die kniffeligen „Juggles“ letztlich nur noch die Charaktere übrig geblieben. Das ist aber gar nicht weiter schlimm. Denn „Street Fighter x Tekken“ ist ein wirklich ausgezeichnetes Beat'em Up voller Dynamik, Ästhetik und cooler Kombos. Die Bedienung ist flott und angenehm direkt. Die Tastenbefehle für Specials nicht zu kompliziert, aber dennoch in Sachen Timing anspruchsvoll genug, um zumindest Fortgeschrittene bei der Stange zu halten. Profis dagegen erfreuen sich an erweiterten Funktionen wie den „Juggles“ oder Elemente wie das Pandora-System. Die Gems gefallen uns als taktische Komponente im Hintergrund sehr gut, allerdings dürften Prügelpuristen wohl ihre Probleme damit haben.
  1. also als tekken fan bin ich da trotzdem verdammt skeptisch

    (melden...)

  2. Als tekken fan wartet man auch auf Tekken x Street Fighter denke ich mal

    (melden...)

  3. nur 8.5? ich hab mehr erwartet.
    das einzige was mir nicht gefällt ist, dass das ganze von der story totales durcheinander a`la marvel vs capcom und kein vernünftiges setting hat. sonst ist das game wohl ein hochgenuss für beat em up fans. collectors edition vorbestellt.

    (melden...)

  4. rex

    @Wgk16
    na dann viel spaß beim warten. laut ono hat sein freund bei namco nicht eine zeichnung zum spiel fertig. stand mitte januar.

    (melden...)

  5. ich versteh das auch nicht,eddie ist nicht dabei aber bob,wer will bob?

    (melden...)

  6. Lol wieder mal keine Singleplayer Inhalte, war ja fast klar. Aber die größere Frechheit ist, dass es Megaman in den Kader geschafft hat, und bei MvC3 nicht obwohl viele Fans ihn haben wollten (und er dort viel besser reingepasst hätte).

    Das Spiel können sie sich behalten, ich kauf mir jedenfalls keinen Capcom Prügler mehr.

    (melden...)

  7. i-wie sagt mir dieses Werungssystem nix, ist mir zu oberflächlich und 8,5 scheint hier auch das gängige zu sein ^^

    (melden...)

  8. trollolol klar is SFxT mehr SF als T … wird ja bei TxSF genau umgekehrt sein … der gedanke dahinter is ja den jeweiligen fanbases die möglichkeit zu geben in ihrer vertrauten umgebung gegen die “rivalisierenden” streiter der anderen franchise anzutreten und ich persönlich freu mich wie nen schneekönig auf SFxT weil ich mehr SF fan bin aber auch tekken buddies hab und gesagt wird das man hier auch die tekken chars wie in tekken steuern kann mit 4 button layout … dunno wie das nun im detail aussieht :/

    (melden...)

  9. Am Donnerstag geht es los tscheaaaaaaaaaaaaaaa !

    (melden...)

  10. natürlcih ist das spiel zum allergrößten teil street fighter, war doch auch so geplant…

    ich bin sogar überrascht das juggles überhaupt erst integriert wurden….

    game wird geil! jetzt hat SF endlich coole kämpfer :D

    (melden...)

  11. Es ist bestätigt.
    ALLE DLC CHARACTER SIND BEREITS AUF DER DISC!
    Ein Typ hat seine XBOX 360 Version durchsucht (gehackt) und alle Character freigeschaltet. Sogar die PS3 exklusiven.
    Sein You Tube account ist schon gesperrt.
    Mann, ich bin so sauer. Besonders weil ich vor hatte die DLCs zu kaufen.
    Ich glaubte wirklich, dass die nicht auf der Disc sind. So naiv…..

    (melden...)

  12. komisch bei jeden test sehe ich 8.5 !

    (melden...)

  13. @Andrejsiv

    Gibt es noch eine andere Quelle zu dieser Behauptung?
    Irgendeine Seite die da drüber berichtet hat?

    Gruß

    (melden...)

  14. Ich bin verwirrt. einmal wird gefragt, welche Figuren in der Finalen Version sein sollen, und ihr habt die Version schon getestet? Verstehe nur noch “Bahnhof Abfahrt”

    Welche Kämpfer der beiden Spiele sind denn nun alle vorhanden, das entscheidet bei mir sehr stark ob ich es mir kaufe, oder gleich wieder vergesse

    (melden...)

  15. ElPadrino (unregistriert)

    Entweder Tekken x Street Fighter oder gar nicht, dieser Comic Müll wird nicht gekauft.

    (melden...)

  16. @Play3

    Warum nennt ihr das Roster als negativen Punkt? Das Roster ist ein sehr subjektiver Kritikpunkt den man höchstens aus einem persönlichen Standpunkt bewerten kann.
    Die wichtigsten Charaktere (Ryu, Ken, Chun-Li, Jin, Kazuya) sind alle dabei und ich bin eigentlich ganz froh dass ein paar Charaktere aus Alpha oder 3rd Strike dabei sind, denn das Spiel heißt “Street Fighter x Tekken” und nicht “Street Fighter 4 x Tekken 6″
    SF3 hatte kaum bekannte Charaktere und war einer der besten Teile der Reihe.
    Vielleicht überdenkt ihr diesen “komischen” Punkt noch mal.

    (melden...)

  17. Wie alle hier keine ahnung über sf haben und versuchen es schlecht zu reden . Man manche Leute sind hier einfach nur lächerlich .

    (melden...)

  18. Street Fighter 2 war damals mein erster Prügler xD, ich finds bis heute gut

    (melden...)

  19. @rex Also ich hols mir ich meine nur als fan :D

    (melden...)

  20. Werd Ich mir zu legen wenns ma billig ist=)
    Sonst auf Tekken x Street Fighter warten denk mal als Tekken Fan lohnt sich das eher=)

    MFG

    (melden...)

  21. @Husse:
    Das mag vielleicht sein, aber es ist nicht weniger lächerlich, Behauptungen in den Raum zu schmeissen und die dann nicht zu belegen oder begründen. Wo genau hat jemand keine Ahnung und warum ist dessen Meinung falsch?
    Denk mal drüber nach und versuche es dann nochmal mit einer sinnvolleren Kritik^^

    (melden...)

  22. @CloudAC:
    Nicht Dein Ernst :D Hier gehts um Street Fighter X Tekken, in der Abstimmung um Tekken X Street Fighter^^
    Zu Deiner Frage: Schau mal bei gamefaqs.com, da gibt es einen Faq, von gamespot meine ich, da werden alle Charaktere aufgelistet. Sorry, es ist spät und zum Raussuchen bin ich jetzt zu faul^^

    (melden...)

  23. sf4 engine … oh noes ….
    warte lieber auf die tekken version

    (melden...)

  24. Die frage die bleibt: wo bleibt ein neues bloody Roar :(

    (melden...)

  25. Ich habe es schon vorbestellt ganz einfach weil ich Fan der SF Serie immer war und bleibe ich liebe die engine den look und die combos und kann es schon kaum erwarten das Game zu zocken. Und zum Thema Story modus also bitte welche SF teil hatte schon ne sau geile story also bitte jeder der sich SF holt will nur geile combos Chars und nen sehr flüssigen online modus ohne lags. SF X TK Is meine Persönliches Game Of The Year

    (melden...)

  26. Achja habe was vergessen zu sagen was mir bei SF X Tekken Wichtig is. Das Sie das Game online richtig gut pushen also nich nur Klamotten dlcs sondern vielei auch neue Chars oder so auch neue Modis wären sehr nice den ich denke das Game hat richtig potenzial Online ; )

    (melden...)

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.


Website © 2009 play3.de (15 Abfr. - 0.451 Sek) Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de