Doom: Soll einen knackigen Schwierigkeitsgrad bieten

Kommentare (5)

Über mangelnden Nachschub können sich Shooter-Fans wohl auch im Jahr 2016 nicht beschweren.

Zu den ersten potentiellen Genre-Highlights des neuen Jahres dürfte zweifelsohne der Reboot der „Doom“-Reihe gehören, der derzeit bei den Entwicklern von id Software entsteht. In einem Interview ließ sich Executive Producer Marty Stratton ein paar Worte zu seinem aktuellen Projekt entlocken und versprach unter anderem, dass ihr euch auf einen Shooter freuen könnt, der mit einem knackigen, aber stets fairen Schwierigkeitsgrad punkten wird.

“Wir haben den Schwierigkeitsgrad nach oben geschraubt und als die Menschen es gespielt haben, haben wir bemerkt, dass sie genau das haben wollten”, so Stratton. “Das ist ein Action-Shooter. Daher macht die Frage, wie fordernd die Kämpfe sind, die Achterbahnfahrt aus. Es macht eine Menge Spaß, wenn man diese Arenen betritt. Und es ist sehr herausfordernd. Möglicherweise wird dir in den Hintern getreten. Aber dann kommst du mit einer anderen Strategie zurück.”

Gleichzeitig räumt dieser ein, dass ihr von „Doom“ keine tiefgreifende Geschichte erwarten solltet. Wie es heißt, dient die Rahmenhandlung lediglich dazu, der hochwertig inszenierten Action so etwas wie einen Sinn zu geben.

ZUM THEMA
Doom: Das dritte Update bringt Deathmatch, private Matches und mehr

„Doom“ erscheint im Laufe des Frühjahres für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4.

Doom-Bild-6

Quelle: Gamingbolt

Tipp: Folge play3.de auf Facebook!

Kommentare

  1. Shibuya Arcade sagt:

    Ach wie gerne hätte ich einen PC der es flüssig in Ultra darstellen kann anstatt einem Joypad -.-

    (melden...)

  2. austrian sagt:

    Dann lasst endlich die Monster los !! 🙂
    Hoffentlich kommt es wirklich im April oder Mai raus.
    Wird (hoffentlich) eines meiner Highlights in diesem Jahr.

    (melden...)

  3. martgore sagt:

    Fand die Beta jetzt nicht so gut. Das Spiel läuft flüssig und ist schnell, aber es gibt spiele die funktionieren auf der Konsole und andere auf dem PC besser. Das gameplay ist schon sehr für Tastatur und Maus ausgelegt. Ist für mich wie bei CS, auch ein Spiel das mit Maus mehr Spaß macht.
    Ich spiele inzwischen (seid kz2) Shooter sehr gerne an der Konsole. Aber Doom klassisch, wie es in der Beta war, ist eben schnell und will auch schnell gespielt werden.
    Über den SP kann ich nicht viel sagen, der wird bestimmt auch auf den Konsolen "witzig" sein.

    (melden...)

  4. MrHanky sagt:

    Lieber mal einen Releasetermin bekanntgeben! Ich fand die Alpha klasse! Hat mich sehr an Quake Arena erinnert! Genau mein Ding, auch ohne Maus und Tastatur! Can't wait!

    (melden...)

  5. LinuKS sagt:

    DOOM halt, der Spieler soll nicht lange überlegen müssen mit welche Waffe er die Scheiße aus seinem Gegner schießt.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews