Ubisoft: Eröffnet neues Studio in Berlin

Kommentare (33)

Ubisoft expandiert. Ein Teil dieser Initiative ist ein neues Studio in Berlin, das in diesem Jahr eröffnet wird. Dort sollen zunächst 50 Mitarbeiter an AAA-Projekten mitwirken. Ein weiteres Studio entsteht in Bordeaux.

Ubisoft hat mitgeteilt, dass in Berlin und Bordeaux zwei neue Produktionsstudios eröffnet werden. Das Berliner Studio wird an Ubisoft Blue Byte angegliedert und ist nach Düsseldorf und Mainz der dritte Standort des Entwicklers in Deutschland. Die Eröffnung soll im Laufe des Jahres erfolgen. Ubisoft geht von zunächst 50 Mitarbeitern aus, die im ersten Jahr einen Job im Berliner Studio finden werden.

Der Fokus des Berliner Studios soll auf die plattformübergreifende Co-Produktion von bekannten Ubisoft-Marken gelegt werden. Es darf also mit AAA-Produktionen gerechnet werden. „Ich freue mich sehr, dass wir ein neues Studio in Berlin eröffnen“, so Benedikt Grindel, Studio Manager von Ubisoft Blue Byte. „Es wird Zeit, dass in Deutschland mehr Großproduktionen entstehen, die international erfolgreich sind und Millionen von Spielern faszinieren. Mit der Expansion nach Berlin können wir Ubisoft Blue Byte weiter ausbauen, um Spiele ‚Made in Germany‘ nach vorne zu bringen.“

ZUM THEMA
Ubisoft: Drei weitere Neuankündigungen für das laufende Fiskaljahr geplant?

Das neue Studio in Berlin soll eng mit den Ubisoft Blue Byte-Studios in Düsseldorf und Mainz vernetzt werden, in denen nicht nur die Kernmarken „Die Siedler“ und „Anno“ entwickelt werden, sondern auch Inhalte für Produktionen wie „For Honor“ und „Tom Clancy’s Rainbow Six Siege“ entstehen.

Das neue Studio in Bordeaux steht unter der Führung des Studio Managers Julien Mayeux, der an Xavier Poix, Managing Director der Französischen Ubisoft Studios, berichtet. „Das Team darf sich darauf freuen, an der Entwicklung der größten in Frankreich entstandenen Marken wie Just Dance, Steep oder Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands mitwirken zu dürfen“, heißt es ergänzend.

Kommentare

  1. Michael Knight sagt:

    und alle so: "yeaah!"

    (melden...)

  2. xjohndoex86 sagt:

    Feine Sache. Fuck you, Vivendi!

    (melden...)

  3. skywalker1980 sagt:

    MichaelKnight: zumindest diejenigen 50 die jetzt einen neuen Arbeitsplatz bekommen. Ob das ein Grund ist sich darüber lustig zu machen muss jeder selbst wissen...

    (melden...)

  4. Michael Knight sagt:

    und skywalker so: "yeaah!"

    ...mindestens 50 leute, wenn nicht sogar 500!

    (melden...)

  5. E4tThiZz_Z sagt:

    Die glauben echt , wenn Made in Germany auf Ihrem Dreck steht, es wird sich besser verkaufen. 😀

    (melden...)

  6. Sid3521 sagt:

    Geil! Ich bewerbe mich da!!! Yeaahh!

    (melden...)

  7. Michael Knight sagt:

    und sid so: "yeaahh!"

    (melden...)

  8. NathanDracke sagt:

    Bei der Spielpolitik will ich nicht wissen wie die Arbeitsbedingungen bei denen sind. Selbst das Arbeitsrecht kann da nicht helfen

    (melden...)

  9. big ron sagt:

    @NathanDracke
    Über die Arbeitsbedingungen kannst du dich ganz leicht informieren, z.B. auf Plattformen wie kununu.com, glassdoor oder oder. Da steht Ubsioft nicht so schlecht da, wie du es vermuten würdest.

    (melden...)

  10. Spastika sagt:

    JEY, noch mehr Sammel-aufTürmeKletter-lightRPG-HirnRausAmiStory-übergrossAberLeerOpenworld-Games !
    Es lebe Ubisoft! Es lebe die Innovation! JETZT VORBESTELLEN!

    (melden...)

  11. FlyBy425 sagt:

    Soso, das nächste Watch Dogs also in Berlin

    (melden...)

  12. Falkner sagt:

    Uuhhh....wieder mal Zeit für „ Alle gegen Ubisoft. Ich mach mit, weiß aber eigentlich gar nicht warum“ Beiträge. Spassig!

    (melden...)

  13. Michael Knight sagt:

    @falkner

    naja.. das ist hausgemacht. demnächst dann auch in berlin.

    (melden...)

  14. Spastika sagt:

    @Falkner

    Dann geb ich dir mal einen Grund:

    Grosser Geldgeber der Spiele aus bewährten, vorgefertigten Elementen nach Beliebtheits-Statistiken zimmern lässt statt auf das künstlerische Gespühr der Gamedesigner zu vertrauen und ein gewisses Risiko einzugehen.

    Ich möchte nicht wissen wieviele gute Ideen diese gierigen Taschenrechner in Anzügen schon die toilette runter gespühlt haben

    (melden...)

  15. Nnoo1987 sagt:

    @Spastika
    Du hast ja so Recht. Es schaudert mich der Gedanken das BeyondGoodEvil 2 bei solchen Leuten in Entwicklung ist. Leider kann man da nicht viel machen.. Nur hoffen das Vivendi frühzeitig eingreift und das Ruder noch herumreißt.

    Wie gesagt, wünsche den Mitarbeitern alles gute. Man darf den Sklaven von Yves Guillemot nicht vorwerfen ihren Job behalten zu wollen.

    (melden...)

  16. Falkner sagt:

    Vielleicht gibt es ja Spieler da draussen, die nicht auf Pseudo-Alternative-Indie-Durchgeknallt-Spezielle-Games stehen, sondern einfach Popcorn Unterhaltung wollen. Und nur weil Ubisoft das bietet, sind sie schlecht? Kann diese Einstellung einfach nicht verstehen.

    (melden...)

  17. NoBudget sagt:

    Ubisoft sind schlecht weil sie eben alles schlecht machen .
    Gründe:

    Ständig werden Trailer mit oppulenter Grafik gezeigt und am Ende kriegen wir ein Downgrade der Extraklasse.
    Spiele sind heute noch kaputt und mit Glitches und Bugs übersät​ und das nach Jahren. ( Unity, Rainbow, the Division, Wildlands).
    Updates kommen nur ab und zu und geben kaum Änderung und wenn dann wie bei Rainbow nicht auf den Fokus bezogen. Und joar.. da gibt es allerhand mehr. Ach so und der Klassiker, Spiele werden gefixt und dafür mit neuen Fehler bestückt.

    (melden...)

  18. Spastika sagt:

    @Falkner

    Scheiss drauf was die Spieler wollen!

    Wenn man etwas macht um einer Zielgruppe zu gefallen wo bleibt dann die Überraschung? So muss man gar nicht anfangen.
    Da macht man zwar Spiele die unterhalten und lenken das Publikum auch für eine Weile ab aber die sind innerlich tot. Die sind Routine. die bestehen aus all dem was der Spieler schon kennt, nur neu zusammengewürfelt so dass es sich konfortabel auf alten Mustern bewegen kann wie im Alltag.
    Wozu dann noch Zocken?
    Ein Game soll den Spieler ruhig mal aus der Konfortzohne reissen, ihn Ünberraschen, zwingen mal anders zu denken.

    (melden...)

  19. Plastik Gitarre sagt:

    hatte schon viel spaß mit einigen ubigames. watchdogs 3 berlin? würde ich sofort kaufen!

    (melden...)

  20. Falkner sagt:

    Also ich zocke auf der Ps4 und Bugs sind mir bis jetzt nie gross aufgefallen. Was für Games wünscht ihr euch dann? Das würde mich mal interessieren.

    (melden...)

  21. Michael Knight sagt:

    @falkner

    diese free2play geschäftsmodelle und "wenig für viel"- season passes. bei den letzten releases hatte man neben dem seelenlosem auch oft das gefühl das die spiele um das geschäftsmodell herum konzipiert wurden und nicht weil ubisoft interesse hat etwas für die spieler zu machen. solange sie da nichts ändern werden die leute immer weiter abstand nehmen von ubisoft titeln.

    wenn du fragst was man sich wünscht: einfallsreichtum, innovation, langlebigkeit und spieltiefe.

    (melden...)

  22. Falkner sagt:

    @michael

    Dann gib mir bitte ein Beispiel welches Game in letzter Zeit deine Wünsche erfüllt hat?

    (melden...)

  23. Michael Knight sagt:

    meiner meinung nach zb:

    battlefield 1 inklusive season pass. moderate und abwechslungsreiche kampagne, der online modus lebt durch die "battle-moments" und das coop spielen. altes rezept, trotzdem langlebig.

    fallout 4, stardew valley, titanfall 2, witcher 3.. alles spiele die durch ihre atmosphäre leben und immer wieder überraschend sind. auch ein gta online war lange zeit gerne in meiner konsole. mehrfach den singleplayer gespielt, viele abende online heists und missionen gemacht oder "einfach so" spaß gehabt.

    diese zeit habe ich weder mit assassins creed, far cry, division oder wildlands. plus: dort fühle ich mich abgezogen vom publisher und für dumm verkauft.

    (melden...)

  24. NoBudget sagt:

    Naja doch Rainbow hat wirklich Sucht Potenzial. Kein Shooter bis jetzt hat soviel Zeit bei mir geschluckt.

    (melden...)

  25. Falkner sagt:

    Battlefield 1 und Titanfall2 gebe ich dir recht. Fallout 4...naja, Witcher 3...würg....

    Zum Glück sind Geschmäcker verschieden.

    (melden...)

  26. DrSchmerzinator sagt:

    @PlastikGitarre
    Aber sowas von^^ Nr2 war sehr gut. Hat viel von Nr1 übernommen und verbessert.

    Thema: Solln sie doch machen was sie wollen, wenn du ein geschäft führst und es läuft schlecht oder gar nicht bist du halt weg.. Anscheinend läuft's bei denen.
    Andere Studio's sind genauso fürn A**** (looking at you EA, SquareEnix, BethesdaSoftworks,Sony)
    Kann man jetzt nicht nur Ubisoft vorwerfen dass sie am Kapitalismus teilhaben wollen.Das wollen wir leider alle...
    Aber immerhin spielen wir( und das schließt locker 90% hier ein) die Spiele.
    Mich zähl ich natürlich dazu weil ich will Unterhalten werden und dass wurde ich genauso bei UbisoftMontreal wie bei Running with Scissor's.

    Da is mir egal wer mir das liefert und jeder der was anderes behauptet ist ein Hypokrat.
    Die leeren Verspechen die sie alle immer abgeben sind leider Gesellschaftsbezogen. Wer nicht lügt dem glaubt man nicht.
    NIEMAND stellt sich selbst besser dar als er in wirklichkeit ist oder?^^
    Also schön für die Leute die nen Job dort kriegen aber die armen Schweine^^

    (melden...)

  27. Irritant sagt:

    @Michael Knight - die aktuellen verkaufscharts gesehen? Das ubisoft bashing - ob zurecht oder nicht - ist gerade en vogue - gekauft werden die spiele trotzdem..

    Und das bild welches hier gezeichnet wird ist ein wenig zu extrem

    1) ubisoft strebt nicht nach einem kartellrechtlich bedenklichen monopol
    -bedeutet - sie zerstören weder kreativität in der branche noch untergraben sie diese und
    2) es gibt ubisoft spiele die spaß machen

    (melden...)

  28. Michael Knight sagt:

    das marketing ist sehr gut und der anspruch der käufer ist gesunken. heutzutage reichen ein paar rasante trailer, vorbestellerboni und ein simples, neu zusammen gewürfeltes gameplay aus. die spiele werden gekauft, aber der preis dafür sinkt auch rasant innerhalb weniger wochen. als vorbesteller oder day one käufer würde ich mich sehr verarscht fühlen wenn das spiel keine drei wochen später schon für 30€ zu haben ist.

    auch ein film wie fast and furious 8 macht mehr umsatz als star wars 7. verkaufszahlen sagen also überhaupt nichts über qualität aus.

    ubisoft spiele die spaß machen gab es mal, das ist allerdings schon etwas her.

    (melden...)

  29. Plastik Gitarre sagt:

    einen publisher vertäufeln aber im selbem atemzug battlefield 1, titanfall 2 und gta nennen. genau so ein konsumopfer wie er andere hier darstellen will. diese spiele sind natürlich außergewöhnlich und nur was für leute mit geschulten Intellekt.
    setzen, 6!

    (melden...)

  30. Michael Knight sagt:

    naja, irgendwas muss man ja spielen und da hat man zumindest was für sein geld... merkste' selbst, oder?

    wie lange war gta aufgrund hoher nachfrage preisstabil? wie günstig war titanfall 2 inklusive aller dlc? wie viele hundert stunden habe ich battlefield 1 gespielt?

    wenn, dann hat plastik gitarre die 6 verdient für den unqualifizierten kackmist.. eine 7 müsste man extra für deinen kommentar einführen.

    spiel doch einfach deinen ubidreck.. aber wahrscheinlich hast du alle collectables eingesammelt und hast deshalb gerade zeit für deinen play3-rant 😉

    (melden...)

  31. xjohndoex86 sagt:

    Ein paar Leute haben einfach ein gestörtes Verhältnis zu Ubisoft, weil sie ihre kleinen Mädchenträume nicht erfüllt haben. Ubi hat bis jetzt mindestens immer gute Spiele gemacht. Vllt. nicht originell und oft auch formelhaft aber hinsichtlich Ambitionen und unverbrauchten Schauplätzen(und das im jährlichen Rhytmus!) kann ihnen niemand das Wasser reichen. R* bspw. hat 4(!!!) Jahre gebraucht endlich mal einen Next Gen Titel anzukündigen und ob Red Dead 3 ohne Les Benzies seinem Hype gerecht wird wage ich selbst als treuer Fan zu bezweifeln. Ubisoft hat dagegen in all den Jahren abgeliefert.

    (melden...)

  32. Michael Knight sagt:

    abgeliefert? ... titel die nach vier wochen im regal verschimmeln vielleicht. was bringt mir der schauplatz wenn er leblos ist? welche ambitionen? reden wir hier ernsthaft über ubisoft?

    ich mein, mir kann es wirklich egal sein. ubisoft spiele gibt es nicht mehr in meinen augen. weder neu, gebraucht noch geliehen. dafür ist mir die zeit einfach zu schade.

    (melden...)

  33. DrSchmerzinator sagt:

    Leblos waren die Welten von Ubisoft nie wirklich. AC2 oder 3 , FarCry haben Dynamisches Wetter und Tierwelt gehabt.
    Lange vor der Ubisoft-Hasserei war DRIVER eine wunderbare OpenWorld.
    Ubisoft hat leider das Problem dass alle Großen Firmen Haben... Aktionäre.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews