WWE 2K18: Neue Grafikengine, erweiterte Creation Suite und zahlreiche weitere Informationen

Kommentare (7)

Es sind zahlreiche Informationen zur Wrestlingsimulation "WWE 2K18" aufgetaucht. Diese versprechen zahlreiche Neuerungen und Erweiterungen, die unter anderem eine überarbeitete Grafikengine umfassen.

2K Games, Yukes und Visual Concepts werden die Wrestlingsimulation „WWE 2K18“ am 13. Oktober 2017 für die PlayStation 4 und Xbox One veröffentlichen. Nachdem die Informationen bisher recht knapp waren, sind inzwischen erste Vorschauberichte erschienen, die uns verraten, welche Neuerungen zu erwarten sind.

Die Spieler erhalten zahlreiche neue Funktionen

Demnach wird eine neue „MyPlayer“-Erfahrung integriert, die ein neues Upgrade-System sowie verschiedene Kampfstile (High Flyer, Big Man, etc.) umfasst. Der MyCareer-Modus wird eine neue, ernsthaftere Geschichte erhalten, die im Mittelpunkt des Spiels stehen wird, während der Road to Glory-Modus, der im Übrigen auch online gespielt werden kann, im Endgame verfügbar sein wird.

Die Creation Suite erhält erneut Erweiterungen, sodass die Spieler in „Create a Match“ ein eigenes Match mit Regeln erschaffen und dieses direkt in den Universe-Modus übernehmen können. Desweiteren wird man neue Funktionen beim Erstellen eines Superstars, eines Highlight-Videos und der Arenen sowie eine freie Kamera im Create a Video erhalten. Der Universe-Modus wird zudem komplette neue Handlungen erhalten, wobei die Rivalitäten nicht mehr an PPVs gebunden sein werden. Durch den Roster Split werden neue Funktionen geboten.

Die bedeutendste Neuerung von „WWE 2K18“ wird wahrscheinlich die in den vergangenen zwei Jahres ausführlich überarbeitete Grafikengine sein, die nun auch ein verbessertes Rendering, neue Skin Shader, Reflexionen in Echtzeit und physikalisch basiertes Rendering unterstützt. Dadurch sollte die Präsentation deutlich realistischer wirken.

Die weiteren Neuerungen sind ein frisches Kommentatoren-Team mit Michael Cole, Corey Graves und Byron Saxton, überarbeitete Zuschauerreaktionen, erweiterte Backstage Brawls sowie neue Matcharten. Unter anderem kann man Matches mit acht Kämpfern, wie 4v4-Tag Team Matches, Ladder Matches, Battle Royales und eine überarbeitete Royal Rumble-Erfahrung, genießen. Desweiteren werden auch Mixed Tag-Team-Matches angeboten.

Das Pick up and Placement-System erlaubt es einem den Gegner aufzuheben und auf die Schultern zu nehmen. Dieser kann sich jedoch weiterhin wehren und die Aktionen kontern Zudem sollen sich die Kämpfer positionieren, wenn sie einmal in ungewöhnlichen Positionen landen.

„WWE 2K18“ erscheint am 13. Oktober 2017 für die PlayStation 4 und Xbox One.

Kommentare

  1. MPKO sagt:

    Klingt doch alles schonmal ganz toll, nach 5 Jahren Pause überlegt man vielleicht mal wieder zuzugreifen, aber erstmal.aufs Endprodukt und die schönen Bugs warten.

    (melden...)

  2. Royavi sagt:

    Meine kleine Online Liga macht mir noch immer Spaß. 2K18 wird Pflichtprogramm und ich freu mich schon was ich alles an CUtscenes basteln darf und kann mit den neuen Möglichkeiten.

    2K17 war schon mächtig, was das Erstellen angeht und 2K18 wird wohl traumhaft.

    (melden...)

  3. SaraShaska sagt:

    @MPKO
    Bei mir war schon nach 2007 Schluss :,)
    Smackdown 2 immer noch Klassiker

    (melden...)

  4. Royavi sagt:

    Wer unsauberes Deutsch verkraftet aber dafür eine genauere Übersetzung haben möchte...

    Denn hier wird nicht alles genannt was an Infos raus kam. play3.de/forum/...-2k18-news.html

    (melden...)

  5. MPKO sagt:

    @SaraShaska

    Ich war immer großer fan des GM Modi.

    Aber Smackdown 2 hatte am längsten fun bereitet, schade das meine psone schrott ist .

    (melden...)

  6. DannyMey sagt:

    Wäre Cool wenn man mal wieder seine eigene Musik im Create a Superstar verwenden könnte

    (melden...)

  7. CallMeDaddy1 sagt:

    @MPKO
    Ich glaube jeder der das Spiel gespielt hat war großer Fan der GM Modi, ich kann nicht verstehen wieso sie diese nicht mehr umsetzen.. dafür gibt es bei 2K einfach Modi die Niemanden ernsthaft interessieren.. Zumal die Superstar Karriere im Vergleich zu Früher auch einfach schlecht ist

    (melden...)

Kommentieren

Reviews