Tomb Raider: Lara wird zur Survival-Expertin

Kommentare (23)

Crystal Dynamics Studio Boss Darrell Gallagher und weitere Entwickler verrieten im Gespräch mit dem niederländischen Gamesmagazin Gameplay weitere Details zum neuen „Tomb Raider“-Spiel. Die junge Lara Croft strandet bekanntermaßen nach einem Bootsunglück auf einer fast verlassenen Insel. Um zu überleben wird sie praktisch zwangsläufig zur Survival-Expertin.

Die Entwickler erklärten, dass alle Gameplay-Elemente mit einem Blick durch die „Survival-Brille“ betrachtet wurden, ohne die Action-/Adventure-Kernelemente aus dem Auge zu verlieren. Das Spiel soll eine Art Überlebenssimulator darstellen.

Verletzungen werden die junge Lara hinken und humpeln lassen, ängstlich wird sie versuchen Blutungen zu stoppen. Abgesehen von den üblichen Medikits können allerdings auch Blutegel gefangen und genutzt werden, um Wunden zu heilen. Darüber hinaus muss im Verlauf des Spieles an bestimmten Stellen für Nahrung gesorgt werden, um zu überleben – dazu wird die Protagonistin zur Jägerin.

Das Überleben wird für die Spieler ohnehin etwas schwieriger, da sie im neuen Ableger selbst auf Gegner zielen müssen und sich nicht mehr auf die Auto-Aiming-Funktion aus vorherigen Teilen verlassen können.

Bereits besuchte Orte können mit einer Schnellreisefunktion schnell erneut aufgesucht werden, so können beispielsweise zuvor nicht erreichbare Plätze aufgesucht werden, nachdem neue Fähigkeiten erlernt wurden.

lara-croft-tomb-raider

(Quelle: tombraiderforums)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ThomasAnderson1 sagt:

    ich frag mich wie das dann funktioniert ohne auto-aim im springen zu schiessen...

  2. PsychoT sagt:

    naja bei Uncharted gehts ja auch.... wahrscheinlich unterscheidet sich das Gameplay etwas mehr von den Vorgängern...

  3. MarcoNix sagt:

    Punkt eins... das neue tomb raider wird ein metal gear 3 klon 😉

    Punkt zwei ...... zurück an bereits besuchte orte ???!!!!!!
    also das spiel unnötig in die länge ziehen

    gaaaanns böse falle!!!!!!!

  4. ShaO sagt:

    Da ich survival fan bin, wird das game langsam immer interesannter für mich... Hab ein auge drauf

  5. Paramet3r sagt:

    @ ThomasAnderson1

    Ich denke mal, dass Springen ein Ausnahme wird, oder man im Springen nicht mehr schießen kann 😉

    Das mit dem Überleben klingt super, kommt nur noch drauf an, wie sie das umsetzen...

  6. Chain sagt:

    Auto-aim ist für pusis. Und ich hoffe viele andere elemente des spiels ändern sich auch. Für mich war die tomb raider reihe nämlich bisher nur müll

    @MarcoNix
    Gegen einen mgs3 klon hätte ich nichts zu sagen. Dann hat es wenigstens etwas niveau! xD

  7. LuxiBuxi sagt:

    man kann wohl wieder zurück vllt für extra oder irgend eine sammel oder finde trophy
    aber hört sich interessant an wünschte mir sowas in fc2 bzw jetzt in teil 3 auch
    tb hab ich früher bis zum umfallen bis tb 5 chronicles gedaddelt bzw bis auf den 1.

  8. tina. sagt:

    Krass, ist echt mal was anderes! Bin echt froh dass das Spiel kein Auto-aiming beinhaltet, weil das sehr realistisch ist! Bioshock hat ja auch keines...(Y)
    Und das mit dem Survival allgemein ist hammer.

  9. qubrick sagt:

    Ich bin auch sehr gespannt aus… Anhand des Bildes geh ich davon aus, dass die Hupen im Gegensatz zu den bisher gezeigten Screens auch ein wenig gewachsen sind… :-/

  10. Spaxter sagt:

    @MarcoNix
    mit den besuchen is gemint das man dahin kann wo man schonma war, theoretisch son spaenpunkt

  11. Ragna-Dracaena sagt:

    Ich finde ja, dass dies mega interessant klingt.

    Die chancen steigen immer weiter, dass ich mir das Spiel kaufen werde.

    Aber, natürlich schaue ich mir das alles erstmal in Form von Videos und gameplay an.

    Ich will ja nicht die Katze im Sack kaufen^^

    obwohl dieses Kätzchen niedlich zu sein scheint^^

  12. MarcoNix sagt:

    @Chain
    ja hab ja auch nicht gesagt das es was schlechtes is
    nur das es halt bei MGS schon drinn war und es war klasse ...fand ich

    @Spaxter
    genau das is ja auch mein problem an der sache
    ich will in nem game vorrann kommen und nicht immer zurück weil ich jetzt mal ne stufe hör klettern kann als vor 3 stunden

    genau das is mir nähmlich bei Castlevania unheimlich sauer aufgestossen!!!!!
    in bnereitz durlaufende levels zurück springen weil mann jetzt die möglichkeit hat nen fels zu zerstören oder der gleichen
    sowas nervt und hemt den spielfluss wie sau finde ich

  13. MarcoNix sagt:

    wer fehler findet kann sie behalten 😉

  14. POKITO HASSER sagt:

    Cool hört sich gut an, mal was neues! 😀

  15. Psycho-Ente sagt:

    Ich konnte mit dem exzentrischen Tittenwunder nie was anfangen, muss aber sagen, dass mir die neuen Infos bzw. der neue Weg den Tomb Raider geht, deutlich mehr zusagen. Mag vielleicht auch daran liegen, das es das Konzept von MGS3 aufgreift, was ich heute noch grandios finde und es als Schande sehe, das Kojima diesen Aspekt völlig links liegen lies bei den Nachfolgern.

    Lara wird zum Sanke Eater, warum nicht?!

  16. vangus sagt:

    @MarcoNix

    Ach, God of War bis hin zum damaligen Super Metroid, alle der Spiele hatten ständig solche Stellen mit Zurücklaufen wegen neuen Fähigkeiten.. Alles Oberknaller-Spiele.

    Tomb Raider hat meines Erachtens potential ohne Ende und alle Details zum Spiel hören sich hervorragend an. Wenn die Umsetzung gelingt, wird es ein Hit.. Das MGS3-Gefühl gab es schon ewig nicht mehr, es wird mal wieder Zeit!

  17. Yamaterasu sagt:

    Dazu fällt mir nur ein

    'Better drink my own piss'

    xD

  18. ZTRIKER sagt:

    Also, so wie des da beschrieben wird, erinnert mich des i-wie an die Sims: du musst sie füttern, du musst sie versorgen, wenn sien Wehwechen hat, sie heult rum, wenn sie angeschossen wird(!?!). Aber mal schaun.

  19. psykeks sagt:

    @Psycho-Ente

    also holz vor der hütte hat sie immer noch reichlich^^

    zum Thema:
    der titel hört sich sehr interessant an. wird im auge behalten.

  20. InFinity sagt:

    danke, wir haben aber schon nen bear grylls. trotzdem, hört sich frisch an, seit teil 3 hat mir kein tomb raider mehr gefallen.

  21. Mondryx sagt:

    @InFinity: Genau! Wollte auch schon Bear Grylls erwähnen^^

  22. Shaft sagt:

    Stellt sich nur die frage, warum sie es tomb raider nennen.
    statt wege zu finden, blutegel sammeln.
    statt rätsel zu lösen, den eigenen charakter leveln, um irgendwann einen weiteren ort zu besuchen. naja!

    tomb raider steht nicht nur für dreieckige riesenmöpse, sondern für ein gameplay, bei dem es immer etwas zu entdecken gab, und das von grandiosen entdeckungen lebte. wer, der es gespielt hat, erinnert sich nicht an den ersten sprung von einem lächerlich hohem wasserfall, die erste begegnung mit dem t-rex, die erste lange tauchexpedition ins unbekannte oder der unglaubliche blick vom kopf der sphinx.

  23. GeneralTicktack sagt:

    @Yamaterasu
    😀 Bear Grylls ist und bleibt der einzige echte Survivalheld 😉
    Wär doch interessant auch solche Aspekte mal einzubringen.. Obwohl, eigentlich nicht 😀
    Dieses Tomb Raider sieht jedenfalls deutlich interessanter aus als die Vorgänger.

Kommentieren

Reviews