E3-Rückblick: Ubisoft

Kommentare (9)

Die E3 ist immer ein Ort für große Enthüllungen. Und Ubisoft hatte gleich mehrere davon auf Lager. Neben ersten Gameplay-Szenen von „Assassin’s Creed Revelations“ erblickten u.a. „Rayman Origins“ und „Far Cry 3“ das Licht der Welt. Keine Frage, die Franzosen hatten ein spannendes Lineup im Marschgepäck.

Assassin’s Creed: Revelations
Ezios letztes Abenteuer war sicherlich der Höhepunkt von Ubisofts E3-Aufgebot. Die Hoffnungen der Fans wurden nicht enttäuscht. „Assassin’s Creed: Revelations“ zeigt das Ende von Ezios Reise und gleichzeitig wirft es jede Menge Fragen bezüglich Desmond und dem Animus auf. Fest steht: Ezio verschlägt es im neuen „Assassin’s Creed“ nach Konstantinopel. Hier ist er auf der Suche nach fünf Schlüsseln. Blöderweise verfolgen die Templer die gleiche Spur. Spielerisch hat Ezio dazu gelernt: Wie die Entwickler verlauten ließen, arbeiten sie besonders am „Flow“ des Spiels.

httpv://www.youtube.com/watch?v=piCdWcvxam8&feature=player_embedded

Mit einem Haken etwa kann sich Ezio nun an gespannten Seilen entlang gleiten lassen. Diese neue Aktion zeigte man auch während der E3-Pressekonferenz, als Ezio behände zwischen brennenden Schiffen wechselte. In Kämpfen beobachteten wir neue Moves und alte Hilfsmittel wie Rauchbomben. Allerdings soll Ezio für „Assassin’s Creed Revelations“ zum wahren Sprengstoffexperten mutieren. Mit einem neuen Crafting-System für Bomben sollt ihr euch eure eigenen Knallfrösche zusammen basteln dürfen. Unser Fazit: Am 17. November 2011 findet „Assassin’s Creed“ einen würdigen und garantierte hitverdächtigen Abschluss.

Far Cry 3

Wir erinnern uns: „Far Cry 2“ spielte noch in Afrika. Das sah toll aus, doch im Endeffekt konnte der Open-World-Shooter nur die Wenigsten stundenlang an den Bildschirm fesseln. „Far Cry 3“ geht zurück zu den Wurzeln und entführt euch als Jason Brody auf eine mysteriöse Südseeinsel. Brodys Freundin wurde gekidnapped und die bis an die Zähne bewaffneten Bewohner sind komplett wahnsinnig geworden. Eure Aufgabe: Flüchtet von der Insel – mit allen Mitteln. Doch Jasons Reise beginnt holprig. Er wird festgenommen und fast in einem Bergsee ertränkt.

httpv://www.youtube.com/watch?v=klurUHABuyE&feature=player_embedded

„Far Cry 3“ ist ein Open-World-Shooter, der besonders auf das Erkunden der Insel setzt. Die grafische Umsetzung ist erstklassig, die Sichtweite absolut beeindruckend. Die Kämpfe bieten eine Mischung aus klassischen Schießereien und Nahkampfangriffen. Im präsentierten Trailer etwa sehen wir, wie Jason einen Wachmann mit einem Würgegriff schlafen legt. Ob es moralische Entscheidungen und Fraktionen bzw. Kameraden wie im Vorgänger gibt, ist derzeit noch nicht bekannt. Das Spiel soll 2012 auf den Markt kommen.

Ghost Recon Future Soldier
Nach beinahe einem Jahr Ruhepause meldete sich „Ghost Recon Future Soldier“ bei der E3 zurück. Aber anscheinend ist Ubisoft mit dem Stealth-Action-Game auf dem richtigen Weg. Technisch sieht das Spiel erstklassig aus und die Gefechte profitieren von dem für „Ghost Recon“ typischen Deckungssystem inklusive Tarnfunktionen. Was uns aber besonders begeisterte war der neu angekündigte Waffenditor, mit dem ihr euch neue Knarren zurecht schrauben könnt.

httpv://www.youtube.com/watch?v=_OXDKZs12IE&feature=player_embedded

Weiterhin dürfte der 4-Spieler-Online-Modus aufgrund der taktischen Finesse des Spiels wirklich ein echtes Muss für Shooter-Freunde werden. Selten waren Absprachen und anschließende Takedowns derart notwendig und zugleich spielerisch herausfordernd wie in „Ghost Recon Future Soldier“. Die Beta wurde bereits von Ubisoft angekündigt, leider erscheint das Spiel aber erst im kommenden Jahr.

Brothers in Arms: Furious 4
Gearbox hat eins verstanden: Pathetische Weltkriegs-Shooter möchte im Jahr 2011 niemand mehr. Was also tun? Versuchen wir es doch einfach mit einer Art Persiflage im Stile von „Inglorious Basterds“. In „Brothers in Arms: Furious 4“ übernehmt ihr die Rolle von vier abgedrehten Haudegen, die den Nazis ordentlich die Hölle heiß machen.

httpv://www.youtube.com/watch?v=oUouXVNKWxE&feature=player_embedded

Der präsentierte Trailer geizt nicht mit blutigen Metzeleinlagen und fiesen Misshandlungen – ganz ähnlich wie in Quentin Tarantinos letztem Kinostreifen. Ob nur eingewetztes Symbol auf der Stirn oder ein Brandmal in der Form von Texas, das macht eigentlich kaum einen Unterschied. „Brothers in Arms: Furious 4“ wurde für 2012 angekündigt, wird allerdings nicht in Deutschland erscheinen.

Rayman Origins
Tot geglaubte leben länger … oder werden kurzerhand reanimiert. So geschehen in „Rayman Origins“. Ubisoft Montreal reist in die Vergangenheit der Jump’n’Run-Serie und bringt den knuffigen Helden in bester 2D-Hüpfmanier zurück. Das in hübscher Comic-Grafik gehaltene Spiel wird ebenfalls über einen Multiplayer-Part verfügen, in dem ihr mit bis zu vier Spielern gleichzeitig über den Bildschirm hopst. „Rayman Origins“ dürfte ein ausgesprochen spaßiges Geschicklichkeitsspiel der alten Schule werden. Gut so!

Außerdem gezeigt:
From Dust
Rocksmith
Just Dance 3
Driver San Francisco
Call of Juarez: The Cartel
The Adventures of Tintin: The Game
Ghost Recon Online (PC)
Trackmania 2: Canyon (PC)
Raving Rabbids: Alive & Kicking (Xbox 360)

Fazit
Ubisoft warf bei der E3 wirklich seine bekanntesten Lizenzen in die Waagschale. Während „Assassin’s Creed“ und „Far Cry 3“ ihrer Tradition großteils treu blieben, warfen die meisten anderen Titel viele Relikte der Vergangenheit über Bord. Ob Gewaltexzesse wie in „Brothers in Arms: Furious 4“ nun besser sind als Kriegspathos, lassen wir mal dahin gestellt. Fest steht: Viele Ubisoft-Games lassen sich qualitativ derzeit nur schwer einschätzen. Wir hoffen, dass die Franzosen nicht mit Experimenten wie „Driver: San Francisco“ (Stichwort: „Shift“), „Call of Juarez: The Cartel“ (Stichwort: „Moderner Western“) und auch dem künstlerisch ansprechenden „From Dust“ finanziell auf die Nase fallen.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. jensomatiko sagt:

    Mh ich persönlich hoffe, dass Far Cry 3 diesemal ein bisschen abwechslungsreicher gestaltet wird. Der 2. Teile war zwar grafisch schön anzusehen, jedoch ging der Spielspaß sehr schnell verloren. So war es zumindestens bei mir.
    Zu Brothers in Arms: Die letzten Teile fande ich überhaupt nicht gelungen, es gab mal ein Teil, ich weis garnicht mehr welcher das war, der mir richtig gut gefallen hat. Ist schon einige Jahre her.

  2. MCONERACER sagt:

    Far Cry 3 Assassins Creed und Ghost Recon alle 3 werden gut denk ich mal, der Rest da interessiert mich kein Stück.

  3. Cry_Zero sagt:

    Assassins Creed wawr für mich das highlight der ganzen E3. Far Cr 3 kam aber auch SEHR überraschen und darauf freu ich mich selbstverständlich auch

  4. ne0r sagt:

    Warum nicht Trackmania 2: Canyon für die Konsole? Trackmania ist der hammer... SCHADE!

  5. Jetan sagt:

    AC ok der Rest kann einpacken. FC wird nie mehr an den ersten Teil rankommen.

  6. Jeff9er sagt:

    Driver San Francisco und Call of Juarez: The Cartel werden beobachtet, Far Cry auch.

    Assassins Creed und From Dust werden gekauft. Die Ubisoft-PK gehört zu den interessantesten Pressekonferenzen bei der E3.

  7. Arthragon sagt:

    @Jeff9er naja der typ der die games anmoderiert hat, hat ein bisschen einen auf kevin butler gemacht mit seiner dudeludelduduede scheiße

  8. FreAk47 sagt:

    AC mehr interessirt mich nicht

  9. Redefreiheit sagt:

    SCCCCCCCCCCCCHHHHHHHEEEEEEEEEIIIIIIIIIIISSSSSSSEEEEEEEE
    Wie geil Brothers in Arms: Furious 4 ist verdammt hol ich mir kraaaaaasssssss looooooool

Kommentieren