Enslaved: Multiplayer-Ableger wegen Verkaufszahlen verworfen

Kommentare (23)

In einem Interview mit den Redakteuren der englischsprachigen EDGE ging Ninja Theorys Creative Director Tameem Antoniades auf die Entscheidung ein, der geplanten „Enslaved“-Reihe keine weitere Aufmerksamkeit zu schenken. Der Grund: „Odyssey to the West“ legte eine kommerzielle Bruchlandung hin. Daraufhin wurden unter anderem die Arbeiten an einem onlinefähigen Multiplayer-Titel eingestellt, der Monkeys Surf-Wolke in den Mittelpunkt rücken  und als Download-Titel angeboten werden sollte. Darüber hinaus wurde ein mögliches „Enslaved“-Sequel verworfen.

Aktuell konzentrieren sich die Macher auf „Devil May Cry“, das von Capcom in Auftrag gegeben wurde: „Wenn das Spiel erfolgreicher gewesen wäre, wären wahrscheinlich andere Spiele gefolgt und es hätte sich gelohnt, dem nachzugehen. […] Aber es wird uns nicht daran hindern, daran festzuhalten. Ich glaube wirklich, dass die Charaktere und die Story das Gameplay anheben können, sodass die Leute auf eine tiefgreifende und zufriedenstellende Art bewegt werden“, so Antoniades.

enslaved

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. goodoldbismarck sagt:

    Schade, denn ich persönlich fand Enslaved einfach nur toll 🙂

    (melden...)

  2. Fiendscull sagt:

    @zelda..hängts?

    enslaved war cool...der releasezeitpunkt war schlecht gewählt...

    (melden...)

  3. Dead sagt:

    Wurde das Spiel nicht knapp 700.000 mal verkauft.
    Also sowas ist doch für einen NewComer Titel doch eigentlich ganz gut.
    Oder glauben alle das ein neuer Titel sich wie Brot verkauft.
    Der 2Te Teil würde sich viel besser verkaufen weil die Käufer des ersten Teils das Spiel kennen und durch werbung auch noch welche dazu gelockt werden zu kaufen.

    (melden...)

  4. Hans0r sagt:

    Mir hat das Spiel viel Spaß gemacht, leider hatte es einige Schwächen...
    Schade dass wir nix mehr von Monkey und Trip hören werden aber ich kann die Entscheidung verstehen =/

    (melden...)

  5. Tarorist sagt:

    Enslaved ist einer meiner lieblingsadventures..wirklich schade das es sich nicht verkauft hat..hätte mich über nen 2.tei echt gefreut..

    (melden...)

  6. zUkUu sagt:

    immernoch die beste mimik und glaubwürdigkeit von charaktern die es jemals in einem spiel gab.

    ich hasse solche "art" von spielen eigentlich, aber ich habs mir trotzdem gekauft, einfach weil die chemie zwischen monkey und trip so stimmig war, sehr natürlich und ungezwungen etc. btte mehr von dieser technik.

    (melden...)

  7. Der_Hutmacher sagt:

    Die Interaktion zwischen Monkey und Triss war eigtl. der höhepunkt an dem Game. Der Rest, wie techn. Umsetzung (nicht die Grafik an sich) war unter aller Kanone (FPS drops/Streaming Lags) und rep. Gameplay. Also der absolute Burner war es imo auch nicht gerade.

    (melden...)

  8. locke87 sagt:

    ich fands einfach nur genial das spiel und @ zelda troll dich weg

    (melden...)

  9. kyle hyde sagt:

    sehr schade. zwar nicht um den multiplayer titel, an dem ich kein interesse habe, aber das es kein singleplayer sequel geben wird ist schon blöd.

    (melden...)

  10. Zelda sagt:

    @locke87

    auch wenn ich das trollface als profilpic habe, ich bin ( mindestens heute und abseits von dem Forums , dessen namen nicht genannt werden darf) kein troll.

    das war ganz einfach eine langsame internetleitung + ungeduldiges klicken und tastenhämmern + irgendwie löschen des textes bis auf das letzte zeichen... :-/

    sry nochmals...

    (melden...)

  11. ManmanSion sagt:

    Schade das Ninja Theory einfach keine Erfolge feiern können mit ihren Videospielen, verdient hätten diese Jungs und Mädels es allemal.

    (melden...)

  12. Lorenor sagt:

    echt schade, dass so games mit herz nicht ankommen. stattdessen greift die mehrheit zu lamern wie cod *gäääähn* oder fifa *doppelgähn*

    (melden...)

  13. Rakyr sagt:

    Enslaved gehört ganz klar zu den besten Action-Adventures. Ich finds schade dass es für Ninja Theory Spiele so wenig Werbung gibt, Heavenly Sword hat das gleiche Schicksal getroffen.

    (melden...)

  14. Pharas sagt:

    Das Spiel ist sensationell, was wohl Andy Serkis zu verdanken war, der "Monkey" seine Stimme lieh und mehr. In den "Herr der Ringe"-Filmen verkörperte er Gollum/Smeagol und wird heutzutage, aufgrund seiner unglaublichen Mimik und Gestik, nicht umsonst als bester Charakter-Darsteller gehandelt.

    (melden...)

  15. Pharas sagt:

    Ich vergaß die starke emotionsübertragene Stimme. 😉

    (melden...)

  16. lupus sagt:

    Wirklich schade - ein Sequel wär geil gewesen... Das Game war sehr atmosphärisch, mit schöner Story, der Soundtrack war super und die Kampfmechanik hat mir auch gut gefallen. Alles in allem ein Top-Spiel.

    (melden...)

  17. Maffyx sagt:

    Schade. Enslaved 1 war echt toll und ich würde mir wirklich einen 2. Teil wünschen!

    (melden...)

  18. NemesisCain sagt:

    Ist es nicht immer so das neue Spiele die eine sehr gute Wertung haben es schwer haben aber Nachfolger von denen die selbst nach Jahren veröffentlicht werden oftmals hervorragende Absatzzahlen vorweisen kann.

    Generell ist es natürlich schwierig eine neue Spielmechanik zu bewerben und ein unbekanntes Spielgefühl zu vermarkten. Assassins Creed zum Beispiel gelang der Durchbruch erst mit dem 2. Teil.

    Viele gute Spiele die bei den Absatzzahlen im 1 Teil geschwächelt haben warten heutzutage auf eine Fortsetzung, oftmals weil sie auf eine Reihe aufgebaut haben. Beyond Good & Evil ist da ein hervorragendes Beispiel.

    Manchmal brauchen neue Serien einfach Zeit um sich zu entwickeln.

    (melden...)

  19. CloudAC sagt:

    vor allem das Ende fand ich klasse

    (melden...)

  20. Samarotu sagt:

    Enslaved war genial, und ist genauso verkannt wie damals Beyond Good & Evil und viele andere.

    Story, Setting & Charaktere sind stimmig, da kann sich manch anderes Spiel ne Scheibe von abschneiden

    (melden...)

  21. Magatama sagt:

    Enslaved war super. Ich find's nicht schlimm, dass es kein Sequel gibt, weil ich diese Sequel-Krankheit eh furchtbar finde. Das Spiel hat ein tolles Ende, die Geschichte ist erzählt, da muss man nicht noch einen Anhang erzwingen. Ich würde mich allerdings sehr freuen, wenn sie ein neues Spiel machen würden, in dem sich die vielen tollen Seiten von Enslaved (Charakterentwicklung, Story, Styling etc.) wiederfinden würden. Anderes Setting, andere Charaktere, gleiche Stärken. Wär toll.

    (melden...)

  22. AmBosS sagt:

    nicht jedes spiel braucht einen mp um zu glänzen.

    (melden...)

  23. steffen sagt:

    Das Ende war großartig. Das Game bleibt in guter Erinnerung und das es nicht ausgenuckelt wird hat doch auch was.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews