Resident Evil 7 Komplettlösung: Teil 1 – Mia finden

Kommentare (28)

Im ersten Teil unserer Komplettlösung zu "Resident Evil 7" zeigen wir euch den Weg ins Gästehaus. Hier gibt es noch nicht besonders viel zu entdecken. Mit den richtigen Tipps könnt ihr den Weg allerdings etwas abkürzen.

Anhand dieser Komplettlösung zu „Resident Evil 7“ findet ihr einen Weg an das Ende des Spiels. Dabei zeigt euch der Guide einen der möglichen Wege und für jede Situation eine passende Lösung. Sucht dennoch die Umgebung auch selbstständig ab, um vielleicht die ein oder andere Extra-Arznei oder andere Items zu finden. Bei dieser Komplettlösung zu „Resident Evil 7“ geht es in erster Linie darum, dass ihr das Abenteuer heil übersteht. Der Walkthrough wird so schnell wie möglich vervollständigt.

Resident Evil 7 Komplettlösung: Mia finden / Das Gästehaus

  • Ihr beginnt euren Horror-Trip neben eurem gepaarten Auto. Im Grunde könnt ihr hier nur einem Weg folgen, der euch wiederum vor das Haupthaus führt. Da das Haupttor verschlossen ist, müsst ihr einen anderen Weg hinein finden.

Resident_Evil_7_Komplettlösung_Haupthaus

  • Geht den Weg ein Stück zurück und haltet euch dabei links. Ihr findet einen alten Zaun und daneben das Auto eines Fernseh-Teams. Die Seitentür lässt sich öffnen. Dahinter findet ihr allerdings nur einen Hinweis auf das Vorhaben der TV-Crew. Geht nun durch die Lücke im Zaun.

Resident_Evil_7_Komplettlösung_Zaun

  • Folgt dem Weg ein Stück und ihr seht den Vater der Baker-Familie. Folgt ihm anschließend auf dem Weg nach rechts. Dieser führt euch durch eine Installation aus Tierkadavern.

Resident_Evil_7_Komplettlösung_Kadavertor

  • Folgt dem Weg bis er nicht mehr weiter geht und springt nach unten. Neben dem rauchenden Haufen findet ihr eine Handtasche. Dreht ihr diese nach oben, könnt ihr den Führerschein herausnehmen.

Resident_Evil_7_Komplettlösung_Führerschein

  • Geht nun in das Gästehaus. Der Weg führt euch durch die Küche in einen weiteren Flur. Geht hier links an der Treppe vorbei und die nächste Tür nach rechts. Ihr kommt in das Zimmer, in dem die Demo beginnt. Rechts hinten seht ihr einen rauschenden Fernseher. An der linken Wand gegenüber befindet sich ein Kamin. Geht in die Hocke und zieht rechts unter dem Kamin an dem Griff.

Resident_Evil_7_Komplettlösung_Kamin-Hebel

  • Dadurch öffnet sich eine der Paneelen an der Wand rechts vom Kamin. Geht durch die nun diese Luke. Im Raum dahinter findet ihr eine Leiter, die in den Keller führt. Klettert nun nach unten. Hier gibt es nur eine Richtung. Folgt ihr dieser, erwartet euch ein überfluteter Bereich. Diesen betretet ihr nun und bewegt euch durch das Wasser.

Resident_Evil_7_Komplettlösung_Kanal

  • Nachdem ihr das Wasser wieder verlasst, geht ihr durch die braune Holztür. Dahinter befinden sich ein paar Zellen, komische Zeichnungen und Medikamentenabfälle. Folgt dem Weg und ihr seht eine Gittertür, hinter der eine Lampe brennt. Um die Tür öffnen zu können, benötigt ihr den Bolzenschneider. Dieser liegt links auf einem Tisch.

Resident_Evil_7_Komplettlösung_Bolzenschneider

  • Öffnet nun die Zelle, hinter der ihr die Frau auf dem Bett seht. Ist die Tür offen, geht ihr zu ihr und weckt sie. Wie sich herausstellt, handelt es sich um Mia. Folgt ihr nun bis ihr in den Raum mit dem Sofa gelangt. Geht nun in den kleinen Raum nach links und lauft um das Regal herum. Dort steht eine Puppe, die ihr euch ansehen könnt. Mia verschwindet nun. Folgt ihr durch das Loch in der Wand.

Resident_Evil_7_Komplettlösung_Folge_Mia

  • Ihr gelangt nun wieder in den Teil des Gästehauses, den ihr möglicherweise aus der Demo kennt. Folgt dem Flur. In dem kleinen Beistelltisch rechts von dem Telefontisch findet ihr die Karte des Gästehauses. Dank dieser seht ihr künftig die Aufteilung der Räume in diesem Bereich.

Resident_Evil_7_Komplettlösung_Gästehauskarte

  • Folgt dem Flur weiter. In dem Badezimmer auf der linken Seite findet ihr zwei Arznei-Mittel. Eins befindet sich in der Schublade, das andere auf dem Regal vorm Fenster. Ihr hört nun ein Klopfen. Geht zurück zur Kellertreppe, aus der ihr nach oben gekommen seid.

Resident_Evil_7_Komplettlösung_Kellertür

  • Nun folgt ein Kampf gegen Mia. Sie sticht immer wieder auf euch ein. Setzt euch zur Wehr indem ihr immer wieder R2 drückt bis sie von euch ablässt. Nachdem ihr euch mit Medizin versorgt habt, lauft wieder zu ihr. Dadurch löst ihr den zweiten Kampf aus. Dieses Mal steht euch eine Axt zur Verfügung. Schlagt damit auf Mia ein bis sie nicht mehr aufsteht.

Resident_Evil_7_Komplettlösung_Mia-Kampf

  • Nun verlasst ihr den Raum. Geht zurück zum Telefon und redet mit Zoe. Sie rät euch auf den Speicher zu gehen.

Ab hier geht es weiter im nächsten Teil der Komplettlösung zu „Resident Evil 7“. Sobald dieser veröffentlicht wurde, findet ihr hier einen Link:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ilija1984 sagt:

    Ist das Spiel in Ego Shooter Perspektive?
    Wenn ja kaufe ich es nicht

  2. Michael Knight sagt:

    ...

  3. Manuel Neuer sagt:

    ilija1984,

    das Spiel ist in Egoperspektive und ich glaube ich spreche hier für die Meisten wenn ich sage das es Niemanden interessiert ob du das Spiel kaufst oder nicht.

  4. samonuske sagt:

    Wollte es auch erst nicht kaufen,kann es aber wirklich empfehlen. Gerade der anfang mit Mia ist super gemacht und lässt an Tanz der Teufel erinnern. Hoffe es wird nach dem alten wieder besser. Denn das mit dem Vater war jetzt nicht so dolle. Aber das Haus wird danach immer besser und größer und lässt an die alten teile erinnern. Darum suche schon einmal eine Schrotflinte,wenn du weißt was ich meine (Rätsel aus Teil 1)

  5. Frauenarzt sagt:

    @ilija1984, ja ist es.

    Deswegen kaufe ich es ja auch nicht.

    Hab aber schon vieles vom game auf YouTube gesehen, inkl. den Enden.

  6. ilija1984 sagt:

    @Manuel Neuer
    Bist du mit den falschen Bein aufgestanden?

    Ich denke ich bin nicht der einzige der Ego Shooter nicht mag

  7. Frauenarzt sagt:

    Im Prinzip haben sie bei dem game mit den Ankündigungen einen auf mysteriös gemacht - im Endeffekt ist es aber wieder ein relativ normales RE, nur halt in Ego-Ansicht.

    Man hat auch später wieder die Wummen und bläst alles weg.
    Hab ich in den Videos gesehen.

    Schaut halt selbst wenn ihr wollt und entscheidet dann ob euch das gefällt.

  8. Warhammer sagt:

    Das Problem ist das Third Person nicht gruselig ist. Spieler verstecken sich hinter den Charakter. Sie sind nicht die Spielfigur, sondern steuern sie bloß. First Person ist bei Horrorspielen stets vorzuziehen.

    Third Person ist eher für die Kinder gedacht, welche sonst zu viel Angst hätten.

  9. Frauenarzt sagt:

    @Warhammer

    Auch Ego-Ansichten sind nicht gruselig.
    Man erschreckt sich nur leichter, was nichts mit "gruseln" zu tun hat.

    In einer Third Person Ansicht muss man es halt geschickter umsetzen.
    Dead Space 1 hat es bewiesen wie gut man das machen kann.

  10. Warhammer sagt:

    Dead Space 1 war nicht gruselig. PT und Alien: Isolation haben weit mehr Spieler geschockt. Bei beiden Spielen gab es zahllose Menschen welche Angst hatten, um die nächste Ecke zu gehen. In Dead Space gab es das nicht. Das hat vielleicht wenige Kinder erschrocken. Viel mehr aber auch nicht.

  11. samonuske sagt:

    Hier versucht jemand Intelligent mit Warhammer zu Diskutieren. Facepalm

  12. Frauenarzt sagt:

    @Warhammer

    Und was bitte soll an RE7 jetzt gruselig sein?
    Kein erwachsener Mensch hat heute noch vor so etwas Angst oder gruselt sich.^^

    Es sind meist nur Frauen und zart besaitete Männer.^^
    Man erschreckt sich öfter, klar - das ist eine natürliche Reaktion des menschlichen Körpers - dient zur Abwehr.

    Erzähl uns doch hier nicht dass man sich bei dem game gruselt.
    Wenn man das game mal kennt und gesehen hat, weiß man dass es einfach nur ein RE aus der Ego-Ansicht ist. Nichts außerordentlich gruseliges.

    Outlast ist da schon ganz anders, da man sich nicht verteidigen kann. Das erzeugt ein beklemmendes Gefühl.

  13. Plastik Gitarre sagt:

    ich habe dead space geliebt alle 3 teile und es war der traum eines schockers. konnte die kritik nie nachvollziehen das es zu sehr shooter war. bin oft genug ohne muni davon gelaufen mit angst und horror.
    dieses resi interessiert mich auch nicht. finde die egoansicht auch nicht gruselig. das sichtfeld ist eingeschränkt.
    ein neues dead space wäre mein größter wunsch. das spiel war göttlich.

  14. Eye85 sagt:

    Dead Space und Horror? Ist klar............ 😉

  15. Aragorn85 sagt:

    Spielt es in vr dann kann diese bescheuerte Diskussion hier ob es gruselig ist oder nicht ein ende nehmen

  16. Frauenarzt sagt:

    @Aragorn85

    Das einzige was in VR gruselig ist, sind die matschigen Texturen und die verpixelte Grafik.^^

  17. President Evil sagt:

    @Aragorn85

    Allerdings 😉

    @Frauenarzt

    Du hast ja keeeine Ahnung...

  18. Cat_McAllister sagt:

    Oh mann, der "Frauenarzt" ist echt sowas von bemitleidenswert. Nur doOf für ihn, dass Ich keine Zeit für Mitleid habe. 😀

    Bin zusehr damit beschäftigt Resi 7 in VR zu geniessen. 🙂 Einfach nur sauge!l was man da geboten bekommt, wobei Ich nur das Pro-Erlebnis beurteilen kann in VR bisher.

    Werds aber versuchen demnächst mal noch in 4k mit der HDR10 zu spielen, wenn Mich das ned zu sehr langweilen sollte da Ich so verwöhnt bin vom VR-Erlebnis. 😀 Mittendrin eben, statt nur dabei.

  19. President Evil sagt:

    Cat_McAllister

    Apropos 'Pro-Erlebnis in VR'
    Wie man so liest soll RE7 nun doch das erste VR game sein, welches auf der Pro einen ECHTEN Mehrwert bietet.

    Bin mir am überlegen, nach der Arbeit eine zu holen.
    Alledings habe ich so überhaupt keine Lust auf die ganze 'rumkopiererei' :/

    Wie lange muss man dafür rechnen?

  20. Cat_McAllister sagt:

    Habs nich kopiert, sondern erneut runtergeladen was für die 2 Terrabyte ausm Store anderthalb Tage in Anspruch nahm.

    Hatte aber auch keine andere Wahl, da die Pro nur eine 1 TB-Platte drin hatte und Ich ne 2 TB-Platte benutze. Hab die Platte dann einfach in die Pro montiert, Systemsoftware installiert und die Downloads gestartet.

  21. President Evil sagt:

    anderthalb Tage???

    Okay, dann scheiss auf die Pro. Zumindest vorerst....

  22. Cat_McAllister sagt:

    Gut, wenn Du die meisten Spiele auf Discs hast oder nen Teil davon, dann kann es durchaus schneller gehen.

    Ich kauf ja seit 10 Jahren ausschliesslich Digital im Store, da Mir Discs zu empfindlich und umständlich sind. Ausserdem ersetzt Mir Discs keiner, während Ich meine Digitalen Spiele einfach innerhlab von paar Minuten neu runterladen kann wenn was is und weiter gehts.

    Und wenn deine Datenmenge ned zu gross ist, dann kannst die Daten ja auch einfach rüberkopieren per LAN-Kabel oder externe Platte. Sollte glaub nur einige Stunden dauern.

    Die Pro lohnt sich jedenfalls enorm, denn was Du da Grafisch geboten bekommst ist einfach nur der Knaller. 😀 Und nich nur bei Resi 7, sondern auch bei Robinson und noch haufenweise weiteren Spielen.

  23. Aragorn85 sagt:

    @ frauenarzt
    Wenn man keine Ahnung hat sollte man schön ruhig sein. Denn um auf gruselig zurück zu kommen, ist es deine antihaltung und deine negative art die gruselig ist und einen das fürchten lehrt. Echt traurig was einige für eine deprimierende lebenseinstellung haben. Tut einem schon fast leid.

  24. acmcsc sagt:

    Klar ist die Grafik mit VR nicht so ganz so hübsch wie ein gewöhnliches PS4 Spiel aber sie ist auch nicht schlecht. Mir langts und ich bin zufrieden. Brauche nicht immer Hochglanzoptik wie in zb Uncharted 4.....

  25. Aragorn85 sagt:

    @acmcsc
    Da bin ich ganz deiner Meinung. Alleine die immersion macht die logischerweise schlechte Grafik mehr als wett und nach ner weile fällt es garnicht mehr auf.

  26. President Evil sagt:

    Dazu kommt der 3D Effekt, der alles plastisch wirken lässt.
    Ein enger Raum wirkt in VR wirklich eng, ein weiter Raum wirklich gross.

    Sowas schafft ein TV nie - egal wie hoch er aufgelöst ist...

  27. acmcsc sagt:

    Das Mittendringefühl ist bei der VR einfach der Hammer. Am Dachboden als ich die Leiter hochklettern wollte und die Mia plötzlich mit der Kettensäge auf mich zu kam hätte ich mir beinahe in die Hose gemacht. Das ist es was das VR ausmacht. Da verzichte ich gerne auf ein bisschen bessere Grafik.

  28. Obi-Wan Nikobi sagt:

    Kann jeder sagen was er will, aber Dead Space war nur geil!!!

Kommentieren

Reviews