PlayStation Network: PayPal-Panne führt zur Sperrung tausender Nutzer

Kommentare (23)

Aktuellen Berichten zufolge sehen sich derzeit tausende PlayStation Network-Nutzer mit einer technischen Panne von PayPal konfrontiert, die zu einer Sperrung des eigenen PSN-Accounts führte. Eine offizielle Stellungnahme seitens Sony steht noch aus.

Einem aktuellen Berichte der englischsprachigen Publikation Kotaku zufolge sehen sich derzeit tausende Nutzer des PlayStation Networks, die gleichzeitig Gebrauch vom PayPal-Service machen, mit technischen Problemen konfrontiert.

Im Detail geht es um die Tatsache, dass ohne ersichtlichen Grund PayPal-Zahlungen, die im PlayStation Network getätigt wurden, ohne Zutun der Nutzer zurückgebucht wurden. Das Problem an dem Ganzen: Die betroffenen Nutzer werden vom PlayStation Network fortan als Schuldner geführt, von denen Sony noch Geld erhält.

PlayStation Network: Probleme mit PayPal führen zur Sperrung zahlreicher Nutzer

Bis die jeweiligen Beträge entrichtet sind, wird der eigene PlayStation Network-Account gesperrt. Laut Aussagen der betroffenen Nutzer erhielten sie eine entsprechende E-Mail seitens Sony. Weiter heißt es, dass bereits tausende Nutzer des PlayStation Networks von den Problemen betroffen sind.

Laut PayPal sei die aktuelle Entwicklung auf technische Probleme mit Sonys Netzwerk zurückzuführen. Sony selbst war bisher nicht für eine Stellungnahme zu haben. Somit ist unklar, wann mit einer Behebung der Probleme beziehungsweise einer Entsperrung der betroffenen Accounts zu rechnen ist.

Wir halten euch über die weitere Entwicklung in diesem Fall natürlich auf dem Laufenden.

Quelle: Kotaku

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Khadgar1 sagt:

    Das grandiose PSN hat wieder zugeschlagen. Würd mich ziemlich ankotzen wenn ich betroffen wäre.

  2. FeDo sagt:

    Das ist nur bei SONY so, bei keinen anderen xDDD

  3. Shaft sagt:

    @Khadgar1

    zieh den kopf ausm arsch, du lächerliche wurst. gegen dich ist donald trump ein weltgewandter staatsmann.

  4. Khadgar1 sagt:

    @Shaft

    Da ist schon das erste ultra Fangirl. Dein Text war scheisse. Versuchs nochmal.

  5. acmcsc sagt:

    @khadgar

    Dein Text ist aber auch scheiße!!

  6. xy-maps sagt:

    Schön erstmal nen Schufa eintrag!

  7. Khadgar1 sagt:

    @acmcsc

    Mag sein, spielt aber keine Rolle da er gegen niemand gerichtet war. Shafty boy hat versucht mich ganz cool zu bashen, ging aber nach hinten los. Deswegen bekommt er noch einen Versuch. Ich weiss, meine Grosszügigkeit kennt keine Grenzen, selbst bei Fangirls wie Shafty nicht.

  8. Cult_Society sagt:

    Klar steht ein Statement von Sony noch aus weil es ihnen schei? egal ist. Mittlerweile gerät bei Sony niemand mehr in Panik wenn das Psn streikt.

  9. big ron sagt:

    Das ist mir 50€ Abo-Gebühren im Jahr wert.....NICHT.

  10. Alfonso sagt:

    @Shaft

    Was soll das wieder? Leute wie dich kann man echt nur umklatschen. Huensohn. Fühlt sich gut an?

  11. Alfonso sagt:

    Ich finds eh scheiße von Sony, dass wenn man sein PS + mit Paypal kauft, man automatisch ein Abo abschließt (ohne hinweis!) und die dann jeden monat 6,99 abbuchen. Richtig dreiste scheiße ist das. Als ich das mal gemerkt habe, hab ich direkt den Betrag zurück gebucht. Mein Account wurde sofort gesperrt und ich bekam eine E-mail mit dem hinweis auf betrugsversuch. Einfach nur ohne worte...
    Abo-Falle nennt sich sowas. Ich musste den Betrag zahlen, und meinen Paypal account wieder verknüpfen, damit mein account wieder freigeschaltet wird. Natürlich wurde damit auch direkt wieder ein Dauer-Abo abgeschlossen, wieder ohne einen hinweis darauf. Man muss es manuell abstellen in den einstellungen. Ich liebe meine Playstation, aber das ist schon echt ein ding. Danke dafür Sony.

    Schaft ist ein würstchen (fühlt sich echt toll an, einfach so grundlos von der seite angewixt zu werden, ne ;))

  12. Das Orakel sagt:

    Wer bezahlt denn auch mit Paypal im PSN. War mir vorab schon klar es da Probleme geben wird. Schon bei der Einführung nur Theater damit gehabt. Außerdem ist Guthaben aufladen weit günstiger wenn man bei Konsolenschnäppchen u. Co mal schaut

    z.B. 50€ Guthaben für 42€ 😀

  13. Chad_Muska sagt:

    @Alfonso: Das habe ich zum Glück schon vor Langem bemerkt und direkt abgestellt. DAS ist tatsächlich eine Abo-Falle und unter aller Sau. Seitdem bestelle ich mir nur noch Guthaben als Code per Mail bei diversen Onlineshops. Netter Nebeneffekt: Dort kosten 50 € Guthaben maximal 45 €! Jahresabo PS+ ist nochmal 'ne Ecke günstiger! Blöd, wer da noch mit PayPal zahlt... 🙂

    Edit: Da hat jemand schneller orakelt... 😉 Aber recht haste!

  14. Shezzo sagt:

    Shaft hat rasiert man, sieh es ein 😀

  15. Twisted M_fan sagt:

    Mein account wurde auch gesperrt,und den vom Freund auch,keine ahnung ob das mit dem Sharen zusammen hengt.Hatte für irgendwas ein mal Paypal genutzt sonst bezahle ich immer mit der Kreditkarte.Der Kumpel kann nicht mal spielen weil seine PS4 als Primär eingestellt ist und dadurch immer mit dem Internet verbunden sein muss.Jetzt hat er bei allen Spielen ein Schloss vor und kann sie nicht starten.Das einzige was funktioniert ist der Browser sonst nix.Also der Store/Spiele/Streming Dienst funktioniert alles nicht.

    Eine Mail von Sony oder Paypal habe ich nicht oder noch nicht bekommen.Wenn ich was starten will kommt immer die fehlermeldung:WS-37397-9
    Passt ja mal wieder zum Wochenende hin.Das ich stinkig bin sollte auch klar sein und hoffe die Spastis bekommen das schnell gebacken was sie verbockt haben ob das Sony oder Paypal ist.

  16. Das Orakel sagt:

    @Chad_Muska

    Ich kaufe mir seit Jahren nur Guthabenaufladungen über diverse Seiten G2A MMOGA usw usw 😉

    Ist man jedenfalls immer besser bedient als via Paypal oder KK da bezahlt man immer den vollen Preis quasi

  17. spider2000 sagt:

    ich würde niemals mit paypal bei sony bezahlen, immer schön mit guthaben codes, dann ist man auf der sicheren seite unter anderen.

  18. FeDo sagt:

    Ich bezahle schon seit ende 2008 anfang 2009 nur mit Kreditkarte (Wirecard Mastercard) ich hab da nie schlechte erfahrungen gemacht, wenn man Online Banking hat kann man ansonsten auch noch per Sofortüberweisung bezahlen, aber seit der PS4 lohnt sich das alles nicht mehr außer Kreditkarte, da man jedes mal die Ausweisdaten angeben muss egal ob PayPal oder Sofortüberweisung oder GiroPay immer muss der Ausweis angegeben werden (Nervig) einzig Kreditkarte ist davon ausgeschlossen und man kann Direkt aufladen ohne Ausweis daten. tja und nun liest man halt sowas wie Bann wegen PayPal tja. das ist nur bei Sony so, denn bei Microsoft z.b da kann man auch mal im Minus sein und wird nicht sofort gebannt, aber bezahlen sollte man das schon mal sonst kann es auch dazu kommen aber eben nicht sofort. Sony hat in den ganzen letzten Jahren seit der PS3 für mein geschmack nur noch Mist gemacht egal ob Hardware oder Software einfach nur schlecht und der Dienst ist ja nun auch nicht viel wert also PS PLUS nur um Online zu zocken wow. da muss das Spiel aber schon so ein Cooler dauer brenner wie GTA Online sein das sich das auch lohnt ansonsten gibt es Store mäßig für mich zumindest fast nix was ich unbedingt haben muss, da Profitiere ich weit mehr von Xbox Live und ich bin weder ein Fanboy/Girl von irgendwas. ich rede ja schon seit Jahren das Sony nur noch mist baut aber tja der eingefleischte Sony Fanboy erkennt das nicht und meint mich dann Hassen zu müssen weil ich einfach nur keine Saubere Meinung von Sony habe, da kann ich mir auch ein kleines bisschen schadenfreude gönnen wie Sony mal wieder Abrutscht

  19. Twisted M_fan sagt:

    Ach Leute mit der Kreditkarte gab es doch noch nie Probleme im PSN.Selbst beim Hack 2014 oder wann der war gab es keine Kreditkarten diebstähle das ist ein irrtum von vielen.

    Hab grad mal ein büschen gegoogelt und siehe da Paypal hatte schon öfter Probleme z.B.Lastschriftverfahren wodurch dann Konten oder Accounts gesperrt wurden siehe Link unten.Also nicht immer sofort gleich auf Sony/PSN schimpfen und abwarten wer wirklich schuld hat.

    //www.golem.de/news/bankkonto-entfernt-paypal-hat-probleme-mit-lastschriftzahlungen-1607-122412.html

  20. Peeta83 sagt:

    @Alfonso

    hast du nen anderes PSN? Ich hatte zb bei den playsttion tagen zugeschlagen wo es ps+ für 35 euro gab. bezahlt per paypal im psn. es kam mehrmals die meldung VOR bezahlung, dass die AUTOMATISCHE VERLÄNGERUNG DAMIT AKTIVIERT WIRD. sprich hinweis war vorhanden. einfach direkt nach bestellung in account gehen, haken raus und fertig. da ist keine abofalle oder dergleichen, wenn man mal eben auch liest was während des kaufes angezeigt wird. und es war nichts kleingedrucktes 😀

  21. SEEWOLF sagt:

    Ich zahle grundsätzlich per Guthaben-Code. So kommt man erst gar nicht mit anderen Bezahldiensten in Kontakt, die mal mehr oder weniger ihre Transaktionsabläufe nicht sicherstellen können. Meine Bankdaten verknüpfe ich niemals in irgendeiner Weise mit dem PSN. Dadurch kann man mir erst gar nicht einen Strick drehen, weil keine Eigenartigkeiten à la PayPal & Co auftreten können, gegen die ich dann vorgehen müsste. Ich lade auch erst dann und nur soviel Guthaben auf, was ich anschließend wieder ausgeben will. So verbleibt meist nur ein Kleinstbetrag als Guthaben, mit dem eben nicht mal "automatisch" z.B. PS+ verlängert werden kann. Wenn der entsprechende Betrag nicht drauf ist, kann er auch nicht abgezogen werden. Die Leine immer schön kurz halten, sonst tanzt man uns auf der Nase herum. 😉

    Nachtrag: Ich kann Peeta83 "über mir" nur zustimmen. Mit den ganzen Unterfunktionen seiner PS4 sollte man schon vertraut sein.

  22. ResonanceBade sagt:

    @Alfonso Also das kann nciht stimmen. Du wirst auf alle Fälle darüber informiert, dass du ein Abo damit abschließt, welches du gleich danach sogar in den Einstellungen abstellen kannst. Selbst dann bekommst du noch 2 Wochen vor Ablauf eine Mail und Benachrichtigung, dass dein Abo Automatisch verlängert wird, wenn du nichts tust.

    Finde es aber Lustig, wie hier viele auf PSN herum reiten. Die können für die Problematik nichts, das liegt jetzt bei PayPal bei dem ein Fehler unterlaufen ist. Wahrscheinlich die API hat faxen gemacht. Sony hat in dem Fall nur Regelkonform reagiert. Kann auch bei Micosofts passieren. Verstehe nicht den Hass auf das Ganze

  23. NoBudget sagt:

    This is for Gamers

Kommentieren