Celeste: Der knackige Platformer des „TowerFall“-Schöpfers hat einen Termin erhalten

Kommentare (2)

Die Verantwortlichen von Matt Makes Games haben dem knackigen Platformer "Celeste" einen offiziellen Erscheinungstermin verpasst. Demnach kann man das Spiel noch in diesem Monat erleben.

Celeste: Der knackige Platformer des „TowerFall“-Schöpfers hat einen Termin erhalten

Der Platformer „Celeste“ aus dem Hause Matt Makes Games („TowerFall“) hat heute einen offiziellen Erscheinungstermin erhalten. Ab dem 25. Januar 2018 wird man den Einzelspieler-Titel zum Preis von 19,99 Euro auf der PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und dem PC kaufen können.

In „Celeste“ werden die Spieler in der Rolle von Madeline einen Berg erklimmen müssen. Das Mädchen möchte Celeste Mountain besteigen und muss sich dabei über 700 Leveln stellen, die mit knackigen Herausforderungen und spannenden Geheimnissen gespickt sind. Zudem kann man auf der Reise außergewöhnliche Charaktere kennenlernen und die inneren Dämonen besiegen, wenn Madeline springt, klettert und durch die Luft jagt. Die versteckten B-Seiten-Kapitel werden die eigenen Fähigkeiten an die Grenzen bringen.

Die Entwickler bieten auch einen Hilfsmodus an, mit denen man sich einige Vorteile verschaffen kann, falls „Celeste“ doch zu schwer für einen sein sollte. So kann man zusätzliche Luftsprünge, eine geringere Geschwindigkeit und andere Vorzüge einstellen.

„Celeste ist eine moderne Version der klassischen Action-Jump’n’Runs. Uns liegt dieses Genre sehr am Herzen und wir wollten etwas finden, das es weiterbringt als bisher – und auch uns, unser Team bei der Entwicklung“, heißt es auf dem offiziellen PlayStation Blog. „Das Ergebnis ist ein Spiel, das extrem persönlich ist und sich von allem unterscheidet, was wir bisher gespielt haben.“

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Hendl sagt:

    strengt mich schon beim zuschauen an...

    (melden...)

  2. Jimmymann sagt:

    Ich kenn nur Celeste Star.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews