PS5: Laut Insider-Bericht haben Third-Party-Studios bereits DevKits erhalten

Kommentare (60)

Laut einem Branchen-Insider haben erste Third-Party-Studios bereits Anfang dieses Jahres DevKits für die Entwicklung von PS5-Spielen erhalten. Weitere Details über die Spezifikationen der Plattform wurden aber nicht genannt.

PS5: Laut Insider-Bericht haben Third-Party-Studios bereits DevKits erhalten

Auch wenn es noch den Eindruck macht, dass die PS4 den meisten Gaming-Ansprüchen genügt, so ist die Plattform inzwischen fast fünf Jahre alt. Damit dürfte klar sein, dass man bei Sony trotz der PS4 Pro bereits über eine echte Next-Gen-Konsole nachdenkt, die Spekulationen zufolge 2019 oder 2020 angekündigt und veröffentlicht werden könnte. Diese Vermutung untermauert der Gaming-Journalist und Brancheninsider Marcus Sellars mit einem aktuellen Tweet. Demnach hat Sony die Planungsphase der PS5 sogar schon hinter sich gelassen.

Laut seiner Aussage haben einige Third-Party-Studios Anfang dieses Jahres bereits Development-Kits der neuen Sony-Konsole erhalten. Darüber hinaus hat der Insider aber nichts verraten. Auf Nachfrage betonte er aber, dass es sich nicht um einen Scherz handle. Sellars hat in der Vergangenheit übrigens bereits mit einigen seiner Aussagen ins Schwarze getroffen, sodass man seine Worte nicht unbedingt als Unsinn abtun kann.

Zum Thema: Neues Sony-Patent deutet Abwärtskompatibilität für die PS5 an

Zu seiner Aussage würde auch passen, dass in den vergangen Wochen bereits mehrere passende Berichte gab. Beispielsweise auch der Bericht, dass „Cyberpunk 2077“ für PS5 erscheinen könnte, würde dazu passen. Es wäre anzunehmen, dass es sich um frühe DevKits handelt, um vertrauenswürdigen Studios die Möglichkeit zu geben, Launch-Titel für die Plattform zu entwickeln.

Bei solchen Entwickler-Plattformen ist es meist noch so, dass die Architektur und die Rahmenbedinungen der neuen Konsole in groben Zügen festgelegt wurden, während die finalen Spezifikationen noch nicht zu 100 Prozent feststehen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Entwickler in dieser Phase noch Einfluss auf die Plattform nehmen können. Aus der Entwicklungsphase der PS4 wäre ein solches Vorgehen bekannt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. jackpotrk sagt:

    Und so beginnt es...

  2. samonuske sagt:

    Habe mir schon die 1er gleich zum Release gekauft und bin immer gerne wieder gleich am anfang mit dabei. Nur würde ich mir dieses mal keine Pro Version oder so etwas mehr kaufen. Das bissel besser auf meinem Sony 4K für knapp 5000 Euro teuren TV. Hätte ich das vorher gewusst , wäre ich für das Geld lieber mal wieder um die Welt geflogen.

  3. StevenB82 sagt:

    Ankündigung 2019

  4. Twisted M_fan sagt:

    Ist aber glaub ich völlig normal da die Entwicklung immer weiter geht.Bin mit der PS4 + SSD FP super zufrieden weshalb mich das thema noch nicht wirklich abholt.Man verlangt immer wieder nach etwas besserem.Hat man dann die PS5,wollen viele schon wieder die PS6 im Haus stehen haben.Ich denke sogar das die PS5 die letzte Konsole sein wird,bevor dann alles über Server laufen wird,oder ein anderes unbekanntes System erscheint.Als absoluter Playstation fan ist jede PS Konsole so oder so ein Pflichtkauf,egal wie teuer sie auch sein mag.

  5. Knochenkotzer sagt:

    @samonuske: Wer 5000 € für ein TV Gerät ausgibt um dann wahrscheinlich besser spielen zu können, der gleitet am Leben vorbei und sieht nie etwas anderes als das eigene Land. Finde ich etwas traurig aber ist natürlich deine Entscheidung. 😉

  6. Obi-Wan Nikobi sagt:

    Ja also 5000€ für einen TV, na da bist aber selber schuld. Da muss ich Knochenkotzen Recht geben!!!

  7. newG84 sagt:

    Naja dev kits sind nicht gleich ne ps5. Ist ja ein pc mit der ungefähren technik drin. Bei 2jahren entwicklungszeit der games kann man locker mit 2020 rechnen.

  8. bausi sagt:

    Ist doch völlig normal die Entwicklung der ps4 begann auch bereits 2008

  9. Crysis sagt:

    Definitiv 2019 Aber ich denke die PS4 wird trotzdem sehr lange weiter unterstützt.

  10. samonuske sagt:

    @Knochen, du musst mal richtig lesen, ich habe bestimmt schon mehr von der Welt gesehen als du kleines Bübchen.

    Glaube geht hier auch gerade um die PS5, aber wenn ich soo Interessant für euch Bübchen bin. 😀

  11. Knochenkotzer sagt:

    Ja, du gibst 5000 € für einen Fernseher aus, hast so viel von der Welt gesehen, und suchst jetzt jemanden der dir einen Hasen malt, LOL

  12. newG84 sagt:

    2019 denke ich nicht. Wenn die entwickler erst dev kits erhielten werden die erstmal austesten wie weit das system ausreizbar ist usw. Danach wird man erst anfangen spiele zu entwicklen. Also frühstens 2020.

  13. Wosnleicht sagt:

    Sehr gut.
    Das sollte bedeuten dass zum Releas der PS5 genug Starttitel vorhanden sein sollten.

    Ps: Der eine kauft sich einen Fernseher um €5000,- der andere eine neues Auto um €35.000,- der binnen 10 Minuten €5000,- an Wert verliert.
    Jeder hat eben andere Leitenschaften, sollte man so einfach akzeptieren.
    Aber nein alles muß Bewerten und Beurteilt werden.

  14. Frauenarzt sagt:

    Es soll ja sogar Leute geben, die sich nur wegen dem verkrüppelten Checkerboard 4K einen 4K TV kaufen. LOL

  15. newG84 sagt:

    Gibt auch leute die denken das die xbox one x echtes 4k bietet aber zu 99% checkerboard rendering benutzt

  16. Knochenkotzer sagt:

    @wosnleicht: Ja, wenn sich jemand so einen teuren Fernseher kauft und stolz im Internet über den Preis spricht, muss er schon damit rechnen dass das bewertet und beurteilt wird.

  17. Frauenarzt sagt:

    Das einzige was an einem 4K TV was bringt sind die 4K Blu-ray Filme.
    Ansonsten wirst du da kaum etwas in nativem 4K wiedergeben können.

    Ist halt für die Hersteller ein riesen Geschäft, da es ja genug Leute gibt die sofort laufen und alles kaufen. Dem Käufer bringt das aber heute noch kaum was.

  18. Sebacrush sagt:

    Das sind bestimmt Test-dev's.

    Wo die Entwickler sagen können, das sie mehr RAM benötigen usw.

    Ich hoffe ja auf:

    2TB Festplatte
    Natives 4k bei 60fps
    32GB Ram
    GTX 1080 TI ( wird ja billiger in der Zeit und nach dem Mining Hype )
    PC Architektur
    *CPU ? KP*
    Abwärtskompatibel zu PS4 Games

    Preis : 599€ für diese Variante

    Man wird ja träumen dürfen...

  19. Frauenarzt sagt:

    Das wird auch ein Traum bleiben, Sebacrush.

    Natives 4K bei 60fps ist ein Ding der Unmöglichkeit für eine 600 Euro Konsole.^^

    Zudem die Entwickler das auch nie hinbekommen würden, bei den crapgames die sie so raushauen. LOL

  20. S3pp3 sagt:

    Bin mit der ps4 pro momentan noch sehr zufrieden, vor 2020 brauch ich keine ps5. Sollte es eine ps5 pro geben fände ich es aber besser wenn man diesmal beide gleichzeitig veröffentlicht, ps5 für 400 Euro und pro version gerne für 600 Euro oder mehr.

  21. newG84 sagt:

    Denke auch sind nur test devs. Da man denke ich erstmal die spec der konsole optimieren will mit den entwicklern. Sodas die entwickler ihre Game engines auch auf den neuesten stand halten können.

  22. VincentV sagt:

    Vor 2020 kommt da nichts.
    Zur E3 werden noch ein oder 2 Blockbuster angekündigt. Die gesellen sich dann zu Death Stranding, Ghost of Tsushima und Last of Us 2 in 2019 dazu..dann fehlt ja immernoch FF7. Wobei ich da nichts gegen einen kompletten Next Gen Release hätte.

  23. acmcsc sagt:

    Und ich kaufe keine Standardkonsole mehr zu Release. Ich warte auf die Pro Version der PS5. Solange wird auf der Ps4 Pro gedaddelt.....

  24. xy-maps sagt:

    Ich hoffe die nächste Playstation kann zumindest nativ 1080p @ 30fps von anfang an (Natürlich mit dementsprechender Grafik). Die Technik ist einfach noch nicht weit genug für UHD, deshalb denke ich wird es bei einen etwas besseren Checkerboard Rendering bleiben. Und ja UHD ist nativ sicherlich möglich aber dann muss man auch wieder kompromisse in Sachen Grafikqualität / FPS eingehen.

  25. proevoirer sagt:

    Jungs 4K ist nur die Auflösung, nicht mehr nicht weniger, aber anscheinend wurde damit richtig beworben 🙂

    @samonuske
    Ich bin jetzt hier auch schon eine Weile angemeldet, und finde das du früher besser lügen konntest.

  26. Frauenarzt sagt:

    @acmcsc
    Recht hast du. Mach ich nicht anders.

    @xy-maps
    Natürlich wird auf der PS5 evtl. UHD nativ möglich sein, aber ganz sicher nicht mit 60fps.

    Diese Kombi könnt ihr euch einfach abschminken.
    Mit knapper Not werden da 30fps erreicht, mehr niemals.

  27. ilija1984 sagt:

    Da wird sich der Kopf zerbrochen über einen 5000€ Fernseher. Meine Güte

    Meiner hat zwar nicht 5000 aber 3000 gekostet 75 Zoll von samsung den ich mir auch zur pro direkt gekauft habe.

    Und Gott ich bin zufrieden

  28. StevenB82 sagt:

    Naja, sie wird sicher nicht weniger können als die x1x 😀

  29. xjohndoex86 sagt:

    Ghost uf Tsushima sehe ich schon fast als Launch Titel für die PS5. Aber selbst wenn es noch am Ende der 4-Ära kommt, freue ich mich ebenfalls. The Last Of Us war deswegen auch kein schlechteres Spiel auf der letzten Gen. Oder GTA 5 oder oder oder.

    Und was die Pro- und einen ordentlichen 4K Fernsehen(ja , da muss man schon gut 2 Riesen für hinlegen) angeht... Also ich würde auf keinen Fall mehr zurück gehen! Und das Checkerboarding ist eine bei weitem effizientere Methode für 4K, als die Leistung für eine native Auflösung zu verbraten, bei der der Unterschied nur mit der Lupe zu finden ist. Zumal das äußerst effektive Super Sampling dabei noch mit inbegriffen ist. Heute noch 'ne SSD reingehauen und nun laufen auch die Menüs endlich absolut sauber und präzise. Hat schon bei der PS3 Wunder gewirkt. Vom Boost beim Texturladen etc. ganz zu schweigen.

  30. Knochenkotzer sagt:

    Ich finde Samonuske doch authentisch. Ich meine, er ist scheinbar so alt und reif das er andere Bübchen nennt aber gleichzeitig hier im Forum fragt ob jemand einen Hasen für ihn malen kann, LOL. haha.

    Komm zu mir, ich zeig dir mal einen echten Hasen 😀

  31. Maria sagt:

    Dann kommt da Teil auch endlich Ende nächsten Jahres. Wird aber auch Zeit!!
    Daher auch die Ankündigung die PS3 und Vita Spiele aus dem Plus Programm zu nehmen

  32. martgore sagt:

    @newG84

    Da hast du recht, aktuelle Konsolen sind Meilen davon weg, AAA spiele in 4K abzuspielen. 4K mit 60 fps sollte das Ziel der kommenden Konsolen sein. Aber bei der aktuelle Entwicklung bei Preisen für GPU‘s und Speicher, wird das nichts.

  33. martgore sagt:

    Persönlich würden mit 1080p, dafür 60 fps aufwärts reichen. Flüssig ist mir wichtiger als Pixel. Und ja, ich habe einen aktuellen 65“ 4K tv zuhause.. aber 4K ist nicht alles

  34. Saleen sagt:

    Alter, dass Gerede über "4K" scheint echt auf zugehen. Ohje
    😀

  35. bogus sagt:

    5000€ für´n TV ist natürlich schon sehr viel aber letztlich muss das jeder für sich entscheiden..... Allerdings leidet der TV durch das Gaming mit der Zeit. Lässt sich mit derzeitiger Technik garnicht vermeiden.
    Besser einen hochwertigeren Monitor kaufen und vom Rest dann in den Urlaub fahren.

  36. Knochenkotzer sagt:

    @bogus: Es ist natürlich jedem selber überlassen, aber Im Internet damit anzugeben wie viel man für einen Fernseher scheinbar ausgegeben hattest einfach nur lächerlich.

  37. xjohndoex86 sagt:

    Er hat auch doch gar nicht angegeben. Eher zugegeben dass die Investition unnötig war.^^

    Hauptsache rumtrollen, wa?

  38. Wosnleicht sagt:

    @xjohndoex86
    Sehr schön das es noch Menschen gibt die das gelesene auch verstehen.

  39. martgore sagt:

    Man muss auch neidlos anerkennen können, das ein 5000€ TV ein viel besseres Erlebnis bietet, als so ein oller 300-500 42“ LCD. Dazu muss man sagen, es gibt genug Menschen, denen 5000€ für‘ en tv nicht weh tun.

  40. Knochenkotzer sagt:

    Ich habe mir gerade ein 85.000 € teures Auto gekauft und ich bereue den Kauf total, lol

  41. Dante_95 sagt:

    Ich hab mir vor 8 Monaten einen kurvigen 55 Zoll UHD Fernseher mit 3D Funktion von Panasonic gekauft. Der war von 1000 Euro auf 500 Euro runtergesetzt. Klingt erstmal geil, war es aber nicht. Das Ding musste 2x repariert werden. Einmal gab es sogar einen lauten Knall mit vielen hübschen Funken. Soviel Entertainment bietet eurer Fernsehgerät nicht, oder ? Nachdem das Ding zum dritten Mal im Eimer war, konnte ich vom Kaufvertrag endlich zurücktreten und mir etwas neues aussuchen oder mein Geld zurückverlangen. Ich hoffe es war nur ein Fabrikationsfehler statt eines Konstruktionsfehlers. Also entschied ich mich für einen 4k LG Fernseher. Die Marke ist zwar billig, aber zuverlässig. Mein vorheriger LG Fernseher hat sich immerhin 5 Jahre sehr gut gehalten. Danach gab es zahlreiche Panelfehler.

  42. Saleen sagt:

    Bei einem Kauf des jeweiligen Herstellers sollten auch unbedingt darauf geachtet werden, dass die "angepriesenen 4K" auch wirklich 4K entsprechen und nicht "UHD".

    Korrigiert mich bitte, wenn ich etwas falsch formuliere oder erkläre aber....
    UHD umfasst die Auflösung von 3840 × 2160 Pixeln was 4 mal mehr ist als "High Definition" - Seitenverhältnis beträgt hier in der Regel 16 : 9

    (4K) sind in der Regel 4096 × 2160 Pixel mit dem Seitenverhältnis von 17 : 9 was durch das wegschneiden von Pixeln auf 21 : 9 gebracht wird.

    Ich glaube, dass einige von euch einen 4K Gerät besitzen aber wiederum viele andere einfach das Marketing Gerede vieler Hersteller blind glauben.

    #Sportfrei ^.^/"

  43. Sebacrush sagt:

    Vorallem ist 4k bald wieder altbacken.
    Kaum hatte ich von 4k gehört, war schon die rede von 8k.

    Also zum release der PS5 mit 4k support ist es altbacken und die PC Masterrace keult sich einen auf 8k 120fps und labert wie scheiße Konsolen sind

  44. martgore sagt:

    @saleen

    was Du meinst ist Cinema 4k eben 21:9, aber UHD ist schon 4k, weil wer kauft schon einen 21:9 momentan ? Kaum TV sender überträgt sein Prg in 21:9, ausser eben Kinofilme.
    und 3840 x 2160 sind eben 4 mal soviel Pixel wie bei einem 16:9 1080p Bild.

  45. martgore sagt:

    @Sebacrush

    okay, die Masse der PC User spielt aber nicht auf 8k nicht mal 4k. Wenn überhaupt 2k, denn da sind 144er Monitore überhaupt bezahlbar. Da ist man noch Meilen von 4k entfernt, auf dem PC geht es in erster Linie um FPS und nicht um die Auflösung. WQHD ist noch nicht mal Standard.

  46. vangus sagt:

    4K ist dasselbe wie UHD, warum? Weil alles in der Nähe von 4000x2000 4K genannt wird und das ist gut so! Ist doch dämlich das noch zu unterscheiden. Kein Mensch braucht bei einem 16:9 Fernseher eine Auflösung von 4096x2160, dann hat man andauernd schwarze Balken rechts und links statt oben und unten, und was hat man dann gewonnen? Nichts außer paar mikrige Pixel, die kein Schwein interessieren. Da wird rumgeheult, dass im Kino "echtes" 4K gezeigt wird und UHD ist ja so viel schlechter, was für eine Gülle. Im Kino gibt es auch viel höhere Auflösungen als 4K, ganz zu schweigen von echten Filmmaterial, dass noch viel höher aufzulösen geht als digitaler Film, was macht ihr denn da? Eure echten 4K 4096 TVs aus dem Fenster schmeißen und Filmprojektoren kaufen?
    Kino ist Kino, TV ist TV, hört bloß auf diese Welten zu vermischen! UHD-Auflösung ist perfekt für den TV-Markt, es ist die natürliche Weiterentwicklung von HD, UHD ist nunmal 16:9, wir brauchen nicht mehr, wir bekommen ja bereits die 4-fache Auflösung wie zuvor, damit hat man gefälligst zufrieden zu sein, alle Menschen der Welt hatten auch kein Problem mit 1080p all die Jahre, da ist es doch lächerlich, wenn jetzt irgendjemand kommt und meint, dass das alles bescheuert ist, weil das Kino ja ein anderes Format benutzt. Also sorry, ich halte diese Diskussion um 4K für unsinnig, da braucht man sich nicht so aufplüstern, denn dieser Unterschied interessiert einfach keinen, und da lässt sich absolut Niemand verarschen, denn jeder meint mit 4K nunmal UHD! Scheiß auf dieses "echte" 4K, ganz ehrlich...

  47. martgore sagt:

    @vangus

    so schaut es aus ! und bei Videospielen will man geschmeidig spielen, ohne große Framerate einbrüchen. Bei einem Rollenspiel sind 30 FPS noch voll i.O., sonst aber bitte bei Konsolen 60 FPS und dafür ein paar Effekte weniger.

  48. Knochenkotzer sagt:

    ich hab selbst nen OLED und auch 4k, bla bla, egal. Aber, wenn man ehrlich ist reichen 1080p mehr als aus. Wäre jedes Game in FHD, wären wir alle mit der PS5 glücklich, aber nein die Entwickler müssen natürlich die Datenfetischisten glücklich und zufrieden stellen. Hauptsache die Daten, mit denen sich die Mehrheit auskennt anpreisen und das Teil verkauft sich wie warme Semmeln. Ich verlasse das sinkende Konsolengaming-Boot auch bald. Habe seit der Pro irgendwie das Interesse verloren.

  49. vangus sagt:

    In PS5-Spielen wird man, wie jetzt schon oft bei der PS4 Pro, die Option haben zwischen besserer Framerate, mehr Grafikdetails oder höherer Auflösung, das Geheule kann aufhören...

  50. Knochenkotzer sagt:

    und das weißt du woher genau so sicher?

  51. Frauenarzt sagt:

    @Knochenkotzer

    Er weiß gar nichts und macht sich nur wichtig.

    @Sebacrush

    Es ist genau andersrum.
    4K wird noch nichtmal ansatzweise gebraucht. Von wegen altbacken.^^
    Eine völlig sinnfreie Technik, die noch ewig nicht zu einem Standard werden wird.
    Denn was bringt sowas ohne Software die damit einwandfrei agiert? Nichts.

    Klar ist die Rede von 8K usw., aber das bringt ja keinem irgendwas.

  52. StevenB82 sagt:

    Hm, ich glaub ich bau mir zu Hause das teuerste Kino hin wo geht und lass mir von Sony ne Spezialkonsole anfertigen die locker 8k und 60fps schafft fürs erste. Vielleicht lade ich den Pöpel auch mal ein zum schauen für 500€ pro Minute. Natürlich wird es auch einen Zufallsgenerierten Schuppertag für 100€ pro 2:30min geben.

  53. martgore sagt:

    @Frauenarzt

    sie an, wir sind uns mal einig

  54. Frauenarzt sagt:

    1080p und stabile 60fps - das sollen die erstmal als Standard bei games schaffen. Aber nichtmal das kriegen die hin.

    Und dann labern manche hier von 8K. *facepalm*

  55. vangus sagt:

    Ach Leute...
    1080p und 60fps hätte schon längst jedes Game haben können, schon auf der PS3, aber Entwickler entscheiden sich nunmal bewusst gegen 60fps um stattdessen eine höhere grafische Qualität bieten zu können. Daran wird sich eventuell auch nichts ändern, auch mit 8k nicht. Es liegt natürlich an den Entwicklern und ganz sicher nicht an der Hardware. Es wird sich also ganz sicher so fortsetzen wie mit der PS4 Pro, dass Entwickler uns die Möglichkeit lassen, wie wir das Spiel spielen wollen, gerade weil noch nicht so viele 4K TVs im Umlauf sind, das ist nur logisch und ein eindeutig zu beobachtender Trend.

    4K schlechtzureden ist allerdings wieder besonders dämlich, da sprechen wohl nur wieder die Neider. 4K HDR ist eine ziemliche Aufwertung für PS4-Games, auch wenn es kein natives 4K ist, es ist eine eindeutige visuelle Aufwertung, da gibt es nichts schlechtzureden. Sowohl 4K Blu-rays als auch 4K Spiele und 4K-Streaming, 4K-TVs lohnen sich, da selbst normale Blu-rays besser aussehen wegen Upscaling und dem Mehr an Bildpunkten. Das einzige was man überhaupt schlechtreden kann, ist der Preis, den man für 4K Technik bezahlen muss, und da kommen wir wieder zu den Neidern.

  56. Frauenarzt sagt:

    Okay, dann eben nochmal zum Mitschreiben:

    1080p, 60fps + optimale grafische Qualität.
    Ich dachte das wäre klar, dass man auf der 1080p/60fps Schiene keine grafischen Abstriche mehr sehen will.^^

    Stattdessen gehen sie lieber den Weg zu höherer Auflösung und besserer Grafik und gurken wieder bei höchstens 30fps herum.

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es jemandem wichtiger ist eine noch bessere Grafik zu haben, statt einem flüssigen Spielerlebnis.

    Es schreien ja viele ohnehin immer rum dass Grafik nicht alles bzw. nicht so wichtig ist.
    Und genau die kaufen sich dann nen 4K TV? Wozu? Sinnfrei.

    FULL HD reicht doch völlig aus in Sachen grafische Darstellung. Wenn man das eben noch weiter perfektionieren würde, anstatt auflösungsmäßig noch höher zu gehen, wärs doch zig Mal besser.

  57. Frauenarzt sagt:

    Und vangus, du hast dir doch grade eben nen 4K TV um 1.579€ gekauft.
    Wo ist da jetzt bitte der hohe Preis?

    Ich hab 2007 für meinen ersten FULL HD TV 2.400 Euro bezahlt und 2012 für meinen 2. FULL HD TV 1.400 Euro.
    Ich hab beide Sony TVs noch in Betrieb.

    Es gibt natürlich 4K TVs jenseits der 3.000 Euro, aber ich würde für einen neuen TV heute keine 2.000 Euro mehr ausgeben.
    4K ist meiner Meinung nach zur Zeit einfach noch sinnfrei.

  58. martgore sagt:

    Ich kenne da auch keinen Neid, hab einen sehr guten 4k TV und einen sehr guten PC mit einem WQHD 144 Moni.
    Ich würde es begrüßen, das es so kommt, wie Du es sagst. Das man wählen kann. Aber das sind nur ein paar ausgewählte Titel, bei denen man das kann. Dazu, ein BF1 sollte mit stabilen 60 FPS laufen, auch auf einer Konsole, z.b.
    Hier redet keiner 4k schlecht, ich nutze und genieße das auch über Netflix. Auf der PS4 Pro ist das leider nichts mit genießen, ist das HDR an und läuft auf 4k, dann ist das Dingens so lt. das man nur noch mit Kopfhörer spielen kann.
    Ja, man hätte schon mit der PS3 4k darstellen können, dann halt nur ein Tetris oder Pacman evtl. Das ist uns schon klar.
    Ich bin da einfach bei Frauenarzt und wünsche mit aktuelle AAA Spiele lieber in 1080p in höchster Detailstufe und das bei 60 fps (gerne noch mehr fps, aber das geben die TV Panels ja nicht her).

  59. Sunwolf sagt:

    @Frauenarzt

    Da stimme ich dir zu, bin mit meinem Full HD SONY Bravia 40 Zoll zufrieden.
    Wenn ich mir irgendwann einen 4K Fernseher kaufe dann, wenn die PS5 auch kommt.
    Jetzt lohnt sich so ein Teil noch nicht.

    Dann sind solche 4K Geräte auch nicht mehr so teuer und man kriegt einen Teil was Heute 2000€ kostet, in zwei Jahren für 700€.

Kommentieren

Reviews