Sekiro – Shadows Die Twice: Kein Multiplayer und kein Rollenspiel – Weitere Details zum From Software-Spiel

Kommentare (18)

Es sind zahlreiche neue Details zu "Sekiro: Shadows Die Twice" aufgetaucht. Laut denen wird From Software auf einen Multiplayer verzichten. Zudem sollte man kein Rollenspiel mit Klassen und anderen Funktionen erwarten.

Activision und die zuständigen Entwickler von From Software hatten vor wenigen Tagen „Sekiro: Shadows Die Twice“ offiziell enthüllt. Das neueste Abenteuer der „Dark Souls“- und „Bloodborne“-Schöpfer soll Anfang 2019 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC in den Handel kommen. Inzwischen sind neue Details erschienen, die so manchem „Soulsborne“-Fan sauer aufstoßen könnten.

Demnach handelt es sich bei „Sekiro: Shadows Die Twice“ um ein Action-Adventure, das keine Rollenspiel-Elemente wie Stats, Rüstungen, Waffen und Klassen zu bieten haben wird. Stattdessen kann man Erweiterungen für die Armprothese entdecken, die offensive und unterstützende Funktionen bieten sollen. Unter anderem sollen Prothesen-Erweiterungen wie eine Axt, ein Knallkörper, eine Fackel und ein Schild enthalten sein.

Darüber hinaus hat From Software bestätigt, dass in „Sekiro: Shadows Die Twice“ komplett auf einen Multiplayer verzichtet wird. Somit wird man kein PvP und PvE mit Freunden wie in den „Soulsborne“-Spielen erwarten können. From Softwares Yasuhiro Kitao sagte diesbezüglich: „Dieser Titel wurde von Beginn an als Einzelspieler-Erfahrung entworfen. Ein Teil davon ist, dass ein Fokus des Spiels ist, dass man als Ninja spielen muss, anstatt von Beginn an eine Wahl zwischen mehreren Klassen zu haben. Als Resultat konnte sich das Team wirklich darauf konzentrieren, was diese Mechaniken sind und diese so tiefgreifend wie möglich machen.“

Mehr: Sekiro Shadows Die Twice – Zusätzliche Details und Bilder aufgetaucht

Die Umgebungen sind vertikal aufgebaut, damit der neue Greifhaken auch für die Bewegung in der Spielwelt genutzt werden kann. Das Kampfsystem konzentriert sich hingegen auf die Körperhaltung, sodass Konter und Balance eine große Bedeutung haben. Außerdem werden leichte Schleichmechaniken ins Spiel gebracht. So kann man Gegner von hinten direkt ausschalten, sich an Wände drücken, sich an Kanten hängen oder auch im Gras verstecken.

Wenn man stirbt, kann man sich direkt wiederbeleben und in den Kampf zurückkehren. Die Anzahl der Wiederbelebungen ist begrenzt. Der Tod sorgt jedoch dafür, dass die Feinde ihr Interesse verlieren und zu ihren normalen Tätigkeiten zurückkehren. Darüber hinaus soll eine weitläufige und verbundene Spielwelt zum Erkunden einladen. Das Währungssystem, das sich von anderen From Software-Spielen unterscheiden soll, dient als Upgrade-System für die eigene Ausrüstung.

Quelle: GematsuGameSpot

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. TenaciousD sagt:

    Ich liebe Souls und Bloodborne und natürlich From Software. Aber ich hasse Activision und daher wird das Spiel leider nur Gebraucht geholt und den widerlichen Publisher kein Geld in den Darm zu drücken... Warum ist From Software so tief gesunken?

    (melden...)

  2. Kenth sagt:

    Mit Nioh2 und Ghost of T. haben wir dann drei Spiele mit Samurai Setting...
    Manchmal ist weniger mehr

    (melden...)

  3. grayfox sagt:

    Hört sich nicht gut an. Hatte gleich ein schlechtes Gefühl, wie ich Activision gelesen habe.

    (melden...)

  4. Ryu_blade887 sagt:

    So muss das sein schön weg mit den scheis online Features das hat bei dem Spiel nix zu suchen =D

    (melden...)

  5. RoyalKratos sagt:

    Ok Nioh 2 hat schon gewonnen keine Stats? Keine Rüstungen? Keine Klassen? Das fand ich schon bei Bloodborne störend deswegen war Dark Souls insgesamt dann doch besser selbst God of War 4 ist mehr Rollenspiel als Sekiro ^^

    (melden...)

  6. xjohndoex86 sagt:

    Straight Forward. Auch mal schön. Muss auch nicht in jedem Spiel zig Stunden mit dem Ausbauen irgendwelcher Stats verbringen. Wenn dafür die Mechaniken umso ausgeklügelter sind, soll es mir recht sein. Kein MP macht zudem schon Sinn ohne Charakterwahl. Einen extra Arena Modus, um mit einem selbst gestalteten Charakter gegen andere anzutreten, sollte es aber schon geben. Verwunderlich, dass Activision diesbezüglich nicht mehr Geld herausschlagen will.^^

    (melden...)

  7. Wastegate sagt:

    Ich finds sehr gut dass mal ein From Soft Titel mit etwas lighterem Gameplay rauskommt. Alles etwas entschlacken, mehr Focus auf Story-Telling und Inszenierung. Das From supergeile Action-Rollenspiele macht haben sie oft genug bewiesen. War erst skeptisch als ich den Trailer gesehen hab aber wenn das Gameplay aufgefrischt wird nehm ichs mit Handkuss. Lediglich an dem Setting hab ich mich mit Nioh schon sattgesehen.
    Auch wenn Activi$ion mit drinhängt, From wird schon orfentlich abliefern 🙂

    (melden...)

  8. Lichtenauer sagt:

    Nur woher soll der Wiederspielwert kommen?

    (melden...)

  9. L0sty sagt:

    Fromsoftware hat von Anfang an gesagt die haben kein Bock mehr auf Souls like Games. Ich finds gut so. Man sieht doch immer wieder was dabei heraußkommt eine Marke bis zum geht nicht mehr auszuschlachten. Jetzt machen die was neues und alle weinen- Internet 😀

    (melden...)

  10. merjeta77 sagt:

    Das finde ich gut, weil Action - Adventure Spiele, Spielen sich besser als Rollenspiele.
    Richtig gemacht From Software so muss das sein. Das Spiel ist sowas von gekauft und zwar bestelle ich vor aus Österreich bei Gamesonly. Dann kann ich das Spiel genießen 1 Woche vor Release tag.

    (melden...)

  11. xjohndoex86 sagt:

    @Lichtenauer
    Also für mich macht den Wiederspielwert immer noch ein sehr gutes Spiel aus.^^ Da brauch ich kein NG++++++++++++++++++++++++, alternative Enden oder sonstiges Gedöhns.

    (melden...)

  12. renee sagt:

    Das hört sich für mich alles sehr schlecht an. Naja, lasse ich dann halt mal aus und hoffe weiter auf eine neues Dark/Demon Souls. Irgendwann einmal in weiter Zukunft.

    (melden...)

  13. Lichtenauer sagt:

    @xjohndoex86

    Ich mein damit, dass es nur eine Waffe, einen Charakter und eben keine Charakteranpassung gibt. Wenn das unter sonstiges Gedöhns fällt, tut's mir leid.

    Edit: Es wurde übrigens schon bestätigt, dass die Story ähnlich vermittelt wird wie in den Souls-Teilen.

    (melden...)

  14. xjohndoex86 sagt:

    Weiß man doch noch gar nicht, ob es nur eine Waffe etc. gibt. Die Axt die er aus dem Handgelenk schleudert war ja schon mal 'ne Alternative. 😉 Und beim Rest wird FromSoftware schon ordentlich auftischen. Mich macht das Ding jedenfalls mehr an als Tsushima & Nioh 2 zusammen.

    (melden...)

  15. Lichtenauer sagt:

    Hier steht eigentlich alles drin:
    https://www.red...zaki_interview/

    (melden...)

  16. RoyalKratos sagt:

    Du weißt doch gar nicht wie Nioh 2 wird ^^ und Thsushima war so enttäuschend das ist unfassbar dieses Kampfsystem ist total schlecht

    (melden...)

  17. xjohndoex86 sagt:

    @Lichtenauer
    Hört sich doch gut an. Schwertkampf mit Gimmicks, non-lineare Handlung und ein Leveldesign, das an DS1 angelehnt ist. OHNE Hub. Darauf habe ich Bock!
    Danke für den Link.

    (melden...)

  18. Royavi sagt:

    Gefällt mir zwar gar nicht, aber muss ja nicht alles 100% Souls sein. Soll FS sich mal mit ner neuen IP ausprobieren, aber für mich ist das nichts. Ich warte auf ein richtiges Souls-Like.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews