Resident Evil 7: Mehr als eine halbe Million Spieler haben es in VR gespielt

Kommentare (28)

Mehr als eine halbe Million Spieler haben laut Capcoms aktuellen Statistiken "Resident Evil 7" in der VR-Version gespielt. Weitere Angaben werden auf der offiziellen Seite enthüllt.

Resident Evil 7: Mehr als eine halbe Million Spieler haben es in VR gespielt

Capcom hat auf der offiziellen Webseite zum Survival-Horrospiel „Resident Evil 7“ einige Statistiken veröffentlicht. Unter anderem wird damit auch verraten, wie viele Spieler den Titel in VR gespielt haben. Wie auf der offiziellen Website nachzulesen ist, haben weltweit inzwischen 501.010 Spieler die VR-Version gespielt. Das sind 13,92 Prozent aller Spieler.

Insgesamt hat „Resident Evil 7“ weltweit 3.599.069 Millionen Spieler. Die Angaben beruhen laut Capcom auf den internen Zählungen der Spieler, welche die Datenübertragungen im Spiel zulassen. Dass dies nicht alle Spieler zulassen zeigt die Differenz zwischen den Spielerzahlen und den Verkaufszahlen. Wie Capcom zuletzt bestätigte, wurde „Resident Evil 7“ inzwischen mehr als 5 Millionen mal verkauft. Dementsprechend ist wohl auch anzunehmen, dass die Zahl der VR-Spieler sogar noch etwas höher liegt.

Zum Thema: Resident Evil 7: Mit 5,1 Millionen Verkäufen der viertbeste Titel der Serie

Die Technologie aus Teil 7 wird übrigens auch in der kommenden Horror-Neuauflage „Resident Evil 2“ zum Einsatz kommen. Die Neuauflage mit neuer Ausrichtung wird im Januar 2019 erscheinen.  „Entwickelt mit Capcoms proprietärer RE Engine bietet Resident Evil 2 Atem beraubend fotorealistische 4K-Grafik, während beeindruckende Lichteffekte eine intensive Atmosphäre entstehen lassen, wenn Spieler durch die Gänge des Raccoon City Police Department (RPD) schleichen“, heißt es von offizieller Seite.

Dabei wird der Spieleklassiker mit einer neuen Over-the-Shoulder-Kameraperspektive und einem modernisierten Steuerungssystem ausgestattet. „Resident Evil 2“ wird am 25. Januar 2019 für PS4, Xbox One und PC veröffentlicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Ks_Noz sagt:

    Das ist auch die einzige richtige Art es zu spielen, wer einmal VR RE gezockt hat lacht nur noch über Resident Evil am Fernseher bzw. über alle Horrogames am Fernseher!

  2. xTwoFace619x sagt:

    Ich hätte es auch gerne in VR gespielt aber mir ist das echt zu heftig, die Immersion ist unglaublich gut spürbar.

  3. Lass Miranda sagt:

    Der einzige, oder einer der ganz wenigen Titeln, die man in VR unbedingt spielen sollte, alles andere ist nur Nintendo 64 Grafik.

  4. Ks_Noz sagt:

    @xTwoFace619x von dem her is es natürlich ein Nachteil, ein Freund von mir konnte es auch nicht in VR spielen da es ihm zu heftig war! :/
    Aber das wiederum zeigt wie intensiv VR sein kann wenn die Entwickler alles richtig machen, da stört dann nicht mal die "schlechtere Grafik"!

  5. President Evil sagt:

    Über eine halbe Million Spieler haben einen unvergesslichen Trip erlebt

  6. Ks_Noz sagt:

    @Lass Miranda Grafisch gibt es besseres, z.b. Doom VFR, Farpoint, Rush of Blood, London heist usw. aber die AAA Qualität die RE7 hat gibt es selten, jedoch werden in den nächsten Jahren einige solcher hochqualitativen VR Titel erscheinen, vorallem mit dem Launch der PS5 und PSVR2 wirds richtig Geil! Die VR Technik wird von Jahr zu Jahr besser, und als Gamer erwartet und eine tolle Zukunft in VR 😀

  7. Emzett sagt:

    Das Gefühl sich wirklich in diesem Haus zu befinden ist einfach unglaublich real!!

    Und wie schon jemand sagte: Nach VR Horror ist alles am "platten 2D Bildschirm" absolut harmlos...

  8. AlgeraZF sagt:

    Ich wäre bei der Kitchen Demo schon fast gestorben. 🙂

  9. Dmx5656 sagt:

    Also ich glaube sogar meine Nachbarn konnten mich schreien hören xDD! War echt cool =D

  10. Khadgar1 sagt:

    Leider eine der ganz wenigen Ausnahmen für die es sich lohnt VR zu besitzen.

  11. Tomyi sagt:

    ...ich werde NIE verstehen - was Menschen daran reizt, fast einen Herzinfarkt auszulösen, wenn sie sich so einem "Nervenkitzel"/Extrem-Stress freiwillig aussetzen... 🙁

  12. ChraSsEalIeNKi sagt:

    @Tomyi.....
    das nennt man Spielen...

  13. ChraSsEalIeNKi sagt:

    Spielen mir der Angst.. oder dem Nervenkitzel...
    Ich hatte mir es mal ausgeliehen..
    hat richtig Spaß gemacht.
    Muss es mir aber noch kaufen....
    ist aber auf meiner must have list.

  14. President Evil sagt:

    @Tomyi

    Psychologisch gesehen ist es der selbe Grund warum man Rollercoaster fährt, Fallschirmspringen geht und ähnliches.

    Also Grenzerfahrungen zu erleben, ohne dabei wirklich in Gefahr zu sein.

    VR eignet sich dafür sehr gut, da es dem Hirn Gefahr unmittelbar vortäuscht...

  15. Tomyi sagt:

    ...ich habe mir die beiden VR-DEMO-Versionen angetan - also...sowohl die "passive" als auch die "aktive" - und das war mir echt zu heftig !

    Ich hab' dann als Resumee für mich festgestellt: Das brauche ich nicht - auch zukünftig nicht...

    ...zumal dieser Part/Ableger (oder wie immer man das auch nennen möchte) für mich nicht mehr das Geringste mehr mit "Resident Evil" zu tun hat (trotz Virus "XYZ")...aber da scheiden sich ja die Geister...

    Genau so bei der "Diskussion" über die Länge von VR-Games oder AAA-Titeln etc.pp ...das sieht wohl auch Jeder anders...und das ist ja auch gut so...

    P.S.
    Und übrigens fahre ich für mein Leben gerne Achterbahn - da bekomme ich aber KEINE Todesangst...das ist eben so gar kein Stress und ich bekomme auch keine Angst "um mein Leben", wie in RE7 - wo ganze Körperteile mit Kettensäge abgetrennt werden und andere Gore-Perversionen passieren...ich finde das kann man nicht so ganz vergleichen, aber trotzdem Danke für eure Erklärungen... 😉

    P.S.2:
    Ich würde auch gerne mal Fallschirmspringen ausprobieren, weil man sich dann sicher wie ein Vogel fühlt...das ist wohl eher POSITIVER Stress - und macht sicher einen Riesen-Spaß...

  16. President Evil sagt:

    PS1: klar sind es völlig verschiedene Dinge, aber der GRUND warum leute diesen Kick mögen (und suchen) ist derselbe.

    PS2: Tu das! 35sec freier Fall; da gibts wirklich nichts vergleichbares 😀

  17. Khadgar1 sagt:

    @Tomyi

    Eher wie ein abstürzender Vogel 😉

    Sowas zu probieren wäre schon was aber ich kenn mein Glück, deswegen lass ich es lieber xD

  18. Konrad Zuse sagt:

    War mir persönlich zu heftig. ^^ Hab glaube noch nie so viel schiss gehabt. Ich bin auch ne pussy was sowas angeht. 😀

    Es war aber ein unglaublich geiles Gefühl. Ich habe dann zur Beruhigung Farpoint gezockt <3

    Möchte VR nicht mehr missen. Wipeout ist für mich persönlich das beste VR Game. Jeder der mal bei mir Dirt Rally oder GT Sport in VR + Lenkrad gezockt hatte war unglaublich begeistert. Die anschließende God of War Session hat erstmal niemanden wirklich interessiert. Die mussten erstmal auf das erlebte klar kommen ^^

  19. ChraSsEalIeNKi sagt:

    Fallschirmspringen bin ich dabei...

    : - D

  20. President Evil sagt:

    @Khadgar1

    Autofahren ist statistisch gefährlicher, also...

  21. Tomyi sagt:

    @Konrad Zuse

    Buohhahh...

    Ja "WIPEOUT Omega Collection" im VR-Modus zu spielen ist echt ein HAMMER-Erlebnis - und auch kein Stress, selbst wenn 'mal das eigene Schiff explodiert... 😉

    Diese Kombination von rasanter Racing-Action und treibender Electro-Beat-Musik ist unbeschreiblich gut ! ❤ Und über das abgefahrene Strecken- und Level-Design muss ich ja wohl nicht mehr viel erklären, oder? 😛

    Obendrauf ist es noch ein optischer(+audio) Leckerbissen par excellence...

  22. Khadgar1 sagt:

    @President Evil

    Statistisch gesehen ist so einiges gefährlicher. Ich bin aber üblicherweise der Quotenschwarze den es als erstes erwischt xD

  23. 3DG sagt:

    Klar, muss man auch spielen wenn man vr hat. Viele echt alternativen hat mN nicht was Qualität angeht.

  24. xjohndoex86 sagt:

    Hut ab! Ich fand vor allem die erste halbe Stunde schon so extrem heftig. Will gar nicht wissen, wie das in VR erst mal in die Fr*sse haut.^^

  25. blaqwash sagt:

    Richtig geil in VR, da kann man jeden Horror, sei es Film oder Spiel dagegen vergessen.

  26. Buzz1991 sagt:

    Ich fand P.T. und Alien: Isolation noch heftiger, aber Resident Evil VII hatte 3 Momente, wo es daran rankam und auf eine ganz eigene Weise genial war in VR. Dazu 12 Stunden lang durch verschiedene schaurige Schauplätze, wirklich ein genialer Trip! Wenn ich nur noch VR hätte :/

  27. m0uSe sagt:

    Alien Isolation in VR wäre vermutlich auch überragend. Fand es sehr schade, dass es sich wohl nicht so gut verkauft hat und es wohl keinen Nachfolger bzw VR Mode erhaelt.

  28. Bulllit sagt:

    VR mit RE7 war bis dahin intensivste Erfahrung die ich je hatte! Für die VR das beste Game! Ich freu mich auf RE8 und RE9.

    @m0uSe

    oh jaa das stimmt. Alien Isolation!! Wäre geil gewesen. Outlast Trilogie auch! Ich verstehe nicht warum ein Game wie Alien Isolation nicht auch für den VR nochmal erscheint! Die Power hätte die VR! Oder es kommt ein 2. teil raus und dann mit VR Unterstützung. RE7 zeigt doc, dass es doch geht! Es hat nicht die beste Grafik aber für ein Horrotrip Top!

Kommentieren

Reviews