PlayStation Classic: Offenbar bereits gehackt – eigene Titel abspielbar

Kommentare (14)

Die erst seit dem 3. Dezember 2018 im Handel erhältliche PlayStation Classic wurde offenbar bereits gehackt. So ist es offenbar möglich, eigene Spiele-Images von einem angeschlossenen USB-Stick abzuspielen.

PlayStation Classic: Offenbar bereits gehackt – eigene Titel abspielbar

Nachdem auch die Nintendo Classic-Retro-Konsolen zuvor recht schnell geöffnet wurden, um eigene Roms abspielen zu können, war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch Sonys frisch veröffentlichte PlayStation Classic gehackt wird.

Nachdem kürzlich erste Hinweise aufgetaucht sind, dass Sony wohl mehr als 20 vorinstallierte Spiele in Betracht gezogen hat, folgt nun die Meldung, dass ein erster Hacker eine Möglichkeit gefunden hat, eigene Spiele aufzuspielen.

Zum Thema: PlayStation Classic: Es befinden sich anscheinend 36 ungenutzte Spiele auf der Mini-Konsole

Der Twitter-Nutzer bakueikozo hat als Beweis ein Video veröffentlicht, welches zeigen soll, wie er ein PlayStation-Image von einem angeschlossenen USB-Stick auf der PlayStation Classic abspielt. Wie der Hacker betont, handelt es sich derzeit um einen komplett manuellen Vorgang. Er stellte aber klar, dass es kein größeres Problem darstellen sollte, diesen Vorgang zu automatisieren.

PlayStation Classic: Hack erlaubt Abspielen eigener Titel

„Ich konnte eine Image-Datei erstellen und laden. Ihr könnt es in dem Video nicht sehen, aber ich lade die Datei von einem USB-Speicher. Es ist derzeit vollständig manuell, aber das kann natürlich geändert werden“, so die Erklärung des Hackers.

Nachdem er nun genug herumgespielt hat, ist es für den Hacker nun an der Zeit wieder einem rechtschaffenen Job nachzugehen, um Geld zu verdienen, merkte er weiterhin an. Die Vorarbeit kann nun von anderen aufgegriffen werden, um Skrips und Tools zu erstellen, die es den PlayStation Classic-Besitzern ermöglichen, eigene Spiele aufzuspielen.

Zum Thema: PlayStation Classic: So einfach kommt ihr in die Emulator-Einstellungen der Retro-Konsole

Um dabei nicht komplett in die Illegalität zu geraten, indem Roms beziehungsweise Images aus dem Internet geladen werden, sollten die Nutzer lieber nur Images ihrer eigenen Originalversionen erstellen und verwenden. Erst kürzlich fanden Nutzer der Retro-Konsole heraus, wie einfach es ist, in das Emulator-Menü des verwendeten Open-Source-Emulators  PCSX ReARMed zu gelangen.

Die PlayStation Classic ist seit dem 3. Dezember 2018 im Handel erhältlich.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Nathan_90 sagt:

    Der Typ kommt in den Himmel.

    (melden...)

  2. Red Hawk sagt:

    Ja, geil. Da hab ich Bock drauf.

    (melden...)

  3. bulku sagt:

    Pfett! Wenn alle Tools usw. Endbenutzerfreundlich geworden sind,hol ich mir das Teil und füttere es mit Roms.Natürlich nur mit solche wo ich auch seit über 20 Jahren hier als Disc rum liegen habe,nicht 😉

    (melden...)

  4. merjeta77 sagt:

    Was soll ich den mit Augenkrebs Grafik.

    (melden...)

  5. Hamsterbacke sagt:

    Na das hatte ich doch früheren Post schon gesagt.

    (melden...)

  6. Ridgewalker sagt:

    Kurz und klein hacken kann ich meine Playstation auch....

    Für retro habe ich keine Zeit!

    (melden...)

  7. Richi+Musha sagt:

    Die Controller haben keine Analogsticks. Dann doch lieber die Classics auf der PS3 oder meine Originale mit PS4 Controller auf'm Laptop aber viel Spaß wünsch ich euch damit.

    (melden...)

  8. James T. Kirk sagt:

    @Nathan_90
    Jeder der mit einem Flugzeug fliegt kommt in den Himmel.

    @Richi+Musha
    Oder einfach auf der guten alten PlayStation am Röhren TV.

    (melden...)

  9. Leitwolf01 sagt:

    Und plötzlich ist die Playstation Classic ein wunderschönes Stück Plastik in Retro Design, womit man alle Playstation Klassiker abspielen kann.

    IGN hat gestern zudem schon ein Anleitungsvideo veröffentlicht, wie man die bereits installierten Titel allesamt als NTSC 60Hz Version ausgeben kann, anstatt der PAL Version bei einigen Titeln.

    (melden...)

  10. Moonwalker1980 sagt:

    Naja, war sicher nicht ganz unbeabsichtigt, dass Sony das Teil so leicht knackbar produziert...

    (melden...)

  11. Buzz1991 sagt:

    @Leitwolf01:

    Naja, nicht wirklich. Es ist zudem nicht bei jedem Spiel das Problem, dass die PAL-Version ausgewählt ist. Auch manche NTSC-Versionen wie die von R4 Ridge ace Type IV läuft nicht richtig.Der Emulator ist einfach nicht hochwertig genug.

    Außerdem ist das Menü leider mit kaum einer Tastatur aufrufbar. Angeblich erst bei denen, die sich im etwa 150€ bis 200€ und aufwärts befinden. Eine USB-Tastatur habe ich beispielsweise gar nicht. Nur Bluetooth Tastaturen, sowohl am PC als auch an der PS4.

    Die fehlende Dual Shock-Funktion mit Analogsticks bleibt zudem ein Kritikpunkt. Aber es stimmt, dass die PS Classic dadurch zumindest schon an Attraktivität gewonnen hat, wenn auch nicht so wie beabsichtigt.

    (melden...)

  12. Illuminati6.6.6 sagt:

    Jetzt steigt das interesse an der PS Classic auch bei mir. Konnte sie gestern im Gamestore antesten. Is schon ein schickes Teil. Eig Perfekt zum unterm Weihnachtsbaum legen. 😀

    (melden...)

  13. Twisted M_fan sagt:

    Ja sehr geile sache damit ist die Classic pflicht für mich,warte aber erst mal ab bis das sie günstiger wird und eine komfortablere methode gibt um eigene Titel drauf zu ziehen.Mal abwarten wie sich das weiter entwickelt.

    (melden...)

  14. Schwanewedi sagt:

    Ich bin mit der ersten playstation aufgewachsen... Hatte viele Stunden Spaß.... Aber heutzutage habe ich kein Interesse mehr daran diese alten Spiele zu spielen... Hatte mal resident evil für die ps4 gekauft weil es ein super Spiel war... Aber Steuerung und Grafik sind mist... Lieber das neue unbekannte spielen und genießen und die alte Zeit in guter Erinnerung behalten

    (melden...)

Kommentieren

Reviews