Death Stranding: Guerrilla Games beeindruckt von der Präsentation des Spiels

Kommentare (6)

Nachdem Guerilla Games 2016 den Code der Decima Engine an Hideo Kojima übergeben hat, kam der Entwickler nun mit einer Demo-Version zu dem Studio zurück, um zu zeigen, was er mit der Engine in "Death Stranding" angestellt hat. Die Entwickler von Guerrilla sind beeindruckt.

Death Stranding: Guerrilla Games beeindruckt von der Präsentation des Spiels

Hideo Kojima scheint sich derzeit auf einer kleinen Weltreise zu befinden, um ausgewählten Personen sein neues Projekt „Death Stranding“ zu präsentieren. Dabei machte er auch in den Niederlanden bei Guerrilla Games einen Zwischenstopp.

Diese dürfte eine besondere Station im Verlauf der Entwicklung sein, da sich Kojima vor einigen Jahren bei der Suche nach einer passenden Spiele-Engine vor dem Entwicklungsbeginn von „Death Stranding“ für die Engine von Guerrilla entschieden hat.

Nun ist offenbar die Zeit gekommen, dass Guerilla einen genaueren Blick auf das Spiel von Hideo Kojima werfen konnte, um zu sehen, was der frühere „Metal Gear Solid“-Macher aus der Engine gemacht hat. Den Tweet mit den Bildern findet ihr weiter unten im Artikel.

Zum Thema: Death Stranding: Kojima Productions‘ Saito deutet baldige Neuigkeiten an

Hideo Kojima hat diesen Moment entsprechend gewürdigt, indem er den Code für die Präsentation in der Box an Guerrilla Games übergeben hat, in der er 2016 auch den Code für die Decima Engine von dem Studio erhalten hat. Der Guerrilla Games Mitgründer Hermen Hulst hat den Moment auf Twitter in einem Foto geteilt. Hulst teilte dazu mit:

„Vor drei Jahren haben wir Kojima eine Kopie unserer DecimaEngine in dieser Box mitgegeben. Heute kam Kojima zurück, um uns die unglaublichen Dinge zu zeigen, die er damit in Death Stranding erschaffen hat. So beeindruckend!“

Ein weiteres Foto zeigt die Entwickler von Guerrilla und Kojima Productions, die gerade die Präsentation von „Death Stranding“ verfolgen. Kojima selbst hält dabei den Controller in der Hand, um sein Projekt vorzustellen.

Zum Thema: Death Stranding: Kojima macht Andeutung zum Release-Jahr

Weitere Details lassen noch auf sich warten. Es ist jedoch anzunehmen, dass  die Entwicklung langsam an den Punkt kommt, an dem öffentliche Präsentationen nicht mehr allzu weit entfernt zu sein scheinen. Die Veröffentlichung in diesem Jahr ist sehr wahrscheinlich. Zuvor hat unter anderem auch der „God of War“-Director Cory Barlog bereits die Gelegenheit gehabt, eine Privatvorführung des Titels anzusehen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Oh, die sind beeindruckt von einem Produkt was auf Ihrer Engine programmiert wurde? Na dann muss es ja bestes Game ever ever sein!!!!!1!!

  2. cosanos sagt:

    Na vielleicht hat ja Kojima aus der Engine mehr rausgekitzelt mit Death Stranding als guerilla selbst mit ihre Spiele.. Warum nicht sowas gibt's

  3. Lustmolch sagt:

    Meiner Meinung nach hat er sich auch richtig entschieden, mit dem Enginewechsel. Die Fox - Engine war zwar nicht schlecht aber Guerilla hat ja mit Horizon gezeigt , was Ihre Engine kann.

  4. ps3hero sagt:

    MGS5 ist immer noch technisch beeindruckend. Nicht nur die Grafik, auch die Animationen und der Style sowieso. Kann mir sehr gut vorstellen das die Japaner aus der DECIMA Engine einiges rausholen.

  5. Kirito117 sagt:

    Wenn Kojima san schon was zu zeigen hat, könnte der Release ja nicht all zu weit entfernt sein -träum-

  6. BigBOSS sagt:

    Kojima hat ja nicht nur eine Demo geliefert, er hat der Decima Engine einen Upgrade
    unterzogen. Den Quellcode für die Verbesserte Version hat er ihnen, aus dank überlassen. Keine Frage, er kann Engines Entwickeln, wo andere viele Jahre dafür brauchen.

Kommentieren

Reviews