Final Fantasy VII Remake: Release weiterhin im Episoden-Format geplant

Kommentare (48)

Im Laufe des heutigen Tages erreichte uns bereits ein frischer Trailer zum "Final Fantasy VII Remake". Ergänzend dazu wurde nun bestätigt, dass die Veröffentlichung des ambitionierten Projekts weiterhin im Episoden-Format erfolgen soll.

Final Fantasy VII Remake: Release weiterhin im Episoden-Format geplant

Wie bereits im Vorfeld des Events spekuliert, wurde im Zuge der zweiten „State of Play“-Episode unter anderem das „Final Fantasy VII“-Remake präsentiert.

Nachdem es um das ambitionierte Projekt zuletzt sehr still wurde, veröffentlichten Sony Interactive Entertainment und Square Enix im Laufe der heutigen Nacht einen neuen Gameplay-Trailer, in dem unter anderem Aeris, Barret und natürlich der Protagonist Cloud Strife zu sehen waren. Ergänzend dazu wurde darauf hingewiesen, dass auf der E3 2019 im Juni weitere Details zum „Final Fantasy VII Remake“ folgen werden.

Release im Episoden-Format noch einmal bestätigt

Ein interessantes Detail wurde allerdings schon jetzt bestätigt. Auch wenn seit den damaligen Ankündigungen zum „Final Fantasy VII Remake“ mittlerweile einiges an Zeit ins Land gezogen ist, hat sich an der damals ausgerufenen Release-Politik nichts geändert. Demnach ist nach wie vor geplant, das Remake zum Rollenspiel-Klassiker im Episoden-Format zu veröffentlichen.

Zum Thema: Final Fantasy VII Remake: Neuer Trailer und Bilder zeigen Cloud und Aerith

Unklar ist aktuell noch, wie umfangreich die verschiedenen Episoden im Endeffekt ausfallen werden. Hinzukommt, dass konkrete Releasetermin nach wie vor auf sich warten lassen. Da die neue Konsolen-Generation mehr oder weniger in den Startlöchern steht und laut Experten spätestens Ende 2020 eingeläutet wird, wird spekuliert, dass Square Enix möglicherweise einen Cross-Plattform-Release auf der PS4 und der PS5 anstreben könnte.

Offiziell bestätigt wurde das Ganze bisher natürlich nicht.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Wastegate sagt:

    Bitte sei nicht scheisse, ich flehe dich an...

  2. spider2000 sagt:

    wusste ich gar nicht das es in episoden erscheinen soll.
    mir wäre ein ganzes spiel lieber gewesen. aber ich freue mich dennoch drauf.

  3. KennY1337 sagt:

    Biggs und Wegde hat man auch gesehen

  4. Rushfanatic sagt:

    Eigentlich müssten alle Fans auf der Welt den Release boykottieren und warten bis alle Episoden erhältlich sind. Nur leider wird das, bei den ganzen Suchtis auf der Welt nicht geschehen

  5. KillzonePro sagt:

    Was ein Blödsinn. Gerade als Fan freue ich mich wahnsinnig auf den Release und werde sicherlich nicht warten bis die Episoden alle erschienen sind.

    Und wenn‘s um‘s Boykottieren geht, dann kannst du direkt die Hälfte der heute veröffentlichten Spiele boykottieren.

  6. Farbod2412 sagt:

    Ich verstehe das echt nicht warum sie das Spiel als Episoden Titel rausbringen klar ist das Spiel sehr groß dann sollen die eben auf 2 blurays rausbringen wo liegt das Problem!

  7. Rushfanatic sagt:

    Nein das ist eben kein Blödsinn. Der Großteil heißt diese Form des Releases nicht gut. Das einzige was Veränderung bringen würde, wäre das keiner das Spiel in den ersten Monaten kauft, da die Entwickler aber wissen, das der Großteil der Gamer zu habgierig ist, können sie es eben so machen. Würde es keiner kaufen und verstehen, welche Macht wir eigentlich auf die Spieleindustrie haben, dann würde sich auch mehr ändern. Aber was erwarte ich schon xD das ist leider Wunschdenken. Ich liebe dieses Spiel wie viele andere auch, aber ich warte bis alle Episoden da sind.

  8. VincentV sagt:

    Es sind immernoch keine Episoden. Sondern mehrere große Teile wie FF13 3 Teile hatte oder FFX halt 2. Hört auf Multi Part mit Episoden zu übersetzen.

    Und es kommen mehr Teile weil sie Städte erweitern wollen, neue Nebenaufgaben und Story für Nebencharaktere einbringen möchten und so weiter. Würde das alles zusammen erscheinen müssten wir wohl wirklich noch 10 Jahre warten. Und bei der ganzen Arbeit würde ich als Entwickler auch keinen Single Release für 60€ haben wollen.

  9. Das_Krokodil sagt:

    @Rushfanatic:
    Ich möchte aber gerne für gute Arbeit der Entwickler den entsprechenden Preis bezahlen.

    @Vincent:
    Ganz genau.

  10. SchatziSchmatzi sagt:

    Ich warte auf ein Remaster für PS5. Alle paar Jahre auf den nächsten unvollständigen Teil zu warten ist mir zu anstrengend und zu bieder. Wenn FF7 komplett ist, werde ich zugreifen.

  11. Hal Emmerich sagt:

    Farbod2412 Es geht dabei nicht um den platz auf der bluray sondern das die entwicklung des remakes arsch teuer ist!

  12. Farbod2412 sagt:

    Ja ok Boss du hast recht 😀

  13. VincentV sagt:

    @SchatziSchmatzi

    Es wird eher wahscheinlich Cross Gen erscheinen.

  14. SchatziSchmatzi sagt:

    @VincentV
    Davon gehe ich auch aus.

  15. freedonnaad sagt:

    Ganz oder gar nicht

  16. xjohndoex86 sagt:

    Wenn eine Episode der neuen Life is Strange Staffel schon fast ein halbes Jahr dauert, kann man sich ausrechnen wie lange es hier dauert. Da kommen 10 Jahre wohl gut hin. Ganz ehrlich: Wenn sie es nicht mehr gebacken kriegen ein Spiel dieser Art am Stück zu produzieren, sollen sie es sein lassen. Das ist doch 'ne Farce.

  17. Buzz1991 sagt:

    So kann man einen Hype auch zum Erlischen bringen. Square Enix und ihr Episodenformat immer.

    Bin gespannt, wann auch Tomb Raider ein Episodenformat bekommt. Mir gefällt das nicht und ich werde auch nicht zugreifen in diesem Fall.

    @VincentV:

    Es handelt sich hierbei um ein Remake. Gewisse Neuinterpretationen sind nicht verboten, aber es hat auch keiner nach großen Erweiterungen gefragt bzw. diese verlangt. Stattdessen sorgt man jetzt schon für negative Schlagzeilen. Sie können doch etwaige Erweiterungen auch noch später veröffentlichen.

    Schaue ich mir Resident Evil 2 an, dann hat man dort auch gekonnt das Spiel erweitert und/oder verändert.

    Das Spiel ist bei der Erstveröffentlichung somit höchstwahrscheinlich nicht von Anfang bis Ende durchspielbar. Möchtest du das? Ich jedenfalls nicht.

  18. Chains sagt:

    Also ich freue mich auf das Remake, auch wenn ich das Original weniger mochte als VIII.

  19. VincentV sagt:

    @John

    Du redest hier von Dontnod was jetzt noch 2 weitere Games in Entwicklung hat gegen 3 Directors von SE Japan mit ihren 3 eigenen Teams. Der Vergleich hinkt...ganz stark. Diese 3 Teams arbeit NUR an FF7. Und nicht wie das im Vergleich kleine Dontnod an 3 Games.

    Sie könnten es natürlich als ein Game raus bringen. Mit normalem Inhalt. Ohne es kreativ zu erweitern so wie sie es jetzt wollen. Ihr versteht es halt falsch das man hier Zeit sparen möchte. Zudem soll der Inhalt nunmal für jeden Part der eines langen RPGs sein. Wenn es geiler Inhalt ist bezahl ich auch sagen wir 3 Parts.

    @buzz

    Nein es hat keiner gefragt. Aber sie wollen da eben kreativ sein. Ich bin immer für Kreativität. Wie das Ergebnis ist sieht man dann.

    Resi 2 ist ein kurzes Action Game. Wir reden hier von FF7. Was im Original schon gut 60 - 80 Stunden hatte. Und wenn man es nun in jeder Hinsicht in jedem Kapitel erweitern will kommt da eben ein Single Release nicht in Frage. Besonders wegen der Arbeit nicht.

    Und negative Schlagzeilen sehe ich da nicht. Die meisten Leute versuchen es nur ohne etwas über das Ergebnis zu wissen eben es negativ aussehen zu lassen. Natürlich kann ich auch nicht wissen wie es ausgeht. Man sollte es also auf sich zukommen lassen. Mehr Inhalt..und wenn es guter ist..ist etwas gutes. Und Episoden ist eben nicht immer das gleiche. Die dauern nicht 3 Stunden wie bei LiS, Sondern 30 - 50 wenn die Planung eben aufgeht. Sag ja..erstmal abwarten würde ich da.

  20. CloudAC sagt:

    Niemand will ein zweites FFXV mit halber Story. Dann lieber 2 - 3 Teile. Das keine versteht das SE das einfach nicht mehr anders hin bekommt.... .

  21. VincentV sagt:

    Naja FFXV hatte auch ganz andere Probleme. Wäre das ein 1 zu 1 Remake würde das auch alles zu einem Single Release passen. Nur möchte man eben mehr rausholen. Und wenn das auch klappt ist das auch sicher sehr gut. Wenn sie damit wieder aufs Maul fallen ist FF wahrscheinlich wirklich erstmal am Ende.

  22. VincentV sagt:

    Naja FFXV hatte ganz andere Probleme. Und wenn FF7 ein 1 zu 1 Remake wäre würde sich das auch in einen Single Release unterbringen lassen. Nur möchte man hier etwas kreativer sein als nur das gleiche noch so zu vermitteln wie auf PS1. Wenn es gut umgesetzt wird..geil. Wenn sie failen ist FF wirklich wahrscheinlich weg vom Fenster

    (anderer Beitrag muss freigeschaltet werden weil ich ausversehen Ma Ul benutzt hab xD)

  23. Argonar sagt:

    Viele vergessen wie groß FFVII (oder generell RPGs früher zur SNES/PS1 Zeit) damals wirklich war(en). Dagegen sind Spiele heute popelig vom Content. Viel bling bling und fetch quests, aber nix dahinter.

    Allerdings war damals alles mit einer RIESIGEN Abstraktionsschicht überzogen.

    Städte hatten nur 5 Häuser und 20 NPCs
    Die Worldmap hatte den Detailgrad eines Globus
    Der Dialog was simpel und straight on point gehalten. Eine Vertonung gabs nicht.
    Mimik und Gestik waren nur minimalst vorhanden.
    Interaktionsmöglichkeiten mit der Umgebung waren hardcoded.

    Wenn man solche Spiele heute als Remake rausbringt, merkt man sofort das was "fehlt". ALso z.B die Remakes von FFIII und IV. Obwohl das super Spiele sind merkt man trotz neuer Grafik beim Zocken, dass es keine neuen Spiele sind.

    FFVII kommt aber nicht im Hi-Res Chibi Look daher, sondern in High End Grafik und soll mehr sein, als ein einfacher Port auf aktuelle Hardware. Natürlich wird daraus ein Riesenspiel mit einem Höllenumfang.

    Heute sind Städte riesig und haben unzählige NPCs.
    Die Overworld is fast immer eine imens große Semi Openworld
    Die Dialoge sind deutlich ausschweifender, weil man auch nicht mehr alles lesen muss.
    Vieles wird durch Mimik und Gestik gesteuert. (Habt ihr überhaupt eine Ahnung, wie viel Spielzeit das in Summe einnehmen wird?)
    Interaktionen sind an die Charaktäre, Umgebungen und Objekte gebunden aber prinzipiell überall möglich.

    Außerdem gibt es sehr wohl gute Beispiele für RPGs, denen die "Episoden" nicht geschadet haben, bzw die ohne Episodenformat so gar nicht möglich gewesen wären.

    .Hack zum Beispiel, oder die Legend of Heroes Reihe(n)

  24. Buzz1991 sagt:

    @VincentV:

    Wenn in diesen neuen Gebieten nicht Füllmissionen versteckt sind, schließe ich mich deinem "Ich bin für Kreativität" gerne an 😉

    Vorher bleibe ich skeptisch. Mein Vergleich zu RE2 bezog sich nicht auf die Spielzeit, sondern dass man dort sinnvoll Neues eingefügt hat ohne dass es sich aufgesetzt oder deplatziert angefühlt hat. Wenn man jetzt viele neue Inhalte bringt, läuft man Gefahr, sich zu verrennen. Es ist ja nicht so, dass es leicht wäre diesen Klassiker in die heutige Zeit zu bringen. Sich noch zusätzlich neue Inhalte zuzutrauen, die dem Spiel gerecht werden, ist mutig...oder töricht?

    @Argonar:

    Ein Beitrag, der die Vorzüge von neuen Inhalten positiv beleuchtet und dem ich mich anschließen kann.

    Ich bleibe aber dabei eine einmalige Veröffentlichung zu bevorzugen.

  25. VincentV sagt:

    Sag ja da muss man abwarten. Da ich Nomuras Arbeiten eigt bisher gut finde bin ich erstmal positiv. Kann natürlich alles schief laufen. Aber dann ist wie gesagt FF erstmal weg. Außer sie machen FF16 komplett nostalgisch. Was sie eh machen sollten.

    Früher hat unsere Phantasie eben mehr mitgespielt als wir meinen. Das wir uns Dialoge vorgestellt haben oder große Städte während wir auf Pixelhaufen geschaut haben. xD

  26. Argonar sagt:

    Ja das stimmt schon. Einen sehr guten Vergleich hat man übrigens bei den Zelda Spielen.

    Nehmt mal Dungeons aus A Link to the Past und Skyward Sword als Vergleich.
    Dungeons in ALTTP hatten meist zig Stockwerke und irgendwas zwischen 20 und 50 Räume.

    Dungeons in Skyward Sword haben teilweise nur 3 Räume, mehr als 10 selten.
    Trotzdem bin ich mit einem Dungeon in ALTTP in 20 Minuten durch und in SS kann das schon mal 1,5 Stunden dauern.

    Und jetzt stellt euch mal vor wie A Link to the Past mit Skyward Sword Grafik aussehen würde.

    13 Haupt Dungeons, alle mit einer Spielzeit von 2-3 Stunden.
    Unzählige Side-Dungeons und andere Höhlen.
    2 riesige Worldmaps.
    Achja und ca 300 Herzteile, Käfer und was sonst noch alles die dort versteckt sind 😉

  27. Yaku sagt:

    Nein warum?

    Achsooo, $$$

  28. L-Freak sagt:

    Ob im Gesamtpacket oder in Parts ist mir da egal, solange es nichts halbherziges wird. Ich frage mich da nur, wie SE da jetzt genau mit den Konsolen vorgehen will angesichts des baldigen Generationswechsels. Und ich hoffe sie haben mit Part 2 auch schon früh genug angefangen, weil man da wirklich eine klare Roadmap braucht und die Leute nicht 3 x 10 Jahre warten können 😀 Wie immer heißt es abwarten.

  29. VincentV sagt:

    Cross Gen. Alles andere macht wenig Sinn. Denn Part 1 ist nun weiterhin für PS4 bestätigt. Teil 1 für PS4 bringen und den Rest nicht (nicht jeder holt sich ja sofort ne neue Gen) wäre unklug. Besonders da die PS4 ja fast die 100 Mio hat.

  30. L-Freak sagt:

    Cross Gen klar, aber ich frage mich wie groß der Sprung in technischer Sicht wird sowie die Entwicklungsdauer. Mehr Leistung heißt auch mehr Details und Spielereien, die man einbauen kann. Sowas alles und mehr. Ich hoffe Square hat sich da klare Linien gesetzt, wenn ihr versteht.

  31. Phil Heath sagt:

    Dann warte ich bis alles auf disc gepresst wird!

  32. Dante_95 sagt:

    Vielen Dank, aber nein danke.

  33. Argonar sagt:

    Man müsste sowieso nicht 3*10 Jahre warten.
    Ein großer Teil der Arbeit fließt in Engine Anpassungen, die verschiedenen Systeme (KS, Menüs, etc), Charaktermodelle, Animationen usw.

    Das Meiste davon muss nicht jedes mal neu gemacht werden. Das ist auch der Grund warum Sequels deutlich schneller rauskommen als erste Teile.

  34. VincentV sagt:

    @Phil

    Jeder Teil wird zu Release mit Sicherheit auf einer Disc erscheinen.

  35. Phil Heath sagt:

    Oh ja dann braucht man sich nicht beschweren, solang auch noch der Inhalt stimmt. Bin gespannt

  36. Subject 0 sagt:

    Danke Square das Ihr mir die Entscheidung so leicht macht FF 7 nicht zu kaufen.
    Der vergleich mit FF 10 oder FF 13 passt nicht wirklich. FF 10 kann man durchspielen FF 13 ebenso aber FF 7 ist ein ganzes Spiel was in 3 Teile aufgeteilt wird.
    Wenn Square es in 6-7 Jahren nicht schafft ein Komplettes Spiel auf den Markt zu bringen, dann ist es echt schwach von Square.

    @ Rushfanatic

    Stimme dir zu.
    Da die meisten Spieler sich alles gefallen lassen, wird sich das meiste zum schlechteren wenden. DLCs, Patches und Online-zwang sind der beste Beweis.

  37. Weichmacher sagt:

    Ich glaube oder hoffe das vor allem Midgar so viel bieten wird, das man diese Episoden vergisst. Oh man, bei jeder News freu ich mich wie ein Kind was einen Schokoweihnachtsmann bekommt, oder ich, wenn ich einen bekomme (Doug Heffernan) 😀

  38. Das_Krokodil sagt:

    @Subject 0:
    (Ironie) Oh ja... Patches sind nun wirklich der Untergang der Spieleindustrie 😀 (Ironie Ende)
    früher hatten Spiele Fehler und dann blieben diese im Spiel. Oft waren sie nicht so tragisch, da die Spiele simpler waren.
    Heute sind Spiele so kompkex, dass Patches (auch Day One) einfach notwendig sind, auch wenn das einige realitätsferne Spieler nicht einsehen wollen^^

    DLCs... abhängig davon, was geboten wird, sind sie oft eine gute Bereicherung und ein Grund, ein Spiel nochmal einzulegen. Die Preise sind mal angemessen, mal weniger, doch soll die Arbeit der Entwickler auch bezahlt werden.

    Onlinezwang hast Du hier auch 😉

  39. VincentV sagt:

    @Subject

    Es geht nicht darum ob sie ein komplettes Spiel raus bringen. Es geht hier darum das man das Spiel erweitern möchte und zwar so das ein Drittel oder wie auch immer so groß ist wie ein komplettes Game. Deswegen ist es ein Mehrteiler. Du kaufst nicht kleine Episoden. Du kaufst hier 3 mal (wenn es denn 3 Teile sind) ein mindestens 30 (noch besser 40 - 50) Stunden Game. Und wenn sie es so umsetzen will das auch entlohnt werden. Also nicht einmal für die 3 fache Arbeit sondern 3 mal für "normale" Arbeit.

    Sagen wir es ist jetzt eine Art Herr der Ringe. Alle 3 Teile sind verbunden.

    Klar kann man das auch ohne Erweiterungen raus bringen. Eben 1 zu 1 mit besserer Grafik. Das macht aber sicher schon viel Arbeit. Weil das Original mindestens 20 interessante Orte hat die wichtig sind. Und das alles in HD darzustellen..ist viel. Im Vergleich haben Games von heute gerade mal 4 oder 5 interessante große Orte.

    Und klar kann man auch FF13 vergleichen. Das hätte nach Teil 1 zwar enden können. Aber mit den anderen beiden ist es erst eine rundere Sache. Hier spaltet man zwar was bekanntes will das aber eben sinnvoll erweitern damit auch Charaktere besser dargestellt werden wie Avalanche. Das ist dann eben mehr wie der Herr der Ringe Vergleich.

    Musst es nicht kaufen. Aber zu sagen das es schwach ist in 6 - 7 Jahren kein komplettes Game hinzubekommen ist falsch. Sie wollen uns ja ein wenig mehr als ein ganzes Game geben.

    Aber das müssen sie erstmal beweisen.

  40. Chains sagt:

    Mich wundert viel mehr das niemand auf das Button Mashing eingeht"was man im Trailer doch gut erkennt) und sich daran stört. Dachte das wäre weit oben auf der "Ich hasse es, weil doof" Liste der Spieler.

  41. VincentV sagt:

    Wer KH kennt weiß das es nicht unbedingt Button Mashing ist. Du kannst dort soviel mehr machen als nur X durch zu drücken.
    Und auch wenn ATB/Runden Battle immernoch nett ist hat man dort auch nichts anderes getan.

    "Ausgewählt - X - Ausgewählt - X". Wenn man da irgendwann ein hohes Level hatte musste man nichtmal mehr heilen. Persona 5 macht es zum Beispiel sehr frisch. So sollten sie es sich für FF16 abschauen.

    Bei guten Action RPGs musst du aber gute Kontrolle über die Figur beweisen. Und dazu gehört auch nicht unbedingt nur eine Taste auszunutzen.

  42. Argonar sagt:

    Man hätte aber sicher mit dem ATB System auch einiges machen können. Action RPGs sahen vor 20 - 25 Jahren auch noch ganz anders aus.

    Aber bevor ich das KS schlecht mache, will ich mal mehr dazu sehen, bzw wissen was es kann und was es nicht kann.

    Das Einzige was am Episodenformat problematisch werden könnte, ist die Größe der Party. Wenn Teil 1 da endet, wo viele vermuten dass es endet (nämlich Junon/Costa Del Sol, nach dem ersten Jenova boss), dann besteht die Party am Ende nur aus 5 - 6 Mitgliedern und das ist schon etwas wenig. Yuffie würde, wenn überhaupt, nur am Ende joinen und nichts mehr machen.

  43. VincentV sagt:

    Sag ja für FF16 sollten sie sich mal Persona 5 ansehen 😀

  44. Das_Krokodil sagt:

    @Argonar:
    Inwiefern unterscheidet sich das denn dann vom Original für Dich? Dort hatte man ja auch erstmal nur Cloud, Tifa, Barrett, Aeris und Red. Yuffie war ja zu dem Zeitpunkt eher optional.
    Ich denke, man muss sich dann damit arrangieren, nur mit diesen zu spielen, bis dann Teil 2 erscheint.

    Es ist ja auch noch fraglich, ob man nach dem Ende von Teil 1 noch leveln kann, bzw. (Neueingeführte) Sidequests machen kann. Das dürfte nach Junon ja schwieriger werden.
    Naja, abwarten^^

  45. Argonar sagt:

    Naja die Vermutung ist dann, dass das Schiff der Point of No Return ist. Die Party erriecht dann am Ende Costa Del Sol und sowohl die Party als auch Shinra haben Pläne wie es weiter geht. Wenn man lädt, dann ist man aber wieder vor Junon.

    Der Unterschied zum Original ist, dass man zu dem Zeitpunkt eine Spielzeit von ca 15 - 20 Stunden hat.

    Aber wenn man wirklich 3 ganze Spiele draus macht, und ich bin fix davon überzeugt, dass das möglich ist, dann sind es eher 50 - 60 Stunden.

  46. Das_Krokodil sagt:

    @Argonar:
    Ok, ich verstehe, was Du meinst. Das hängt natürlich davon ab, wie diese Stunden gefüllt werden. Vielleicht fällt es dann gar nicht wirklich auf.
    Ich muss gestehen, eh meistens mit Cloud (logischerweise^^), Barrett und Tifa gespielt zu haben. Von daher wäre es für mich keine Umgewöhnung^^

    Die Vermutung klingt ganz sinnvoll, damit könnte ich mich gut arrangieren. Ich ging bisher (ohne Theorien dazu gelesen zu haben) davon aus, dass beim Verlassen von Midgard der erste Cut wäre.

  47. VincentV sagt:

    Es gibt auch keine offiziellen Infos wo sie den Cut planen. Das späteste aus dem neuen Trailer ist aus dem Shinra HQ. Also sogar kurz vor dem verlassen.

  48. Argonar sagt:

    Die Theorie kommt daher, dass das originale FFVII 3 Jenova boss fights hat. Jenova Birth, Life und Death, welche jeweils zu ca. 1/3 der Story auftauchen.
    Man darf ja nicht vergessen dass Disc1 mit Abstand den meisten und Disc 3 mit Abstand den kürzesten Content hatte.

    Alle 3 boss fights leiten auch eine neue Phase im Spiel ein.

    Birth den Ende des alten und Start des neuen Kontinents. Die Welt wird danach stetig offener unt enthält deutlich mehr optionale Locations.

    Life, naja ich glaub wir wissen alle was da passiert. 😉

    Death ist der Point of no Return und startet die finalen Boss Fights

    Wie gesagt sind das alles Vermutungen. Vielleicht gehts auch deutlich weiter, vielleicht nicht so weit. Midgar alleine wär aber schon etwas wenig.

Kommentieren

Reviews