E3 2019: Spiele und Ankündigungen – Das sind unsere Erwartungen

Kommentare (16)

Weltpremieren, Neuankündigungen und das alles ganz ohne Sony: Wir werfen einen Blick voraus auf die Spielemesse E3. Welche Titel könnt ihr in diesem Jahr erwarten und hinter welchen Spielen steht noch ein dickes Fragezeichen?

In diesem Jahr ist die Electronic Entertainment Expo (kurz: E3) anders. Nach Sonys Absage gibt es erstmals kein Duell der Pressekonferenzen zwischen der Playstation-Fraktion und Microsoft. Trotzdem bricht schon sehr bald wieder die beste Zeit für echte Videospiel-Freaks an.

Wenn das Los Angeles Convention Center vom 11. bis zum 13. Juni seine Pforten öffnet, dann hagelt es wieder Neuankündigungen, News und frische Informationen. Wir werfen bereits jetzt einen Blick voraus und verraten, was wir uns in diesem Jahr von einer etwas anderen E3 erwarten.

Diese Spiele sind auf jeden Fall dabei!

Natürlich gibt es eine ganze Reihe von Titeln, zu denen wir auf der Messe Neuigkeiten erwarten: CD Projekt Red präsentierte bereits in den Vorjahren Gameplay-Szenen aus ihrem Open-World-Rollenspiel „Cyberpunk 2077“. Wir freuen uns auf noch mehr Eindrücken und vielleicht auch über einen Release-Termin.

Mehr: Cyberpunk 2077 – Entwicklerteam hat maximale Größe und schnellstmöglichen Fortschritt erreicht

Bethesda wird mit Sicherheit iD Softwares Shooter „DOOM Eternal“ auffahren und neue Inhalte sowie Details vorstellen. Gleiches gilt für „Wolfenstein: Youngblood“. Interessanter wird es bei „The Elder Scrolls VI“ und dem Science-Fiction-Spiel „Starfield“ – Zeigt man überhaupt was und wenn, dann vielleicht sogar einen Release-Zeitraum? Gerade im Hinblick auf die Playstation 5 sind wir hier ganz gespannt.

Hinzu kommt der erst kürzlich im Gameplay-Reveal enthüllte Loot-Shooter „Borderlands 3“ von Take 2, die in diesem Jahr nach einer längeren Durststrecke abliefern müssen. Auch erwarten wir frische Impressionen von dem kürzlich vorgestellten „Ghost Recon: Breakpoint“. Titel wie „Dying Light 2“, „Monster Hunter World: Iceborne“ oder auch Final Fantasy VII Remake“ wurden zudem bereits bestätigt.

„Assassin’s Creed: Vikings“, „Watch Dogs 3“ oder „Splinter Cell“?

Ubisoft wird in diesem Jahr dick auffahren. Bereits im Vorfeld der E3 sickern immer mehr Informationen über potenzielle Neuankündigungen durch. Als nahezu sicher gilt der Reveal des Hacker-Abenteuers „Watch Dogs 3“, das vielleicht sogar schon vor der Messe angekündigt werden könnte. Laut aktuellen Informationen spielt „Watch Dogs 3“ in London und besitzt einen weiblichen Hauptcharakter namens Sarah, die wiederum Teil einer Anti-Terror-Einheit ist.

Doch nicht nur um „Watch Dogs 3“ rankten sich zuletzt Gerüchte. Auch Titel wie „Assassin’s Creed“ und „Splinter Cell“ tauchten immer wieder in den Schlagzeilen auf. Noch vor Kurzem scherzte Julian Gerighty, Creative Director bei Ubisoft, über ein neues „Splinter Cell“. Und obwohl das nächste „Assassin’s Creed“ erst 2020 erscheinen soll, so scheint ein Teaser-Trailer zu dem möglicherweise in einem Wikinger-Setting spielenden nächsten Teil nicht ausgeschlossen.

Viel Bekanntes von Electronic Arts?

Bei EA Sports erwarten wir zunächst die Rückkehr bekannter Marken – trotz fehlender Pressekonferenz. „FIFA 20“ dürfte ebenso in Stein gemeißelt sein wie neue Ableger für „NHL“, „NBA Live“ und „Madden“. Darüber hinaus gibt es frisches Material zu „Star Wars Jedi: Fallen Order“. In Sachen Neuankündigungen hoffen wir natürlich auf ein Bioware-Abenteuer. Nach der „Anthem“-Krise könnte „Dragon Age 4“ für bessere Stimmung unter der treuen Fangemeinde sorgen.

Mehr: Anthem – Führende Köpfe wechseln offenbar zum Dragon Age 4-Team

Deutlich wahrscheinlicher sind neue Ableger von „Need for Speed“ und „Pflanzen vs. Zombies“. In Geschäftsberichten tauchen diese Namen immer wieder auf, entsprechend dürften wir hier die eine oder andere Ankündigung antreffen. Anders dagegen bei „Battlefield“: Dice will „Battlefield 5“ über die nächsten Jahre unterstützen. Ob da noch Platz für einen frischen Serienableger oder gar ein Spinoff bleibt?

Ein neues „Call of Duty“

Dass ein neues „Call of Duty“ auf der E3 2019 vorgestellt wird, gilt als nahezu sicher. Wieso? Weil bereits für die Podiumsdiskussion E3 Coliseum eine Präsentation des kommenden Ego-Shooters offiziell bestätigt wurde. Daher scheint auch nicht ausgeschlossen, dass Entwickler Infinity Ward noch vor der Messe erste Inhalte veröffentlicht. Jüngsten Gerüchten zufolge wird der Shooter einfach nur „Call of Duty: Modern Warfare“ heißen.

Was zeigen Take 2 und 2K Games?

Von Take 2 und dem Tochterunternehmen 2K Games erwarten Analysten ebenfalls, dass sie bei der E3 2019 eine Duftmarke setzen. Bereits seit Längerem befindet sich der unter dem Codenamen „Parkside“ bekannte „Bioshock“-Nachfolger in der Entwicklung. Auch wenn mit einem Release im Jahr 2019 nicht zu rechnen ist, so scheint die Ankündigung des Spiels doch unmittelbar bevorzustehen. Dazu ranken sich Gerüchte um ein mögliches Projekt von Take 2. Genauere Informationen liegen derzeit nicht vor.

Hinter diesen Spielen stehen noch Fragezeichen

Während viele Ankündigungen und vorgestellte Spiele bereits als sicher gelten, gibt es andere, an denen wir derzeit noch zweifeln. „Apex Legends“ beispielsweise entzündete in diesem Jahre einen neuen Battle-Royale-Hype und brachte auch Respawns „Titanfall“ wieder ins Gespräch. Ob wir allerdings einen dritten Teil sehen werden, ist unklar. Schließlich kündigten Electronic Arts und Respawn an, dass derzeit „Apex Legends“ Vorrang hätte.

Mehr: Resident Evil 3 – Remake entsteht laut einem Insider bei einem externen Studio – Resident Evil 8 für PS5 und Co?

Auch Capcom arbeitet im Hintergrund. Nach erfolgreichen Spielen wie „Resident Evil 7“ und der Neuauflage „Resident Evil 2“ hoffen wir auf die Ankündigung weiterer Ableger. Die Neuausrichtung der Serie hat ein altes Feuer entfacht. Ein für Frühjahr 2020 datiertes „Resident Evil 8“ ist sicherlich nicht unwahrscheinlich, aber zum jetzigen Zeitpunkt noch Spekulation. Fest steht: Auch Capcom hatte in den letzten Monaten viel Erfolg und wird nachlegen wollen.

Darüber hinaus stehen einige bekannte Lizenzspiele in den Startlöchern und wir warten nur auf die ersten handfesten Informationen. In den vergangenen Monaten verdichteten sich die Hinweise auf ein neues „Batman“-Spiel von Rocksteady Studio. Ein großer Reveal scheint im Bereich des Möglichen. Anders siehts dagegen bei dem „The Avengers Project“ von Square Enix auf.

Nach dem Teaser-Trailer wurde es ruhig um das in Zusammenarbeit von Crystal Dynamics und Eidos Montreal entwickelte Spiel. In Zeiten des „Endgame“-Hype könnten erste handfeste Infos auf der Welle des erfolgreichen Films mitschwimmen und die Euphorie ausnutzen.

Mehr: Der Herr der Ring Gollum – Neues Action-Adventure von deutschem Studio Daedalic Entertainment angekündigt

Im März diesen Jahres verkündete der deutsche Entwickler und Publisher Daedalic das Adventure „The Lord of the Rings: Gollum“. Das Team sicherte sich somit eine extrem bekannte Marke, veröffentlichte aber keinerlei Gameplay-Material oder tiefer gehende Informationen. Die E3 könnte also die ideale Gelegenheit sein, um die Katze aus dem Sack zu lassen. Schließlich ist Hollywood ja ganz in der Nähe.

Weitere Meldungen zu , , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. xjohndoex86 sagt:

    Da Sony ja schlapp macht, freue ich mich am meisten auf Cyberpunk 2077. Bin eigentlich kein großer Fan des Hypes aber wenn der Release tatsächlich verkündet wird, werde ich wohl die Tage bis dahin einzeln abzählen und die Nächte nicht schlafen können. ^^ Was Neues zu Starfield wäre prima aber da sehen wir wohl erst was in 2 Jahren. Resident Evil 8 und ein neues BioShock von 2K Marin (oder wie auch immer sie jetzt heißen mögen) wäre natürlich auch Klasse. Watch_Dogs 3 ist nach 3 Jahren Sendepause ja eigentlich schon überfällig. 😉 Wie auch immer: Wird fein! Auch ohne die Schmähbacken von Sony.

  2. KillzonePro sagt:

    Cyberpunk 2077, Babylon’s Fall, FFVII Remake, KH III ReMix DLC freue ich mich am meisten.

    Aber würde mir zusätzlich so sehr ein neues NieR und Bioshock wünschen.

  3. Ardamin sagt:

    Natürlich die großen Spiele also Cyberpunk am besten mit Release Termin, Borderlands und Watch Dogs um zu sehen ob das Setting wieder mehr in Richtung Teil 1 geht.
    Ansonsten interessiert mich auch hauptsächlich Babylons Fall von Platinum Games, nach dem Teaser auf der letzten E3 kam da ja gar nichts mehr, habe aber die Befürchtung das könnte ein mmo oder so werden...

  4. Schwanewedi sagt:

    Ich glaube ab borderlands ist mein jahr eh abgeschlossen... Mehr geht vermutlich eh nicht

  5. AlgeraZF sagt:

    E3 2019 = Cyberpunk 2077

  6. ADay2Silence sagt:

    Ich lasse mich überraschen freuen habe ich momentan schwierig dennoch bin ich gespannt drauf was für Spiele angekündigt wird und meine auch neue Spiele keine Fortsetzungen bis auf paar Ausnahmen

  7. LukeCage sagt:

    ich erwarte schon paar kracher...aber sony ist leider nicht dabei

  8. Caprisun sagt:

    90% der gezeigten Games kommt auf Sonys Konsole ist doch egal wer es präsentiert, soll MS die Arbeit machen
    Sony wird dieses Jahr ein eigenes Großevent
    veranstalten Ist doch klar das Sony insgeheim was heftiges plant!
    Wird Zeit einer muss ja nunmal neue Wege gehen

  9. KeksBear sagt:

    Ich wünsche mir Splinter Cell, Banjo und Kazooje und ein neues Conker. Leider sind alles 3 sehr unwahrscheinliche Spiele da Ubisoft Geld will und Microsoft nichts mit Rare anfängt außer Kinect und das spaßige Sea of Thieves.

    Was ich aber sehen will von denn bekannten Sachen sind mehr zu Cyberpunk 2077, Beyond Good an Evil 2 und Elder Scrolls 6.
    Dazu hoffe ich auf neues Gameplay zu Halo Infinitie, Gears 5 und eventuell wenn Sony trotz Abwesenheit Gameplay veröffentlicht was zu Ghost of Tshuchima.

    Ein paar schnipsel zu Bayonetta 3 ist Nintendo einen langsam schuldig, dazu wäre ein neues Zelda genial. Liebe Breath of the Wild.

    Ansonsten lasse ich mich überraschen. MS wird dieses Jahr wie die letzten Jahre die E3 gewinnen, aber dieses Jahr wäre dies Ja nicht schwer.

  10. SchatziSchmatzi sagt:

    Bis auf Cyberpunk, FFVII Remake und Parkside ist die Messe mit einem schwachen Line Up besetzt. Der Großteil bezieht sich hauptsächlich auf Nachfolger von bekannten Marken.

  11. RoyalKratos sagt:

    Omg ja bitte neues Bioshock *-*

  12. Bulllit sagt:

    Ganz klar.... FINAL FANTASY VII REMAKE

  13. killer-X9 sagt:

    Dino crisis 2 remake oder sequel zu teil 2 aber bitte kein reboot. Dieselben Charaktere Regina und Dylan und die Story soll da weitermachen wo tel 2 aufgehört hat wir tun mal so als ob Dino Crisis 3 nie existiert hat^^

  14. Farbod2412 sagt:

    Macht euch mal um sony keine Sorgen nur weil die einmal bei der E3 nicht dabei sind die werden schon ihren Bomben spiele ankündigen final fantasy 7 remake kommt ja bekanntlich nur für sony raus und ghost of thushima zur Last of US 2 medievil in ihrem eigenes event ankündigen vor allem der release werden die raushauen 😀

  15. Weichmacher sagt:

    Die Stinkermesse wieder einmal. Die ist aber nicht so schlimm wie die Gamescom, da ist der Gestank wirklich unerträglich!!!!

  16. Shezzo sagt:

    So lange kein Dungeon Keeper 3 dabei ist, ist jede E3 gleich kacke 😀

Kommentieren

Reviews