Ghost Recon Breakpoint: Das Auroa-Archipel im neuen Video thematisiert

Kommentare (1)

Zum Start in die neue Woche erreichte uns heute ein frisches Video zum kürzlich angekündigten Shooter "Ghost Recon: Breakpoint". Im neuesten Video dreht sich alles um das sogenannte Auroa-Archipel.

Ghost Recon Breakpoint: Das Auroa-Archipel im neuen Video thematisiert

Vor rund zweieinhalb Wochen kündigte Ubisoft die laufenden Arbeiten an einem neuen Ableger der „Ghost Recon“-Reihe an.

Dieser trägt den Namen „Ghost Recon: Breakpoint“ und befindet sich für die Xbox One, den PC sowie die PlayStation 4 in Entwicklung. Als Schauplatz des neuen Shooters fungiert das sogenannte Auroa-Archipel, das hinsichtlich der Größe in etwa dem entsprechen wird, was bereits mit Bolivien im Vorgänger „Ghost Recon: Wildlands“ geboten wurde. Ab sofort steht ein neues Video bereit, in dem die Entwickler von Ubisoft über das Auroa-Archipel sprechen.

Langfristige Unterstützung zugesichert

„Ghost Recon: Breakpoint“ wird hierzulande ab dem 4. Oktober 2019 für die eingangs erwähnten Plattformen erhältlich sein. Wie Ubisoft kürzlich versicherte, dürfen sich die Spiele des Shooters auf eine langfristige Unterstützung einstellen. So planen die Entwickler unter anderem Raids, die nach dem Release zur Verfügung gestellt werden und sich vor allem an die Hardcore-Spieler richten sollen.

Zum Thema: Ghost Recon Breakpoint: Neuer Militär-Shooter mit vielen Details und Videos angekündigt, Sammlerausgaben und mehr

„Für uns ist das nur der natürliche Fortschritt. Wir wollen über viele Jahre Post-Launch-Inhalte für dieses Spiel liefern. Aus diesem Grund erschien es uns als selbstverständlich, dass wir den Hardcore-Playern, die wirklich etwas in das Universum investieren wollen, eine viel größere Herausforderung bieten“, so die Entwickler.

Anbei das versprochene Video zu „Ghost Recon: Breakpoint“.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Spastika sagt:

    Konnten die sich keinen besseren Namen als Liberty City ausdenken für ihre Hauptstadt? Ich habe nämlich das Gefühl den Namen schon mal gehört zu haben.

Kommentieren