Starfield: Laut Todd Howard zwar ein Sci-Fi-Spiel, aber dennoch authentisch

Auch wenn es sich bei dem kommenden Bethesda-Titel "Starfield" um ein Sci-Fi-Rollenspiel handelt, so soll das Spiel in vielen Belangen authentisch sein. Beispielsweise soll die Raumfahrt in dem Spiel ein Gefühl der unmittelbaren Gefahr vermitteln.

Starfield: Laut Todd Howard zwar ein Sci-Fi-Spiel, aber dennoch authentisch

Mit „Starfield“ hat Bethesda bereits im vergangenen Jahr ein neues Sci-Fi-Rollenspiel angekündigt, das in den nächsten Jahren erscheinen soll. Im Rahmen eines Panels beim E3 Coliseum hat Bethesdas Todd Howard ein kleines interessantes Detail zum Spiel verraten.

Neben Bethesdas Game Director Todd Howard haben auch der Tesla-Chef Elon Musk und der Moderator Geoff Keighley in dem Panel gesprochen. Howard und Musk sind im realen leben offenbar gute Freunde, wie sie zu verstehen geben. So hat Howard durch diese Freundschaft auch einige interessante Einblicke in Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX bekommen, die offenbar auch als Inspirationen für „Starfield“ dienten.

In der Realität verankert

Wie Howard betonte, handelt es sich bei „Starfield“ in erster Linie natürlich um ein Videospiel, das Spaß machen soll, weshalb viele Dinge vereinfacht und gamifiziert wurden. Doch grundsätzlich möchte man in dem Titel auch sehr viel Authentizität bieten. So soll sich die Raumfahrt im Spiel beispielsweise sehr gefährlich darstellen, wie sie auch in der Realität tatsächlich ist.

Auch hinsichtlich der Antriebe, deren Energiequellen und Gefahrenpotenzial sowie der Physik des Raumflugs und der Gravitation möchte man möglichst authentisch bleiben, ohne dabei natürlich den Spielspaß in Gefahr zu bringen. Die Raumfahrt in „Starfield“ soll natürlich nicht ganz so schwere Konsequenzen haben wie in der Realität, aber dennoch ein Gefühl der drohenden Gefahr vermitteln.

„Wir müssen einiges gamifizieren, damit es nicht so bestrafend ist wie die reale Raumfahrt. Aber es fühlt sich immer noch so an, als würde man in unserem Spiel im Weltraum reisen. Als würde man in den vierziger Jahren mit dem Flugzeug fliegen. Es ist gefährlich. Es ist immer noch gefährlich, es zu machen, auch wenn es viele Leute tun.“

Zum Thema: Starfield: Arbeit an der Synchronisierung und den Dialogen nimmt Fahrt auf

Wann und auf welchen Plattformen „Starfield“ erscheinen soll, ist bislang noch nicht bekannt. Es besteht jedoch eine gute Chance, dass es sich um einen Next-Gen-Titel für PS5 und Xbox Scarlett handelt.  Nachfolgend könnt ihr das komplette Panel mit Todd Howard, Elon Musk und Geoff Keighley ansehen:

Weitere Meldungen zu .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

Horizon Forbidden West

Das verbesserte Kampfsystem im Fokus

Gran Turismo 7

Porsche Vision Gran Turismo enthüllt - Trailer und Details

PlayStation

Die Antwort auf den Game Pass? Schreier berichtet von Projekt Spartacus

Battlefield

Vernetztes Universum geplant - Vince Zampella ab sofort für die Marke verantwortlich

Cyberpunk 2077

440 Euro teure Uhr angekündigt

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare