Cyberpunk 2077: Eine Verfilmung wird durch Keanu Reeves Beteiligung wahrscheinlicher

Kommentare (4)

Geht es nach dem "Cyberpunk 2020"-Macher Mike Pondsmith, dann besteht die Möglichkeit, dass die Beteiligung von Keanu Reeves als wichtiger Spielcharakter in "Cyberpunk 2077" das Interesse der Filmemacher in Hollywood wecken könnte.

Cyberpunk 2077: Eine Verfilmung wird durch Keanu Reeves Beteiligung wahrscheinlicher

Das kommende Rollenspiel „Cyberpunk 2077“ und die Tabletop-Vorlage würden sich auch gut als Filme-Settings eignen, wie sich der eine oder andere Fan wohl bereits selbst gedacht hat.

Während eine offizielle Ankündigung eines Films noch auf sich warten lässt, heißt es nun, dass die Beteiligung des bekannten Hollywood-Schauspielers Keanu Reeves als einer der wichtigsten Nebencharaktere im Spiel ein gewisses Interesse bei den Filmemachern wecken könnte.

Der Spielemacher Mike Pondsmith der Schöpfer von „Cyberpunk 2020″, ist der Ansicht, dass Reeves möglicherweise Türen geöffnet hat: „Ich kann wirklich nichts zu [den Filmrechten] sagen. Aber mit Keanu Reeves, der daran beteiligt ist, wird es viel mehr zu einer Möglichkeit.“

Interesse in Hollywood geweckt?

Geht es nach Pondsmitz, so wäre „Cyberpunk“ gut für eine Art Actionfilm mit Fokus auf Handlung geeignet. Allerdings sieht auch Pondsmith, dass jedes Medium gewisse Stärken und Schwächen besitzt, die bei der entsprechenden Filmadaption berücksichtigt werden müssten. „Ich habe im Laufe der Jahre erkannt, dass man sich an das Medium anpassen muss, um es effektiv zu gestalten. […] Was ich mit Tabletop mache, unterscheidet sich sehr von dem, was ich in einem Videospiel machen würde.“

Zum ThemaCyberpunk 2077: Die Schwedische Punk-Band Refused liefert im Spiel den Sound der Rockband SAMURAI

In Tabletops sind laut seiner Aussage manche Dinge einfach umzusetzen, die er niemals in Videospielen versuchen würde. „Aber es gibt Dinge in Videospielen, die eine viel größere Wirkung als in einem Tabletop haben. Und es wird sich ändern, wenn wir jemals einen Film machen.“ Auch hätte Pondsmith wohl bereits einige Erwartungen an einen möglichen Film, glaubt aber, dass das Resultat letztendlich ganz anders aussehen könnte.

„Cyberpunk 2077“ erscheint am 16. April 2020 für PS4, Xbox One und PC.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Gurkengamer sagt:

    Erstmal das Spiel rausbringen ..

  2. Maiki183 sagt:

    eben. erstmal das spiel rausbringen.

    hab zwar nix gegen keanu reeves, aber diesen hype um ihn, zumindest in verbindung mit cyberpunk2077 finde ich garnicht mal so gut.

    vorher war der star das spiel.
    jetzt liest man in gefühlt jeder cyberpunk news nur noch etwas über keanu reeves.

    dazu reißt es einem aus der immersion. ich zumindest, seh da keinen jonny silberknüppel sondern keanu reeves.
    vielleicht kommt es im spiel anders rüber, aber für den moment stört es mich.

    was den film anbelangt. gerne.
    gute filme mit solch einem setting gibt es zu wenig.

  3. Crysis sagt:

    Das schreit doch nach einer Netflix Serie von 3-5 Staffeln ein Film könnte doch nie tief genug in das Szenario von Cyberpunk 2077 eintauchen.

    Freue mich schon sehr auf das Spiel.

  4. Richi+Musha sagt:

    Oh man. Ich hoffe das Spiel ist wenigstens halb so gut wie sie es finden. Denn Keanu ist es nicht.

Kommentieren

Reviews