Dying Light 2: Rund 26 Minuten neue Spielszenen – Der Nachfolger in einer Gameplay-Demo präsentiert

Kommentare (14)

Am gestrigen Abend stellten die Entwickler von Techland "Dying Light 2" im Zuge einer umfangreichen Gameplay-Demo vor. Für alle, die den entsprechenden Livestream verpasst haben sollten, stehen die neuen Spielszenen ab sofort in Videoform bereit.

Dying Light 2: Rund 26 Minuten neue Spielszenen – Der Nachfolger in einer Gameplay-Demo präsentiert

Im Rahmen eines Livestreams präsentierten die Entwickler von Techland gestern Abend frische Spielszenen aus dem kommenden Survival-Abenteuer „Dying Light 2“.

Wer den besagten Stream verpasst haben sollte, hat ab sofort die Möglichkeit, sich die besagten Spielszenen im Videoformat zu Gemüte zu führen. Die besagte Gameplay-Demo bringt es auf eine Länge von rund 26 Minuten und beleuchtet verschiedene Aspekte von „Dying Light 2“. Darunter das Kampfsystem, die Entscheidungen, die von den Spielern getroffen werden können, oder die sich kontinuierlich weiterentwickelnden Infizierten.

Jede Entscheidung zieht eine Konsequenz nach sich

Wie die kreativen Köpfe von Techland in den vergangenen Wochen gleich mehrfach bestätigten, haben die Spieler in „Dying Light 2“ die Möglichkeit, mit ihren Entscheidungen maßgeblichen Einfluss auf den weiteren Verlauf der Handlung zu nehmen und eines von mehreren Enden freizuschalten. Eine Begebenheit, von der vor allem der Wiederspielwert profitieren soll.

Zum Thema: Dying Light 2 angeschaut: So spannend wird die Open-World-Zombie-Apokalypse

Laut Techland werden die Spieler „Dying Light 2“ mindestens zwei Mal durchspielen müssen, wenn sie alle Inhalte und Storywendungen, die der Nachfolger zu bieten hat, zu Gesicht bekommen möchten. Erschwerend kommt hinzu, dass die Konsequenzen eurer Entscheidungen oftmals nicht absehbar sind und sich unter Umständen erst zu einem späteren Zeitpunkt auf das Geschehen auswirken. Eine weitere Design-Entscheidung, mit der Techland für zusätzliche Spannung sorgen möchten.

„Dying Light 2“ wird im Frühjahr 2020 für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 veröffentlicht. Auf kurz oder lang sollen zudem Umsetzungen für die beiden Next-Generation-Konsolen Xbox Scarlett und PS5 folgen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Misko2002 sagt:

    Ich habe gehofft, dass man am Ende dieser Demo das Releasedatum preisgibt. Aber leider Fehlanzeige. Ansonsten mein Most-Wanted-Game!

  2. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Atemberaubende Action! Ich hoffe das es nicht nur im Trailer so flüssiges Gameplay gibt...

  3. Saleen sagt:

    Sehr geil.
    Freu mich darauf.

  4. olideca sagt:

    @misko techland handhabt das immer so dass sie einen Termin raus geben wenn das Spiel fertig ist! Nicht wie andere, Termin raushauen, Termin verschieben, und Game am Ende halb fertig. Ich warte gern da ich nach Dying light 1 mit DLCs weiß: was dann kommt ist verdammt gut...

  5. xjohndoex86 sagt:

    Es bleibt dabei: Für mich kommt null Atmosphäre auf, dieser Comic-artige Look gefällt mir gar nicht und ob der Spieler im Eifer des Gefechts die Mittel und Möglichkeiten erkennt wie bei dieser durchinszenierten Demo oder das Ganze zur frustrierenden Trial & Error Orgie wird bleibt auch ein ganz großes Fragezeichen.

  6. ren sagt:

    Das sieht sehr gut aus! Mit trail & error hat das gar nichts zu tun, wenn das so abläuft wie im ersten Teil, dann macht man diese moves quasi intuitiv. Scheinbar haben die auch einige Bewungsabläufe fürs Parkour hinzugefügt, das schaut jeden Falls alles sehr flüssig aus. Was an der Grafik Comicartig ist kann ich nicht erkennen. ich freu mich drauf...vor allem im Koop!

  7. ps3hero sagt:

    "dieser Comic-artige Look gefällt mir gar nicht"

    Falsches Video gesehen? DL2 hat eine realistische Grafik.

  8. Misko2002 sagt:

    @olideca
    ...ah...gut zu wissen. Vielen Dank für die Aufklärung. Sollte sich der vorausgesagte Termin (Frühjahr 2020) bewahrheiten, dann werde ich wohl vorerst eine Prio-Liste anfertigen!
    - TLOU2 (Frühjahr 20)
    - DL2 (Frühjahr 20)
    - FF7 Remake (03/20)
    - Cypberpunk (04/20)

  9. olideca sagt:

    @ps3hero ich versteh was xjohn meint. Ja, realistische Grafik, aber total farbübersättigt. Ist leider bisschen Trend geworden (z.b. Battlefiel 5). Ich persönlich mag düse unrealistische Sättigung auch nicht.

  10. DaveyB sagt:

    @olideca
    Das ist halt ein Stilmittel oder eine Adaption an die örtlichen Gegebenheiten...

    Wer das nicht mag, der sollte sich auch keine Kinofilme oder aktuelle Serienkost anschauen, da ist das nämlich in 99% der Fälle genauso.

    Wer unveränderte(bzw. "gewohnte") Farben sehen möchte, guckt halt GZSZ oder B:TuN, die meisten Naturdokus sind ebenso in natürlichen Farben gehalten und man kann auch einfach mal vor die Tür gehen, realistischer geht's kaum.
    (aber am besten nicht kurz vor Sonnenuntergang oder auf nem anderen Breitengrad, da können die Farben auch etwas gesättigter oder zur anderer Uhrzeit ungesättigter wirken, je nach Sonnstand und Tageszeit)

    MFG DaveyB

  11. xjohndoex86 sagt:

    Für mich sieht das optisch aus wie 'ne Mischung aus Fortnite und Dishonored. Der wirklich realistische Look des ersten Teils hat mir wunderbar gefallen. Hier passt es einfach nicht zum Setting. Aber gut, es muss mir ja auch nicht gefallen.

  12. Tay_fly sagt:

    @misko
    Danke für die Liste

  13. DerInDerInderin sagt:

    @ olideca

    Deswegen hatten sie es auch erst für 2019 angekündigt, und dann auf Frühjahr 2020 verschoben.

  14. olideca sagt:

    @derinderinderin
    Sie gaben nie einen Releasetermin an.

Kommentieren