The Legend of Dragoon: Laut Shuhei Yoshida keine Neuauflage in Arbeit

Kommentare (4)

Wie Sony Interactive Entertainments Shuhei Yoshida auf Nachfrage bestätigt, befindet sich derzeit keine Neuauflage zu "The Legend of Dragoon" in Arbeit. Darüber hinaus erteilte Yoshida einem möglichen Battle-Royal-Titel eines hauseigenen Studios eine Absage.

The Legend of Dragoon: Laut Shuhei Yoshida keine Neuauflage in Arbeit

Im vergangenen Monat sprach das auf Remastered-Titel spezialisierte Entwicklerstudio Bluepoint Games über mögliche Projekte.

Unter anderem gab das Studio in Person von Peter Dalton zu verstehen, dass das Studio Interesse an einer möglichen Neuauflage zu „The Legend of Dragoon“ hat. Allzu viel Hoffnungen sollten sich die Fans des PlayStation-Klassiker aber offenbar nicht machen. Demnach wird aktuell nämlich nicht an einer Remastered-Fassung oder einem Remake des 1999 veröffentlichten Rollenspiels gearbeitet.

Keine Battle-Royal-Titel geplant

Dies bestätigte Shuhei Yoshida, der Präsident der Sony Interactive Entertainment Worldwide Studios, in einem aktuellen Interview und wies darauf hin, dass er nichts von einem möglichen Remake gehört hat. Yoshida war seinerzeit in die Arbeiten an „The Legend of Dragoon“ involviert und bekleidete den Posten des Producers.

Zum Thema: The Legend of Dragoon: Bluepoint Games bekundet Interesse an einer Neuauflage

Die Arbeiten an „The Legend of Dragoon“, das auf vier Datenträgern veröffentlicht wurde, verschlangen laut offiziellen Angaben drei Jahre und ein Budget von 16 Millionen US-Dollar. Unter dem Strich verkaufte sich das Rollenspiel mehr als eine Million Mal und erfreute sich vor allem in Nordamerika großer Beliebtheit.

Neben einer Neuauflage zu „The Legend of Dragoon“ erteilte Yoshida einem möglichen Battle-Royal-Titel eines hauseigenen Studios eine Absage. Zwar ist sich Yoshida durchaus im Klaren darüber, dass sich Genre-Vertreter wie „Fortnite“ oder „PlayerUnknown’s Battlegrounds“ großer Beliebtheit erfreuen, allerdings möchte das Studio Spiele dieser Art nicht um ihrer selbst willen zu entwickeln.

Quelle: Gamerbraves

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Farbod2412 sagt:

    Mir gefällt dieser Mann die sollen lieber Singleplayer spiele veröffentlichen statt battle royal und genau deshalb ist die Sony Konsole so erfolgreich 😀

  2. darkbeater sagt:

    Mir gefällt dieser Mann die sollen lieber Singleplayer spiele veröffentlichen statt Battle Royal und genau deshalb ist die Sony Konsole so erfolgreich Farbod2412 ist das jetzt sarkastisch gemeint, es gibt ja genug spiele auf der PS4 die Battle Royal haben

  3. VincentV sagt:

    Die rede ist von Sony intern. Was Thirds machen ist Sony da egal.

  4. Frank Castle sagt:

    Sony Weiß Halt was die Gamer ""Wollen"" !! Wer würde schon gerne einen cooler Drachen Krieger in Legend of dragoon spielen ??? Wenn Man(n) die Möglichkeit hat als Knallharte Kampf Krieger Teeny les,,be in Last of us 2 zur zocken 😉

Kommentieren

Reviews