Nintendo Switch: Ließ die PS4 und die Xbox One am US-Black-Friday-Wochenende hinter sich

Kommentare (0)

Aktuellen Berichten zufolge könnte Nintendos Switch das diesjährige Weihnachtsgeschäft in den USA für sich entscheiden. So hatte Nintendos Konsolen-Handheld-Hybrid zumindest am Black-Friday-Wochenende die sprichwörtliche Nase vorne.

Nintendo Switch: Ließ die PS4 und die Xbox One am US-Black-Friday-Wochenende hinter sich

Mit dem sogenannten Black-Friday wird in den USA traditionell das umsatzstarke Weihnachtsgeschäft eingeläutet.

Auch wenn der Black-Friday in den vergangenen Jahren den Weg zu uns fand und von den hiesigen Händlern entsprechend zelebriert wird, nimmt die Rabattschlacht in den USA noch einmal ganz andere Ausmaße an und gehört daher regelmäßig zu den absatzstärksten Wochenenden. Doch welche Konsole hatte in diesem Jahr die Nase vorne?

Nintendo lässt die Konkurrenz hinter sich

Dieser Frage nahmen sich die Redakteure von CNN an und wiesen in einem aktuellen Bericht darauf hin, dass Nintendo die Konkurrenz hinter sich lassen konnte und mit der Switch das erfolgreichste System des US-amerikanischen Black-Friday-Wochenendes stellte. Interessanterweise gelang Nintendo dieses Kunststück mit einem alten Bundle.

Zum Thema: Nintendo Switch: Analysten erwarten einen langen Lebenszyklus und mehr als 100 Millionen Verkäufe

So schwang sich das „Mario Kart 8 Deluxe“-Bundle aus dem vergangenen Jahr auch zum Black Friday 2019 zum erfolgreichsten Switch-Bundle auf. Ob es Nintendo gelingen wird, das restliche Weihnachtsgeschäft in den USA ähnlich zu dominieren wie den Black-Friday, werden die kommenden Wochen zeigen.

Angesichts der Tatsache, dass die neue Konsolen-Generation in Form der Xbox Scarlett auf der einen sowie der PS5 auf der anderen Seite bereits in den Startlöchern steht, dürften möglicherweise rückläufige Verkaufszahlen der Xbox One beziehungsweise der PS4 aber wohl nur die wenigsten überraschen.

Quelle: CNN

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews