Final Fantasy 7 Remake: Red XIII nicht spielbar und massig Gameplay

Kommentare (12)

Zum Remake von "Final Fantasy 7" sind nicht nur neue Gameplay-Videos eingetroffen. Auch wurden Angaben zum Auftritt von Red XIII gemacht. Er wird nicht als spielbarer Charakter vertreten sein.

Final Fantasy 7 Remake: Red XIII nicht spielbar und massig Gameplay

Seit heute Vormittag sind die weltweiten Fans in der Lage, sich mit einer Demo des Remakes von „Final Fantasy 7“ zu beschäftigen. Die Anspielfassung wurde überraschend im PlayStation Store veröffentlicht. Einzelheiten dazu lest ihr in der verlinkten Meldung.

Falls ihr nicht selbst Hand anlegen und dennoch einen Blick auf den neu entwickelten Klassiker werfen möchtet, dann empfehlen wir euch den Start von Gameplay-Videos, die im Zuge einer Preview-Session entstanden. Zu sehen bekommt ihr nach dem Start der Clips mehr als eine Stunde Gameplay aus der Eröffnungsmission von „Final Fantasy 7“.

Red XIII ist nur ein Gast-Charakter

Im Zuge der Preview-Sessions drang ein weiteres Detail zu den Charakteren ein. Laut der Angabe von Square Enix wird Red XIII zwar im ersten Teil des Remakes von „Final Fantasy 7“ einen Auftritt haben. Allerdings solltet ihr nicht erwarten, dass ihr ihn spielen könnt. Stattdessen wird er in den Kämpfen von der KI kontrolliert. Der Co-Director Naoki Hamaguchi erklärte dazu:

„Wir hatten das Gefühl, dass der Zeitpunkt, an dem Red XIII in die Geschichte eintritt, sehr spät ist. Wir dachten uns also, wenn wir ihn als vollwertigen Charakter haben möchten und versuchen würden, den Spieler dazu zu bringen, seinen Charakter-Entwicklungsbogen und sein Wachstum als Charakter zu genießen, nicht wirklich genug Zeit dafür bliebe.

Wir waren der Ansicht, dass er am besten als Gastcharakter einbezogen werden sollte. Normalerweise spielt man das ganze Spiel über als Drei-Mann-Team. Doch er wird im letzten Teil der Geschichte als Gastcharakter an der Seite des Spielers kämpfen. Er wird all seine alten, wirklich nostalgischen Moves zum Einsatz bringen – und das wird man sehen. Wir waren der Meinung, dass es die beste Art und Weise ist, ihn als Charakter und als das, was er ist, zu zeigen. Aus diesem Grund hielten wir das für die beste Art, ihn einzubeziehen.“

+++ Final Fantasy 7 Remake: Verschiebung hat keinen Einfluss auf die Arbeiten an der zweiten Episode +++

Das „Final Fantasy 7 Remake“ wird am 10. April 2020 für die PS4 veröffentlicht. Seit der Ankündigung vor fünf Jahren verging eine Menge Zeit. Spieler auf anderen Plattformen müssen sich noch länger gedulden. Zwar wurden bisher keine weiteren Umsetzungen angekündigt, allerdings ist bekannt, dass die Zeitexklusivität ein Jahr nach dem Launch auslaufen wird.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Rushfanatic sagt:

    Vollkommen legitim. Man spielt ihn ja wirklich nur sehr kurz in Midgar. In der zweiten Episode wird er dann vollwertig als Charakter spielbar sein

  2. Das_Krokodil sagt:

    @Rushfanatic:
    Sehe ich auch so.

  3. Weichmacher sagt:

    aber ob er dann wirklich Spielbar ist im Laufe des Spieles ist jetzt doch nicht genannt worden? Das wäre schade, ich würde schon sehr gerne alle Charaktere haben und dementsprechend auch spielen dürfen. Dass er später kommt finde ich jetzt nicht so tragisch, allerdings wäre es schade, wenn er dauerhaft genau dieser Gastcharakter bleiben würde.

  4. VincentV sagt:

    @Weichmacher

    Er wird dann im zweiten Teil spielbar sein. Hier bekommst du ihn gegen Ende des Games und deswegen ist er Gast. Im zweiten Teil ist er ja sofort dabei.

  5. Weichmacher sagt:

    VincentV:

    danke für die Auskunft,stimmt aber eigentlich auch, man hat ja auch später den Part mit ihm und seiner Geschichte, wobei diese, wenn ich mich recht entsinne trotzdem mit der ganzen Gruppe gespielt wurde

  6. ras sagt:

    Ich kanns nachvollziehen aber kotzt mich trotzdem an

  7. VincentV sagt:

    @Weichmacher

    Das war ja auch schon lange nach Midgar. Und mehr als 3 sind ja eh nicht im Kampf dabei. Durch die jetzige Situation ist Red sogar ein vierter Charakter im Kampf.

  8. logan1509 sagt:

    Schade. Ich lese aber hier nicht raus, dass er im 2. Teil dann verfügbar sein wird.

  9. VincentV sagt:

    Es ist auch nicht bestätigt. Aber das wird trotzdem der Fall sein. Er ist halt jetzt nur ein Gast weil er dazu kommt wenn man schon kurz vor dem Finale steht.

  10. President Evil sagt:

    Also für diese 'Cosmo Canyon Ark' müsste er eigentlich spielbar sein.
    Es sei denn, die lassen das komplett weg...

  11. VincentV sagt:

    Das wird mit Sicherheit nicht passieren. 😀 Cosmo Canyon ist ein wichtiger Aspekt um die Lage des Planeten zu durchleuchten.
    Er wird spielbar sein im zweiten Teil. Es gibt keinen Grund warum das nicht so sein soll.

  12. Rushfanatic sagt:

    So detailliert wie diese Episode schon ist, wird die zweite sicher auch sein. Vorallem da jeder Charakter eine eigene Geschichte und Motiv hat den Planeten zu retten

Kommentieren