Final Fantasy 7 Remake: Zeitexklusivität an Verschiebung angepasst

Kommentare (17)

Die zeitlich begrenzte PS4-Exklusivität des Remakes von "Final Fantasy 7" wurde angepasst. Das lässt sich einem neuen Entwurf des Covers entnehmen. Die Exklusivität läuft demnach bis zum 10. April 2021 und somit angepasst an die kürzlich erfolgte Release-Verschiebung.

Final Fantasy 7 Remake: Zeitexklusivität an Verschiebung angepasst

Das „Final Fantasy 7 Remake“ wurde einst zeitexklusiv für die PS4 angekündigt. Auch nach der Verschiebung, die im vergangenen Januar angekündigt wurde, ändert sich an der Zeitexklusivität nichts. Allerdings kommt es zu einer Verschiebung des Zeitfensters, in dem das „Final Fantasy 7 Remake“ ausschließlich auf der PS4 gespielt werden kann.

Zeitexklusivität endet im April

Den ursprünglichen Plänen zufolge sollte die zeitliche Beschränkung zum 3. März 2021 auslaufen. Da die Veröffentlichung des Rollenspiel-Remakes um einen Monat verschoben wurde, musste der Ablauf der Zeitexklusivität letztendlich auf den 10. April 2021 gesetzt werden. Das lässt sich der rechten unteren Ende des inzwischen angepassten Packshots entnehmen.

Aufgrund der Anpassung bleibt das „Final Fantasy 7 Remake“ nach wie vor ein ganzes Jahr lang zeitexklusiv auf der PS4 spielbar. Als neuer Releasetermin des Rollenspiels wurde der 10. April 2020 ausgerufen. Eine offizielle Ankündigung einer Portierung für den PC oder andere Plattformen gab Square Enix bislang nicht heraus.

+++ Final Fantasy VII Remake: Video vergleicht die Szenen des neuen Trailers mit dem Original +++

Im Remake von „Final Fantasy 7“ könnt ihr ein weiteres Mal die Geschichte rund um Cloud Strife, Aerith Gainsborough, Tifa Lockhart sowie weiteren bekannten Charakteren erleben. Sie stellen sich den fiesen Machenschaften der Shinra Corporation gegenüber. Die Entwickler setzen zunächst einen Fokus auf die Geschehnisse in der Stadt Midgar, bevor die restliche Handlung, die ihr bereits aus dem Original kennt, in weiteren Spielen umgesetzt werden soll.

Mehr zum Final Fantasy 7 Remake:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. clunkymcgee sagt:

    Wer hätte das erwartet ^^

  2. Weichmacher sagt:

    Jedes Mal, wenn eine News zu FF7 kommt, schlägt mein Herz schneller

  3. Lando_ sagt:

    Na, dann warte ich lieber auf die Switch-Version.

    😉

  4. clunkymcgee sagt:

    @Lando_ Wenn ich sehe wie die Demo auf einer normalen PS4 läuft, dann bezweifel ich irgendwie einen Switch release. Aber ich lass mich gerne überraschen 😀

  5. Lando_ sagt:

    Das war ein Scherz. Die Switch wird das Game vermutlich auch packen, aber dann haben wir so etwas wie The Witcher 3. Wischi-Waschi-Texturen und dynamische 720p. Nein, danke. 🙂

  6. Kalim1st sagt:

    Die Frage ist, ob die folgenden Episoden auch ebenfalls Zeitexclusive werden.

  7. Peter Enis sagt:

    @lando
    Das gleiche Geühl hab ich auch wenn ich meine PS4 Version mit meiner PC Version Vergleiche 🙂

  8. James T. Kirk sagt:

    "zeitexklusiv" wie erbärmlich.

  9. Weichmacher sagt:

    Verstehe das auch nicht, wieso man nicht alle beliefert die es spielen wollen. Hersteller sind eben nur gewinnorientiert und lassen sich einfach kaufen.

  10. VincentV sagt:

    Weil das Original halt wegen der PS1 so erfolgreich war.
    Zudem hatte MS auch Rise of the Tomb Raider 1 Jahr exklusiv.

    Und ich weiß nicht was an der Demo schlecht laufen soll auf der PS4. Super Grafik und stabile 30 FPS hatte sie laut Videos.

  11. Kalim1st sagt:

    Wenn ich das schon lese.... Stabile 30 fps.
    Junge 30 fps sind der absolute Schmutz.
    Ab 60 ist es ok und ab 90 wird es langsam weich.
    Stabile 30 fps... meint er ernst 😀

  12. VincentV sagt:

    Diese Meinung zu den 30 FPS ist eher Schmutz :p
    Ja mein ich ernst. 30 FPS sind stabil und ruckeln nicht. Wenn ihr halt verwöhnt seid und euch das so wichtig ist müsst ihr eben auf ein großartiges Game verzichten oder warten :p

  13. ras sagt:

    30 fps für diese Art von Game reicht völlig aus. Mehr besser? Klar aber PS4 ist man das gewohnt.

  14. Yaku sagt:

    Stabile 30fps bei so einer Art vom Spiel ist völlig ausreichend. Das Kampfsystem ist ja nicht auf präzision ausgelegt. Solange sie in der Vollversion nicht fällt, bin ich zufrieden.

  15. VincentV sagt:

    Auf der Pro lief die Demo halt fast auf 60. Ging ja nur um die normale PS4

  16. clunkymcgee sagt:

    Die Demo hat auf der NonPro hin und wieder kleine Framedrops, aber kommt nur sehr selten vor (Hab mich live überzeugt). Man muss aber auch sagen, dass die Demo auch schon etwas älter is und Square bestimmt noch optimiert hat.

  17. Lando_ sagt:

    @ Peter: Die PS4 Pro-Version des Hexers sieht klasse aus. Sieh' dir das Game auf der Switch an. Vorsicht: Brechreizgefahr.

Kommentieren

Reviews