Star Wars Episode 1 Racer: Der Klassiker hat nach Verschiebung einen neuen Termin

Kommentare (10)

"Star Wars Episode 1 Racer" erobert in Kürze die beiden Konsolen PlayStation 4 und Nintendo Switch. Heute wurde der Termin enthüllt. Auch gingen die Macher etwas näher auf die Features ein.

Star Wars Episode 1 Racer: Der Klassiker hat nach Verschiebung einen neuen Termin
Mit "Star Wars Episode 1 Racer" könnt ihr 20 Jahre in die Vergangenheit blicken.

Update: So schnell kann es gehen. Der Mitte April genannte Termin ist zumindest für die PlayStation 4 nicht mehr aktuell. Auf dieser Plattform wird der Launch am 26. Mai 2020 nachgeholt. Der Switch-Termin blieb unberührt.

Meldung vom 16. April 2020: Aspyr Media hat mitgeteilt, dass „Star Wars Episode I: Racer“ am 12. Mai 2020 für PS4 und Switch veröffentlicht wird. Danach könnt ihr in ein Spiel eintauchen, das schon mehr als 20 Jahre auf dem Buckel hat. Natürlich wurde der Racer für die neuen Systeme aufgehübscht und mit neuen Texturen versehen. Auch der Steuerung nahmen sich die Entwickler an.

Die Feature-Liste von „Star Wars Episode 1 Racer“ liest sich wie folgt:

  • 25 spielbare Rennfahrer, darunter: Anakin Skywalker, Sebulba und Ratts Tyerell
  • Rennstrecken über 8 einzigartige Welten, darunter Tatooine, Baroonda und Malastare
  • Arbeitet mit Pit-Droiden zusammen, um eure Podracer für höhere Höchstgeschwindigkeiten und Beschleunigungen zu verbessern
  • Entdeckt Abkürzungen und Geheimnisse, um eure Rundenzeiten zu verbessern
  • Splitscreen-Multiplayer (Nintendo Switch und PlayStation 4) und LAN-Multiplayer (Nintendo Switch)

Kommen wir zu den Verbesserungen gegenüber dem Original: Laut Hersteller wurden die FMV-Sequenzen im Spiel überarbeitet, sodass sie trotz des Alters einen guten Eindruck hinterlassen. Zudem wurde die Steuerung vollständig überarbeitet, damit sie sich beispielsweise mit dem DualShock 4 „richtig anfühlt“.

„Das mag nicht so wichtig klingen, aber damit ihr euch wirklich wie der Pilot eines Podracers fühlt, brauchst es das gewisse Etwas“, heißt es auf dem PlayStation Blog. „Die Steuerung, die 1999 den Nervenkitzel des Podracing perfekt eingefangen hat, fühlte sich auf dem modernen Controller einfach nicht ganz richtig an.“

Ergänzend wurde „Star Wars Episode 1 Racer“ um Trophäen erweitert. Mit der Platin-Trophäe könnt ihr laut Aspyr beweisen, „dass ihr der ultimative Podracing-Champion seid“. Hier eine kurze Szene aus „Star Wars Episode 1 Racer“:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

via Gfycat

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Rikibu sagt:

    Zumindest auf der switch matschen fie Texturen nur so bor sich hin

  2. BoC-Dread-King sagt:

    Geil letztens erst wieder geschaut und wie immer Sebulas Pod-Sound gefeiert 🙂

  3. darkbeater sagt:

    habe immer noch die cd rumliegen

  4. Accounting sagt:

    Ohh cool, gekauft. Kenn ich gar nicht mit meinen 36 Jahren.

  5. Steven sagt:

    Ein Remake von Star Wars die dunkle Bedrohung wäre mega.

  6. KeksBear sagt:

    Geiles Spiel in meiner Kindheit. @Steven. Dunkle Bedrohung war einfach zu schwer mit meinen 7 Jahren damals ^^ Aber ein neuer Versuch wäre Interresant.

  7. Sascha.Henning sagt:

    danke aber da spiel ich lieber meine Dreamcast Version !!

  8. bausi sagt:

    Darauf hab ich gewartet

  9. freedonnaad sagt:

    als augenkrebs variante? Disney money grabbing

  10. ResidentDiebels sagt:

    Schön das immer noch games für die PS1 produziert werden

Kommentieren

Reviews