Kena Bridge of Spirits: Entwickler verraten neue Details zum Gameplay

Kommentare (10)

IGN hat ein kurzes Interview mit den Entwicklern des Indie-Studios Ember Lab geführt, in dem sie einige neue Details zu ihrem kommenden Ableger "Kena: Bridge of Spirits" verraten haben.

Kena Bridge of Spirits: Entwickler verraten neue Details zum Gameplay
In "Kena: Bridge of Spirits" werdet ihr in eine zauberhafte Welt eintauchen.

Neben vielen großen AAA-Titeln wurde auf dem großen PS5-Event das Indie-Spiel „Kena: Bridge of Spirits“ vorgestellt. Anschließend wurde auf dem Youtube-Kanal von IGN ein kurzes Interview mit den Entwicklern des Spiels veröffentlicht, in dem wir neue Informationen zum Gameplay erfahren haben.

Wie wir bereits berichtet haben, spielt ihr die Geisterführerin Kena, die in einer mystischen Welt mit verschiedensten Fabelwesen lebt. Sie bricht auf, um ein verlassenes Dorf zu besuchen und bemerkt, dass sich dort viele gefangene Seelen aufhalten. Deshalb nimmt sie sich vor, diese zu befreien.

Die Entwickler weisen vor allem auf ihren speziellen Zauberstab hin, mit dem ihr zahlreiche Aktionen ausführen könnt. Im Nahkampf könnt ihr ihn zum Schlagen verwenden oder für einen Fernkampf in einen Bogen verwandeln. Auch bestimmte Zauber lassen sich durch den Stab einsetzen und ihr könnt ein Schild beschwören, das euch in Kämpfen vor Attacken schützt.

Das Erkunden spielt eine große Rolle

Außerdem sind die Entwickler auf die sogenannten Rots eingegangen, von denen einige Zuschauer des Trailers fasziniert waren.

Da die Erkundung der Spielwelt ein wichtiger Teil von „Kena: Bridge of Spirits“ ist, müsst ihr sie auf eurer Reise suchen und aufsammeln, da ihr am Anfang noch alleine seid. Die Rots können euch mit ihren vielfältigen Fähigkeiten helfen. Sie können beispielsweise schwere Gegenstände für euch verschieben, um in der Spielwelt leichter voranzukommen.

Auch in den temporeichen Kämpfen des Spiels werden sie euch unterstützen. Darüber hinaus werdet ihr sie brauchen, um bestimmte Areale von dunklen Mächten zu befreien. Dadurch sollen neue Fähigkeiten freigeschaltet werden, über die die Entwickler noch nichts verraten wollten.

Zum Thema

Bei „Kena: Bridge of Spirits“ handelt es sich um ein Action-Adventure mit Animations-Grafik, das ein wenig an „Zelda“ erinnert und noch in diesem Jahr zeitexklusiv für die PS4 und die PS5 erscheinen wird. Zu einem späteren Zeitpunkt soll es für den PC nachgereicht werden.

Hier könnt ihr euch das zweiminütige Interview selbst ansehen:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Eloy29 sagt:

    Wenn alle Indies so eine Grafik hätten... wow
    Auch spielerisch sieht es bisher sehr gut aus.

  2. AlgeraZF sagt:

    Wird sehr wahrscheinlich mein erstes PS5 Spiel. <3
    Mehr brauche ich neben Cyberpunk 2077 erstmal nicht. 😉

  3. usp0nly sagt:

    Ich finde das auch echt nice.

  4. Maiki183 sagt:

    sieht mega interessant aus.

  5. WiSEWOLF sagt:

    Finde das gezeigte auch sehr ansprechend, ps5 in meinem Fall 🙂

    WiSEWOLF over and out!

  6. Ezio_Auditore sagt:

    Das Game spricht mich auch an. Sieht echt cool aus. Werde ich mir auch zulegen

  7. Saleen sagt:

    Die Schwarzen Wollknäuel haben mich auch begeistert. 🙂
    Das Teil wird gerockt

  8. Sveninho sagt:

    Ich finde die Releasetitel bzw. Launch-Window Titel können sich echt sehen lassen.
    Spider-man, Kena und dann natürlich noch die alljährlichen Spiele wie Fifa und Cod.
    Bin mal gespannt, wann AC auf die Ps5 kommt.
    Hinzu kommt ja noch Cyberpunk, aber da warte ich glaub auf die "richtige" Ps5 Version 2021.

  9. Misko2002 sagt:

    Es wäre schön, wenn das Spiel auch wirklich noch dieses Jahr erscheinen würde....hat etwas Erfrischendes!

  10. Horst sagt:

    Ich bin tatsächlich unheimlich heiß auf dieses Game 🙂

Kommentieren