Kena Bridge of Spirits: Laut Entwicklern wird es düsterer als es aussieht

Kommentare (11)

Auf der Future Games Show 2020 äußerten sich die Entwickler von "Kena: Bridge of Spirits" zur Handlung des Spiels. Diese soll düsterer ausfallen, als es der Trailer vermuten lässt.

Kena Bridge of Spirits: Laut Entwicklern wird es düsterer als es aussieht
Das Spiel soll düsterer sein, als es auf den ersten Blick aussieht.

Auf dem PS5-Enthüllungs-Event wurde neben vielen anderen Titeln das märchenhafte Adventure-Spiel „Kena: Bridge of Spirits“ vorgestellt. Vor zwei Tagen sprachen die Entwickler auf der Future Game Show 2020 über das Spiel und teilten den Fans einige Informationen mit.

In „Kena: Bridge of Spirits“ schlüpft ihr in die Rolle der Geisterführerin Kena, mit der ihr eine spannende Reise durch einen Geisterwald erleben werdet. Ihr müsst gefangene Geister retten, indem ihr euch zahlreichen Kämpfen stellt, Rätsel löst und die Umgebung nach Hinweisen absucht.

Außerdem werdet ihr stetig euer Team aus sogenannten Rots, wobei es sich um kleine Geister handelt, vergrößern müssen. Dadurch werdet ihr stärker, da sie neue Fähigkeiten freischalten und Gegenstände tragen können.

Video-Interview mit den Entwicklern enthüllt Details zur Handlung

Durch den Trailer macht das Spiel einen eher niedlichen Eindruck und erinnert an einen Animationsfilm, wie man sie von Pixar kennt. Allerdings soll „Kena: Bridge of Spirits“ nicht so zauberhaft sein, wie wir es uns im Moment vorstellen. Das teilten uns Micheal Grier, Chief Creative Officer, und sein Bruder Josh Grier, Chef Operating Officer, in einem Video-Interview mit.

Sie betonten auch, dass das Adventure-Spiel mehrere dunklere Themen in die Erzählung einbeziehen wird. Und das trotz der niedlich aussehenden Atmosphäre. Als Beispiel nannten sie den Eröffnungsfilm des Spiels, in dem Kena meditiert und gegen bedrohlich aussehende Geister kämpft.

Gerade japanische Spiele mit einem niedlichen Look beschäftigen sich tatsächlich öfter mit dunklen Themen, obwohl man es zuerst einmal nicht erwartet.

Spiel erscheint zeitexklusiv für PS4 und PS5

„Kena: Bridge of Spirits“ soll für bestimmte Zeit exklusiv auf der PS4 und der neuen PS5 veröffentlicht werden. Zu einem späteren Zeitpunkt soll es für den PC erscheinen, wo es über den Epic Games-Store angeboten wird.

Die PS5-Version wird die haptischen Feedback-Vibrationen des DualSense-Controllers für ein verbessertes Spielerlebnis nutzen.

Zum Thema

Hier könnt ihr euch den Trailer des Spiels nochmal anschauen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. King Azrael sagt:

    Wird süß

  2. darkbeater sagt:

    Mal echt gespannt wie das Spiel wird freue mich auf jedenfalls

  3. vangus sagt:

    Das Teil hat einfach Charme! Die Animationen sind ganz große Klasse!

  4. bausi sagt:

    Okay 18er Titel

  5. Nero-Exodus88 sagt:

    war auf jedenfall einer meiner Highlights beim Event...

  6. Giotto sagt:

    Hört sich gut an. Bin gespannt wie es wird

  7. Saleen sagt:

    Würde mir glatt so ein kleines schwarzes Pummel als Merchandise kaufen.
    Hat mich definitiv bezaubert.

    Hoffe auf ein schönes Adventure...
    Genau die Art hat auf der Playstation noch gefehlt

  8. Maiki183 sagt:

    wird aufjedenfall im auge behalten.
    die optik und effekte waren schon top.
    hoffentlich bietet es ordentliche rätsel.

  9. austriana sagt:

    Und ich zeige meinen jüngeren Sohn extra das Video wegen den schwarzen Wollknäuel :/

  10. Horst sagt:

    Eines meiner Highlights der Präsentation. Ein toller Überraschungshit. Freue mich sehr darauf ^^

  11. Magatama sagt:

    Wäre gut, wenn es etwas düsterer wird. Das war alles zu süß. Eigentlich schade, weil der Rest vielversprechend aussieht, aber ich glaube, obwohl ich gerade in japanischen Spielen kein riesiges Problem mit dem kawaii-Faktor habe, kann ich kein Pixar-Spiel für Kinder unter 8 Jahren zocken, das kriegt mich einfach nicht.

Kommentieren