Xbox Series X: Codename Edinburgh – Hinweise auf ein drittes Modell aufgetaucht?

Kommentare (58)

Pünktlich zum Wochenende erreichten uns frische Gerüchte zur Xbox Series X. So tauchten unter dem Codenamen "Edinburgh" Hinweise auf ein mögliches drittes Modell von Microsofts Next-Generation-Konsole auf.

Xbox Series X: Codename Edinburgh – Hinweise auf ein drittes Modell aufgetaucht?
Die Xbox Series X erscheint im Weihnachtsgeschäft 2020.

Auch wenn eine offizielle Bestätigung beziehungsweise Ankündigung seitens Microsoft noch auf sich warten lässt, gilt mittlerweile als sicher, dass die Xbox Series X in mehreren Varianten veröffentlicht wird.

Neben der leistungsstarken Xbox Series X wird sich unter diesen auch das unter dem Codenamen „Lockhart“ entstehende schwächere Modell befinden. Den unbestätigten Berichten zufolge richtet sich „Lockhart“ an Spieler mit einem kleineren Budget und zielt auf eine Darstellung in 1080p bis 1440p ab. Pünktlich zum Wochenende erreichte uns das Gerücht, das Microsoft möglicherweise noch ein drittes Modell planen könnte.

Was versteckt sich hinter Codename Edinburgh?

So stieß ein Entwickler im Microsoft-Game-Development-Kit sowie dem Quellcode von „Windows OS Libraries“ auf den Eintrag „Codename Edinburgh“. Dieser befand sich unter den Einträgen zu „Anaconda“, dem Codenamen der Xbox Series X, und „Lockhart“. Nun kann natürlich spekuliert werden, was sich hinter „Codename Edinburgh“ im Detail versteckt. Auszuschließen ist sicherlich, dass wir es hier mit einer weiteren Version der Xbox Series X mit abweichenden Hardware-Spezifikationen zu tun haben.

Zum Thema: PS5 & Xbox Series X: Streaming wird die Konsolen nicht ersetzen, so Microsofts Phil Spencer

Denkbar wäre, dass es sich bei „Codename Edinburgh“ um eine Ausgabe der Xbox Series X beziehungsweise der Xbox Series S handelt, die sich auf den digitalen Vertrieb beschränkt und ohne ein optisches Laufwerk ausgeliefert wird. Laut Jez Cordon von Windows Central könnte die Bezeichnung „Codename Edinburgh“ allerdings auch mit Microsofts Streaming-Dienst xCloud, der weiter auf seine finale Enthüllung wartet, in Verbindung stehen.

Möglicherweise sorgt Microsoft im Rahmen des großen Online-Events zur Xbox Series X für Klarheit. Dieses findet im Laufe dieses Monats statt und wird vor allem die First-Party-Produktionen für die Xbox der neuen Generation in den Fokus rücken.

Quelle: MSN

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. BluEsnAk3 sagt:

    Ach lassen wir das wir drehen uns ja doch nur im Kreis. Ich hab meinen Standpunkt klar gemacht und du deinen.

    Vllt ist es etwas exklusives von Rockstar, denn Rockstar North sitzen in Edinburg

  2. Alpenmilchesser sagt:

    Was man bewundern muss,Ms schafft es seit Jahren mit 3 oder 4 ewig gleichen Exklusives eine Fangemeinde um sich zu versammeln.Alle 2 Jahre Forza,Gears mal ein Cuphead und Ori, dazu immer die stàrkste Hardware richtig viel Mùll ala Crackdown usw und trotzdem feiern einige diese Firma und Konsolen dermaßen ,das ist beachtlich.Die Fakten sind kaum brauchbare Titel in den letzten Jahren.Dazu alberne Muskelspiele,solange das so bleibt ,brauche ich kein Model der Xbox Familie.Was kam denn was man unbedingt braucht ?

  3. big ron sagt:

    @Alpenmilchesser
    Der Markt besteht zu 90% aus Multiplattformspielen, die den größten Anteil des Videospielkonsums ausmachen. Da liegt deine Antwort, warum auch die XBOX-Marke sich gut verkauft. Weil auch dort die Spiele angeboten und gespielt werden.

  4. KoA sagt:

    @ Khadgar1:

    „MS kann planungstechnisch nur schwer was falsch machen, wenn sie nicht diejenigen sind, die planen xD“

    Es ging mir hierbei hauptsächlich um die Konzeption der leistungsmäßigen Ausrichtung der eigenen Plattform und die diesbezügliche Organisation der strategischen Partnerschaften und Kooperationen, deren Planung Microsoft durchaus noch immer selbst übernimmt. Aber gut, letztendlich dürfte die Argumentation mit dem „zu ambitionierten Projekt“ in Sachen VR ja ohnehin kaum wirklich zutreffend sein. 🙂

  5. KoA sagt:

    @ BluEsnAk3:

    „Ach lassen wir das wir drehen uns ja doch nur im Kreis. Ich hab meinen Standpunkt klar gemacht und du deinen.“

    Okay, ich denke auch, dass wir das Ganze an dieser Stelle abschließen können.
    Nur eine Sache fällt trotzdem auf: Deine Ausführungen widersprechen sich in Teilen deutlich und ihr (Du und Khadgar1) geht sogar soweit, dass ihr der kommenden Xbox lieber weniger Leistung attestiert, nur um meinen Ausführungen in Sachen VR etwas entgegensetzen zu können. Das Ganze halte ich schlussendlich dann doch für äußerst bemerkenswert! 🙂

  6. BluEsnAk3 sagt:

    Keiner spricht der xb weniger Leistung zu. Es ist nur so dass du wehement behauptest, da ms an einer PC Variante einer Hardware arbeitet, diese automatisch für den xbox Markt gedacht ist. Die xb ist eine starke Konsole, aber in ihrer Leistung limitiert, was der PC nicht ist. Und da ms das Ding nicht alleine entwickelt, hat auch ms nicht das alleinige Recht zu entscheiden, wofür die Hardware ausgelegt ist.

    Ich wüsste auch nicht, wo ich mir widerspreche. Zugegeben, ich habe anfangs das Thema überhaupt erst eingeworfen mit vr/ar und sage später, dass ms das immer dementiert - aber gerade deshalb wäre es ja eine Überraschung, wenn nun doch etwas derartiges käme. Vllt kannst du mir sagen, was du meinst, dann kann ich dir vielleicht erklären ob ich mich nur schlecht ausgedrückt habe oder ob du recht hast

  7. Khadgar1 sagt:

    @KoA

    Was du dir schon wieder zusammenreimst xD
    Es sind 3 grosse Unternehmen an dem Projekt beteiligt, wer in welchem Ausmaß, wissen weder du noch ich. Wenn zB Valve das Ding hauptsächlich finanziert und ihre Vorstellungen der VR Brille, die Möglichkeiten der kommenden Konsolen übersteigen, dann ist das halt so. Die VR auf der PS war ja nicht umsonst technisch eher bescheiden. Nur weil MS in dem Projekt eine unterstützende Rolle spielt, heisst das nicht automatisch, dass sie nun auch VR auf die Box bringen wollen.

    „geht sogar soweit, dass ihr der kommenden Xbox lieber weniger Leistung attestiert, nur um meinen Ausführungen in Sachen VR etwas entgegensetzen zu können.“

    Deine Ausführungen sind nichts weiter als leere Behauptungen, genau wie meine auch. Oder meinst du jetzt, dass ich dazu verpflichtet bin dir zuzustimmen? Arbeitest du überraschenderweise an dem Projekt oder ist es mal wieder die Glaskugel?
    Abgesehen davon, warum sollte ich der kommenden Box nicht zu wenig Leistung zusprechen?
    Nur weil du die PS5 für einen Super Computer hälst, die eigentlich bei der NASA stehen sollte, muss ich ja nicht auch so denken. Für diese Art von Gespräch musst du dir dann schon einen Fanboy aus dem MS Lager suchen.

  8. KoA sagt:

    @ Khadgar1:

    „Wenn zB Valve das Ding hauptsächlich finanziert und ihre Vorstellungen der VR Brille, die Möglichkeiten der kommenden Konsolen übersteigen, dann ist das halt so.“

    Was Du Dir schon wieder alles zusammenreimst! 🙂 Kein Unternehmen, schon gar nicht im Gaming-Bereich, wird ein VR-Headset entwickeln, welches allein auf absolute High-End-Systeme abzielt, die eine relativ geringe Verbreitung aufweisen. Gerade wenn drei derart namenhafte Unternehmen ein solches Projekt gemeinsam aufziehen, kann man davon ausgehen, dass eine möglichst große Verbreitung angestrebt wird. Schließlich wollen ja alle drei gut daran verdienen. Dementsprechend ist es unsinnig, davon auszugehen, dass die kommende XBox leistungsbedingt nicht unterstützt werden könnte. Erst Recht nicht mit der Rechenleistung, die die neuen Next-Gen-Konsolen mitbringen werden.

    „Die VR auf der PS war ja nicht umsonst technisch eher bescheiden.“

    Das waren damals die Anfänge von VR. Hierbei geht es jedoch um die kommende Konsolen-Generation.

    „Nur weil MS in dem Projekt eine unterstützende Rolle spielt, heisst das nicht automatisch, dass sie nun auch VR auf die Box bringen wollen.“

    Warum sollte MS das nicht wollen? Das ergibt doch wohl überhaupt keinen Sinn.
    Logisches denken und so.... 😉

1 2