Metro: Kein generisches Projekt – 4A Games verspricht eine innovative Multiplayer-Erfahrung

Kommentare (5)

Bekanntermaßen arbeiten die Entwickler von 4A Games an einem bisher nicht näher konkretisierten Multiplayer-Projekt im "Metro"-Universum. Wie das Studio verspricht, dürfen sich die Spieler hier auf eine innovative Mehrspieler-Erfahrung freuen.

Metro: Kein generisches Projekt – 4A Games verspricht eine innovative Multiplayer-Erfahrung
"Metro": 4A Games arbeitet an einem Multiplayer-Projekt.

In diesem Monat kündigte die Embracer Group, der Mutterkonzern von THQ Nordic, die Übernahme des in der Ukraine ansässigen Studios 4A Games an.

Weiter hieß es, dass die Macher von „Metro 2033“, „Metro Last Light“ und „Metro Exodus“ derzeit an einem Multiplayer-Projekt im zugrunde liegenden Universum arbeiten. In einem aktuellen Statement ging Executive-Producer Jon Bloch auf das neue Projekt des Studios ein und wies darauf hin, dass sich die Spieler auf eine innovative Mehrspieler-Erfahrung in der Welt von „Metro“ freuen dürfen.

Entwickler sehen von einer generischen Erfahrung ab

„In der Vergangenheit haben wir uns immer wieder mit diesem Gedanken beschäftigt“, führte Bloch aus. „Es wurden zwar Prototypen hergestellt, aber sie kamen nie wirklich voran. Wir würden nicht einfach nur einen generischen Multiplayer um der Sache willen herstellen wollen.“

Zum Thema: 4A Games: Die Metro-Macher wurden übernommen – Zwei Spiele in Arbeit

Und weiter: „Wir respektieren die Tatsache, dass für den Mehrspieler-Modus ein ganzes Team die gleiche Größe benötigt wie für das Einzelspieler-Erlebnis und genauso viel Zeit. Beides gleichzeitig zu tun, würde einige bedeutende Änderungen erfordern. Am wichtigsten ist, dass wir für so etwas nicht die Qualität, den Umfang oder die Erfahrung des Singleplayers von Metro opfern wollen. Wenn wir dies weiter verfolgen, muss es einfach richtig gemacht werden.“

Wann mit weiteren Details oder gar der offiziellen Enthüllung des „Metro“-Multiplayer-Projekts zu rechnen ist, ließ 4A Games leider offen.

Quelle: VGC

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saleen sagt:

    Ok....
    Also fällt erstmal der Singleplayer Part weg und wir bekommen einen Multiplayer.
    Ich finde das nicht verkehrt!
    Durchaus könnte ich mir das vorstellen...
    Eine komplette Open World mit vielen Erkundungen und Orte die bereist werden möchten. Sammeln und Craften für bessere Ausrüstung usw.
    Sowas wie "DayZ" oder "Escape from Tarkov" usw.

    Daraus könnte echt was werden.
    Dabei dachte ich, dass die Reise mit Artjom noch weitergehen wird. Oder die Story rund um Sam aufgegriffen wird. Das hätte massives Potenzial.
    Ich liebe die Metro Reihe

  2. xjohndoex86 sagt:

    Der Singleplayer fällt nicht weg. Das hier ist ein vollkommen eigenes Projekt im Metro Universum. 😉 Vllt. wird ein es Fear of the Wolves in Edel oder halt etwas wie EFT. Dürfte auf jeden Fall interessant werden.

  3. Saleen sagt:

    Keine Frage doch steht im Artikel, dass die Ressourcen nur für ein Projekt ausreichen weshalb jetzt erstmal ein MP Part entwickelt wird.

    Deine genannten Spiele hatte bisher nicht auf dem Schirm gehabt bzw. kenne ich die nicht ^^

    Muss ich mal reinschauen auf Youtube. Ist an mir vorbei gegangen

  4. xjohndoex86 sagt:

    @Saleen
    EFT = Escape from Tarkov, hatte ich nur abgekürzt. ^^ Ein DayZ im Premium Format wäre natürlich auch toll. Lassen wir uns überraschen.

  5. Saleen sagt:

    @Johndoex

    Haha 😀

Kommentieren