Empire of Sin: Release-Termin und Trailer mit Spielszenen

Kommentare (0)

Paradox Interactive und Romero Games veröffentlichen "Empire of Sin" am 1. Dezember 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch. Einen Trailer seht ihr schon heute.

Empire of Sin: Release-Termin und Trailer mit Spielszenen
"Empire of Sin" bekam einen Termin verpasst.

Paradox Interactive und Romero Games haben mitgeteilt, dass das Strategiespiel „Empire of Sin“ nach der Verschiebung im vergangenen Februar einen neuen Termin verpasst bekam. Erscheinen wird der Titel demnach am 1. Dezember 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch. Mit einem Trailer machen die Entwickler auf die Möglichkeit der Vorbestellung aufmerksam.

Glanz und Glamour der rauschenden 20er Jahre

Mit „Empire of Sin“ erwartet euch ein Spiel, das euch in der Prohibitions-Ära in das Herz Chicagos versetzt. Der Titel soll den Glanz und Glamour der rauschenden 20er Jahre repräsentieren – allerdings durch die Augen des organisierten Verbrechersyndikats. Als Spieler steht ihr vor der Aufgabe, die Fäden zu ziehen, die Gang zu steuern und die Nachbarschaft zu dominieren.

Im Spielverlauf schlüpft ihr in die Rolle eines der 14 historischen und laut Hersteller der Realität nachempfundenen Mafiabosse wie Al Capone, Stephanie St. Clair oder Goldie Garneau. Mit ihnen stellt ihr eine zwielichtige Gang zusammen, baut ein Verbrecherimperium auf und leitet es. Zugleich seid ihr damit beschäftigt, euer Territorium gegen rivalisierende Banden zu verteidigen.

Zum Thema

„Es liegt an dir, dich mit Gaunereien, Charme und Einschüchterung an die Spitze hochzuarbeiten und zu tun, was du tun musst, um dich dort zu halten – Hals- und Beinbruch“, so die Macher. Nachfolgend seht ihr einige Spielszenen aus dem Titel.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren