Destiny 2 Jenseits des Lichts: Erfordert eine vollständige Neuinstallation – Weitere technische Änderungen bestätigt

Kommentare (3)

Bungie nimmt mit der Veröffentlichung von "Destiny 2: Jenseits des Lichts" einige technische Änderungen vor. Dadurch müssen die Spieler das komplette Spiel noch einmal neu installieren.

Destiny 2 Jenseits des Lichts: Erfordert eine vollständige Neuinstallation – Weitere technische Änderungen bestätigt

In wenigen Monaten wird mit „Jenseits des Lichts“ eine neue Erweiterung für „Destiny 2“ erscheinen. Nun haben die zuständigen Entwickler von Bungie einige weitere Details verraten, die sich vor allem mit den technischen Veränderungen beschäftigen. Unter anderem wird man auf dem Planeten Europa ein dynamisches Wettersystem erleben können, sodass man sich nicht nur mit Schnee auseinandersetzen muss.

Technische Änderungen im großen Stile

Des Weiteren hat man auch das Charakter-Gesicht-System neu aufgebaut, sodass eure Hüter ab „Jenseits des Lichts“ etwas anders aussehen könnten. Bungie möchte den Spielern in der Hinsicht mehr Freiheiten und Anpassungsmöglichkeiten bieten. Die Beleuchtung in Teilen der ETZ und des Nessus wurde ebenfalls aktualisiert, sodass man auch optisch einige Veränderungen bemerken sollte.

Allerdings sollte man sich einer anderen Änderung bewusst sein. Die Entwickler haben die Inhalte-Erstellung sowie die Patching-Wege umgestaltet, um die Geschwindigkeit sowie die Installationsgröße zu verbessern. Dies hat jedoch zur Folge, dass man zur Veröffentlichung von „Jenseits des Lichts“ das vollständige Spiel noch einmal neu herunterladen muss.

Dazu heißt es auf dem offiziellen Blog: „Aufgrund all dieser Änderungen wird Jenseits des Lichts ein kompletter Neu-Download auf allen Plattformen – wir wissen, dass das für alle mit langsamen oder gedrosselten Internetverbindungen schmerzhaft sein wird, und das tut uns leid. Um dies zu mildern, haben wir vor, ‚Jenseits des Lichts‘-Frühdownloads irgendwann in der Nacht vom 9. auf den 10. November zu aktivieren, was allen mindestens 10 Stunden Zeit für den Download geben sollte, bevor sich die Tore öffnen.“

Mehr zum Thema: Destiny 2 Jenseits des Lichts – Trailer stellt Jupiter-Mond Europa vor

Dadurch sollte die Installationsgröße von „Destiny 2“ um 30 bis 40 Prozent schrumpgen, da man ungenutzte oder ersetzte Inhalte aussortiert, die Installationsgrößen optimiert und manche Inhalte in den Destiny-Inhaltetresor verschiebt. Je nach Plattform soll die Installationsgröße auf 59 bis 71 GB sinken. Weitere Aussagen kann man auf dem offiziellen Blog finden.

„Destiny 2: Jenseits des Lichts“ erscheint am 10. November 2020 für die PlayStation 4, die Xbox One, den PC und Google Stadia.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nathan_90 sagt:

    Man was hab ich Destiny damals gesuchtet...

  2. Mr. Riös sagt:

    Ich versteh gar nicht was alle an Destiny so finden. Zumindest am zweiten Teil. Habs mir damals geholt, weil ich so viel gelesen und gehört habe, aber am Ende war es eins der inhaltslosesten Titel, die ich je gespielt habe.

  3. Shezzo sagt:

    Destiny hat mehr Lore als fast jedes andere Game. Muss man sich halt durch lesen ^^ Und alleine würds mir auch keinen Bock machen. Man muss sich halt paar Buddys suchen mit denen man gerne zockt ^^

Kommentieren