Demon’s Souls: PS5-Remake bleibt der ursprünglichen Vision treu

Kommentare (19)

Zu den hiesigen Launch-Titeln der PlayStation 5 gehört das Remake zu "Demon's Souls". Wie es seitens Bluepoint Games heißt, ging es den Entwicklern vor allem darum, der ursprünglichen Version des modernen Klassikers treu zu bleiben.

Demon’s Souls: PS5-Remake bleibt der ursprünglichen Vision treu
"Demon's Souls" erscheint am 19. November 2020.

Zu den Launch-Titeln, mit denen die PlayStation 5 im diesjährigen Weihnachtsgeschäft um die Gunst der Kunden buhlt, gehört unter anderem das Remake zum düsteren Action-Rollenspiel „Demon’s Souls“.

Im Rahmen der Neuauflage bekommt From Softwares Kult-Titel allerdings nicht nur ein überarbeitete Grafik spendiert. Darüber hinaus besserten die Entwickler von Bluepoint Games auch im spielerischen Bereich nach und optimierten beispielsweise die Kamera-Perspektive. Ebenfalls angepasst wurde das System der Heilkräuter. Trotz dieser Änderungen ging es Bluepoint Games vor allem darum, der ursprünglichen Vision von From Software treu zu bleiben.

Miyazaki gab höchstpersönlich seinen Segen

„Die ursprünglichen Entwickler, Miyazaki und FromSoftware, gaben ihren Segen und freuten sich, dass wir dieses Spiel weiterentwickeln konnten“, führte der für das Remake verantwortliche Game-Director Gavin Moore aus. „Ich meine, sie haben ihren Segen gegeben, aber sie haben sich nicht auf die tägliche Produktion des Spiels eingelassen. Die gesamte Entwicklung wurde nun von den Worldwide Studios und Bluepoint Games übernommen.“

Zum Thema: Demon’s Souls: PS5-Remake und PS3-Original im direkten Grafikvergleich

Weiter heißt es: „Aber wir haben dafür gesorgt, dass wir ihrer ursprünglichen Vision treu geblieben sind. Das ist unglaublich wichtig. Wir sind große Fans von Miyazakis Spielen und stellen sicher, dass das, was wir geschaffen haben, seiner Vision entspricht, das war der Goldstandard.“

„Demon’s Souls“ wird pünktlich zum Launch der PlayStation 5 am 19. November 2020 in Europa erhältlich sein.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Shorty_Marzel sagt:

    Freue mich sehr auf das Spiel. Selbst Godfall wird wohl doch gekauft.

  2. Christian1_9_7_8 sagt:

    Gibt es eigentlich einen Coop Modus??

  3. SchatziSchmatzi sagt:

    Ja gibt es.

  4. Aspethera sagt:

    @Christian1_9_7_8 souls typisch kannst du in die Welt von anderen Spieler eingeladen werden (verschwindest dann aber wenn der Boss des Gebietes gelegt ist) oder sie überfallen und gegen den Host bis einer stirbt kämpfen

  5. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ Aspethera danke dir:))

  6. TaysGamingPalace sagt:

    Finde ich sehr cool! Sieht zudem umwerfend gut aus!

  7. Butterbrot sagt:

    Ich finde es schade, dass sie den Look der Gegner so stark verändert haben. Viele sahen früher viel besser/bedrohlicher aus.

  8. Samael sagt:

    Für einen Start-Titel sieht das Spiel wirklich toll aus. Auch das Gameplay sieht wuchtig und dennoch flotter aus als im Original. Offensichtlich wurde an den richtigen Schrauben gedreht, freue mich sehr auf das Spiel 🙂

  9. Christian1_9_7_8 sagt:

    Mal sehen Bock hab ich schon, hab das Original nicht gespielt...Hab nur an Angst das ich es aus Frustration in die Ecke feuere..

  10. LokiDante sagt:

    @Christian1_9_7_8

    Um den Schwierigkeitsgrad zu "dämpfen" gibt es ja die Option sich andere Leute ins Spiel zu holen, da werden fast alle Bosse einfach je nachdem wieviele Leute man sich herein holt (Bis zu 3 möglich, wenn ich mich richtig erinnere). Ich kenn das Problem mit Frust, aber lass dir sagen das Demon Souls der einfachste Teil der Reihe sein soll, wenn du also Probleme mit den Nachfolgern hattest ist das hier der perfekte Einstieg.

  11. Butterbrot sagt:

    @ Christian1_9_7_8
    Das werden viele machen und genau hier liegt Deine Chance, lass es die anderen für 80 kaufen und schlag dann gebraucht für 40-50 zu.

  12. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ Butterbrot der war jetzt gut:))) ist natürlich eine Überlegung wert

  13. bausi sagt:

    Ich hab von den "souls like" spielen nur sekiro gespielt und durch gezockt, hat mir schon Spaß gemacht war aber schon übel schwer teilweise.

    Demon souls ist nicht ganz so hart oder ?

  14. Yago sagt:

    @Bausi

    Naja ist schon bisschen schwierig zu Vergleichen, habe Dark Souls 1 bis 3 1000 stunden gespielt und dann kam Sekiro, weil das Kampfsystem sich unterscheidet ist schwer zu sagen was nur für den jeweiligen Zocker schwere ist.

    Was aber immer gleich ist, die Bewegungen und Attacken der Gegend lernen und dann ist es nachher gar nicht mehr so schwer 🙂 aber sterben gehört halt dazu.

    Ich bin auch sehr gespannt wie es ist, hab das original nicht gespielt, bin erst später from software fan geworden.

  15. Yago sagt:

    @Bausi

    Würde dir Bloodborne empfehlen, ist Bärenstark 🙂

  16. VincentV sagt:

    Sekiro ist nicht wirklich Souls Like. Die Kampfsysteme unterscheiden sich schon sehr stark. Ich hatte z.B mehr Probleme mit Dark Souls 2 als mit Sekiro. Also kann man denk ich nicht pauschal sagen was einfacher ist. Denke mal es geht eher um "was liegt mir mehr".

    Hab das Original nach Bloodborne und Dark Souls 3 gespielt. Also mit etwas Erfahrung und fand es nicht so schwer wie die beiden. Hatte aber wie gesagt dann schon Erfahrung.

    In der Plus Collection zum Start wird ja Bloodborne sein. Das unterscheidet sich ja auch etwas von den anderen. Aber es ist im Kern mehr Souls als Sekiro. Teste das erstmal aus. Wäre zumindest mein Tipp.

    Oder trau dich einfach und hechte rein. 😀

  17. Yago sagt:

    @VincentV

    Ja es kann ja eh nichts passieren, sterben gehört dazu

  18. Zischrot sagt:

    Es ist mMn eigentlich ganz einfach. Das schwerste Soulsborne wird immer dein erstes bleiben. Auch wenn Sekiro nicht wirklich Soulsborne ist, denke ich wer Sekiro geschafft hat, braucht sich keine Sorgen machen, dass er die anderen nicht schafft. 🙂

  19. SchatziSchmatzi sagt:

    Im Grunde genommen ist jedes Souls Spiel im MP einfach, deswegen besitzen viele Spieler Platin. Im SP würde es ganz anders aussehen. Z.B. ist der Flamelurker mit eines der schwersten Gegner in Demon's Souls wenn man SP spielt, im MP ist er einfach wie in jedem Souls Spiel, weil man sich mit Angriff und Defensive immer mit dem Mitspieler abwechseln kann, da Boss der Boss nicht ganz klar kommt, wem er angreifen soll.
    Bei Sekiro fand ich das ganz gut, dass bewusst auf ein MP verzichtet wurde und dadurch die Immersion in den Kämpfen durch andere Mitspieler nicht gestört wurde. Und man musste sich die Platin im Alleingang verdienen, was jedenfalls viel ehrenhafter ist als im MP. Ich würde glatt behaupten, dass Souls/Borne gleich schwer sind wie Sekiri, wenn man es im SP spielt.