Demon’s Souls: Neues Update verbessert die Stabilität

Kommentare (13)

Das Action-Rollenspiel "Demon's Souls" hat einen weiteren Patch erhalten. Mit diesem haben die zuständigen Entwickler von Bluepoint Games noch einmal einige Verbesserungen vorgenommen.

Demon’s Souls: Neues Update verbessert die Stabilität

Am gestrigen Abend veröffentlichten Sony Interactive Entertainment und die zuständigen Entwickler von Bluepoint Games einen weiteren Patch für das Action-Rollenspiel „Demon’s Souls“. Dazu haben die Entwickler auch einige wenige Details enthüllt.

Einige weitere Verbesserungen

Via Twitter schrieb Bluepoint Games: „Im Laufe des heutigen Tages veröffentlichten wir einen Patch, der einige Stabilitätsprobleme behebt. Wir hören auf die Community und werden weiterhin an Fehlerbehebungen wie den Goldmünzen-Glitch und anderen Verbesserungen arbeiten. Danke für all die Liebe und die Unterstützung, während wir Demon’s Souls zu einer sogar noch besseren Erfahrung machen.“

Mit „Demon’s Souls“ bekamen die Spieler ein Remake des 2009 veröffentlichten Action-Rollenspiel-Klassikers für die PlayStation 5 spendiert. Dabei haben die Entwickler nur wenige Änderungen am eigentlichen Gameplay vorgenommen, um die Spielbarkeit an die heutige Zeit anzupassen. Allerdings wurde vor allem in grafischer Hinsicht eine Menge Arbeit hineingesteckt, sodass „Demon’s Souls“ bis ins kleinste Detail zum Leben erweckt wurde.

Mehr zum Thema: Demon’s Souls – Rätsel der verschlossenen Tür gelöst – Das steckt dahinter

Dementsprechend hat man die Möglichkeit das Königreich von Boletaria von einem grausamen Fluch zu befreien, der alle Bürger zum Wahnsinn verdammte und tödliche Dämonen auf den Plan rief. Als einsamer Krieger, der zwischen dem Reich der Lebenden und den Toten wandelt, stellt man sich einiges gewaltigen Monstern und versucht die Welt von diesem Schrecken zu befreien.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. martgore sagt:

    Mir macht das Spiel wieder so Spaß. Klar, man kennt es.
    Aber es sieht so gut aus. 4k Texturen, sehr gutes HDR am TV-Gerät vorausgesetzt, schaut auch das Feuer unglaublich gut aus. Man spürt schon fast die Hitze.
    Aber Demons Souls ist, im Nachhinein betrachtet wohl das schwächste Soul spiel. Mit den Jahren wurde soviel Dinge verbessert. Bosse, die Art der Heilung, das Lagerfeuersystem.
    Für Anfänger muss es auch frustrierend sein, das wenn man als „Geist“ wandelt, man es auch noch schwieriger hat, weil weniger HP.

    Aber wie gesagt, mir gefällt es.

  2. Mr.x1987 sagt:

    Hat er gestern auch bei mir installiert.Übrigens für die kleinen Trolle ganz wichtig...die Konsole war auch nach 3 Stunden nicht hörbar!Ansonsten mega Spiel, zocke es im Leistungsmodus denn ich finde das es im Grafikmodus kaum spielbar ist..Weiß aber nicht ob das evtl an meiner Klotze liegen kann.

  3. BamBam sagt:

    @Mr.X Ne das ist vor allem der Kontrasteffekt von du von 30FPS auf 60FPS schaltest. Da wird mir auch immer schlecht. Keine Ahnung wie ich das jahrelang spielen konnte. Man gewöhnt sich wohl einfach dran. 😀

  4. BigB_-_BloXBerg sagt:

    ich bin wahrscheinlich der einzige der alles Souls Titel liebt und behauptet, dass demon's Souls der schwerste Teil der Reihe ist. Also mir persönlich vielen alle anderen Teile viel einfacher. 😀

  5. Grinder1979 sagt:

    @bigbi
    dito.

  6. CaptainObvious sagt:

    Also ich habe davor noch nie ein souls Spiel gespielt das ist mein erstes und ich muss sagen ich habe lange nicht mehr so wegen einem Spiel geflucht 🙂

  7. PS4SUCHTI sagt:

    Ich finde DS bis jetzt mit am einfachsten von den Souls Teilen. Alleine schon das man hier nicht auf seine estos schauen muss und quasi Heilung ständig parat hat. Nachdem demon Ritter, die anderen beiden Ritter ständig killen kann und man pro Ritter 450 stellen bekommt und jeweils zwei mondsichelblüten, kann ich jeden Anfänger nur raten hier mal 30 Minuten zu framen. Zum schwitzen bring es mich nur, wenn ich ein einem level immer weiter komme aber kein laferfeuer finde. Da gab es bei DS3 deutlich mehr.

  8. Thug86 sagt:

    Warum kann man bei den ps5 Spielen die Patchnotes nicht mehr einsehen? Bei den PS4 die man auf der PS4 hat geht's noch.

  9. Royavi sagt:

    Demon's Souls hat leider viele Bugs und ist unbalanciert as fuck.
    Und der Patch hat gefühlt nichts von den 10 Jahre alten Bugs gefixt.
    Aber so ist es wenn man den Original Code verwendet und nur ein Remaster macht.

    Damit übernimmt man leider Bugs und Schwächen mit vom Original.
    Die Welt bleibt grandios, der Spielspaß ist da, der Sprung vom Original zum Remaster ist enorm.
    Dennoch sind die Souls Spiele dafür bekannt das sie fair und schwer sind, was aber in DeS weniger der Fall ist.

    Vom Schwierigkeitsgrad ist es wie jedes Souls...
    kennt man das Spiel etwas, einfach.
    kennt man es nicht, schwer.

    Ich hab keine Probleme, als Magier kann ich mir das Cresent Krummschwert holen, als Kleriker die gesegnete Keule, als normaler Ritter bekomm ich allein nach dem ersten Boss genug Material um 2 Waffen auf 3 oder 4 zu kriegen. Wenn man sich mit den Tendenzen auskennt bekommt man auch schnell gute Rüstung, viele Seelen, gute Waffen.

    Ragequit funktioniert super in dem Spiel. Invader empfinde ich deswegen als nicht so lästig, obwohl Invader den unfairsten Teil des Spiels ausmachen, weil kein Waffenlimit. Kommt ein Twink und rasiert mich weil er mit Level 15 , 17HP/s regeneriert weil alles von ihn gedroppte Endgame Rüstung ist... kann ich selbst nach dem sterben das Spiel aus machen und hab alles... Seelen , Menschlichkeit usw. Das funktioniert auch beim Boss.

  10. Royavi sagt:

    Demon's Souls hat leider viele Bugs und ist unbalanciert as fff.
    Und der Patch hat gefühlt nichts von den 10 Jahre alten Bugs gefixt.
    Aber so ist es wenn man den Original Code verwendet und nur ein Remaster macht.

    Damit übernimmt man leider Bugs und Schwächen mit vom Original.
    Die Welt bleibt grandios, der Spielspaß ist da, der Sprung vom Original zum Remaster ist enorm.
    Dennoch sind die Souls Spiele dafür bekannt das sie fair und schwer sind, was aber in DeS weniger der Fall ist.

    Vom Schwierigkeitsgrad ist es wie jedes Souls...
    kennt man das Spiel etwas, einfach.
    kennt man es nicht, schwer.

    Ich hab keine Probleme, als Magier kann ich mir das Cresent Krummschwert holen, als Kleriker die gesegnete Keule, als normaler Ritter bekomm ich allein nach dem ersten Boss genug Material um 2 Waffen auf 3 oder 4 zu kriegen. Wenn man sich mit den Tendenzen auskennt bekommt man auch schnell gute Rüstung, viele Seelen, gute Waffen.

    Ragequit funktioniert super in dem Spiel. Invader empfinde ich deswegen als nicht so lästig, obwohl Invader den unfairsten Teil des Spiels ausmachen, weil kein Waffenlimit. Kommt ein Twink und rasiert mich weil er mit Level 15 , 17HP/s regeneriert weil alles von ihn gedroppte Endgame Rüstung ist... kann ich selbst nach dem sterben das Spiel aus machen und hab alles... Seelen , Menschlichkeit usw. Das funktioniert auch beim Boss.

  11. Coregamer85 sagt:

    Also ich finde diesen Teil auch wesentlich schwerer als z.b dark souls 3. Was mir am meisten fehlt sind die flasks:) das man Sachen nicht verkaufen kann nervt mich auch ziemlich

  12. bausi sagt:

    Ich hab bisher nur sekiro von den souls like spielen gespielt. Aber das remake von demon's souls gefällt mir super, macht mir mehr Spaß als sekiro viel mehr

    Tolle Grafik

  13. SchatziSchmatzi sagt:

    @martgore
    Der schwächste Teil? Das ich nicht lache. DS2 war von allen Souls Spielen der schwächste Teil, auch wenn es noch gut war. DeS war von Anfang an der stärkste Teil der Reihe. Es besitzt eine viel finstere und einsamere Stimmung als die DS Reihe. Es ist schwerer aufgrund der fehlenden (Lagerfeuer) und im ersten Durchlauf unberechenbarer aufgrund der Fallen und Hinterhalte.