Elden Ring: Präsentation des Rollenspiels Anfang 2021?

Kommentare (10)

Bekanntermaßen wurde aus der erhofften Enthüllung von "Elden Ring" im Zuge der The Game Awards 2020 nichts. Schenken wir den Angaben eines alten Bekannten Glauben, dann müssen wir uns aber nicht mehr allzu lange gedulden.

Elden Ring: Präsentation des Rollenspiels Anfang 2021?
"Elden Ring" entsteht bei From Software.

Auch wenn seit der offiziellen Ankündigung von „Elden Ring“ mittlerweile mehr als eineinhalb Jahre ins Land gezogen sind, lassen konkrete Details und Eindrücke weiter auf sich warten.

Zuletzt machten Gerüchte die Runde, dass auf den The Game Awards 2020 mit einer Enthüllung des ambitionierten Rollenspiels zu rechnen sein könnte. Daraus wurde bekanntermaßen nichts. Wie der Gamesbeat-Journalist und als vertrauliche Insider-Quelle geltende Jeff Grubb anmerkte, werden wir uns allerdings nicht mehr allzu lange gedulden müssen.

Präsentation in den nächsten Wochen?

Stattdessen möchte er erfahren haben, dass es möglicherweise schon in den nächsten ein bis zwei Monaten so weit sein könnte. Woher Grubb seine Informationen bezogen hat, verriet er allerdings nicht. Stattdessen hieß es lediglich: „Sie arbeiten offensichtlich an diesem Spiel… sie haben es hier nicht gezeigt, aber ich denke, sie hätten es tun können, wenn sie es gewollt hätten“, sagte er. „Ich denke, es befindet in diesem Zustand. Aber geben wir es noch ein oder zwei Monate.“

Zum Thema: Elden Ring: Entwicklung des Rollenspiels so gut wie abgeschlossen?

Und weiter: „Ich habe gehört, dass ich Folgendes sagen kann: etwas mehr Geduld, aber nur ein bisschen mehr. Das bedeutet nicht Tage, und ich denke nicht, dass es Wochen bedeutet, aber es bedeutet nicht Monate und Monate über Monate.“

„Elden Ring“ wurde bisher nur für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC bestätigt. Denkbar wäre allerdings, dass auch die Konsolen der neuen Generation mit einer Umsetzung bedacht werden.

Quelle: VGC

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Wauwau sagt:

    Gäääääääääääähn.

  2. proevoirer sagt:

    Hätte richtig für hype sorgen können. Nicht das DS zu gut aussah, und die deswegen noch nichts zeigen wollten

  3. ras sagt:

    Jungs und Mädels, was haben wir aus dem Jahr 2020 gelernt?

    Hört nicht auf irgendwelche angeblichen Release Daten.

  4. Saowart sagt:

    @ras

    Elden Ring hatte noch gar kein Releasdatum!

    Geschweige den Gameplay! >w>

  5. ras sagt:

    Das war ein vorsorglicher Rat.

  6. Saowart sagt:

    @ras

    Hmmmm >u>

  7. ResidentDiebels sagt:

    Hätte richtig für hype sorgen können. Nicht das DS zu gut aussah, und die deswegen noch nichts zeigen wollten
    -----------------------------------------

    @ proevoirer

    Wozu braucht man hype? Die Entwickler haben einfach keinen hype nötig! Im gegensatz zu Cyberpunk etc.

    Da ist es mir lieber ich sehe lange Zeit nichts und die zeigen was wenn sie weit genug sind anstatt wie bei Cyberpunk seit 20 jahren gameplay zeigen, 600 verschiebungen und dann trotzdem unfertig und fehlerhaft auf den Markt bringen.

    Kein Mensch braucht Hype. Ist noch sinnloser als die Fridays for Future clowns.

  8. h0ll0w sagt:

    Naja, mal abwarten wie es überhaupt so wird. Mir passt es bis heute immer noch nicht, dass so ein Genie wie Miyazaki mit diesem GoT Spacko von George R. R. Martin zusammenarbeitet.

  9. clunkymcgee sagt:

    @h0ll0w
    Bin ich leider auch der Meinung. Aber wenn die Gerüchte stimmen, dann könnte Miyazaki bereits in der Planung für Bloodborne 2 sein.

  10. proevoirer sagt:

    @ResidentDiebels
    Cyberpunk ist ein Meisterwerk.

    Wenn Sie hier kein hype brauchen auch ok, dachte nur um besser zu kassieren