The Last of Us Part 2: Laura Bailey im Interview über ihre Rolle als Abby

Kommentare (110)

In einem Interview mit GameInformer äußerte sich Schauspielerin Laura Bailey zu ihrer Rolle als Abby im Blockbuster-Titel "The Last of Us Part 2". Dort teilte sie unter anderem mit, wie sich die Darstellung des umstrittenen Charakters anfühlte und wie die Handlung sie über den Dreh hinaus verfolgt hat.

The Last of Us Part 2: Laura Bailey im Interview über ihre Rolle als Abby
Abby wurde von der Schauspielerin Laura Bailey verkörpert.

Abby Anderson, die als Protagonistin und Antagonistin zugleich diente, zählt nicht gerade zu den beliebtesten Charakteren in der Fortsetzung von „The Last of Us“. Jetzt erzählte die Darstellerin Laura Bailey, wie sie die Rolle als Abby empfunden hat. In einem Gespräch mit GameInformer teilt sie mit, dass diese Figur eine der anstrengendsten Rollen in ihrer Karriere war.

Sie war sich im Vorhinein bewusst, dass Abby aufgrund ihrer Handlungen starke Emotionen in den Spielern hervorrufen würde und sie mit dem Unmut vieler Fans rechnen muss. Jedoch hätte sie nicht mit solch einer großen Anzahl an negativen Reaktionen gerechnet.

Dazu sollen laut Bailey auch die vorher aufgetauchten Leaks beigetragen haben: „Ich denke, die Leaks hatten eine Menge damit zu tun. Wenn du die Ereignisse zum ersten Mal im Spiel erlebt und dann weitergemacht hättest, wärst du gewachsen und hättest es verstanden. Aber die Leaks kamen ein paar Monate vorher raus; Du hattest Monate, in denen die Leute Barrieren und Mauern gebildet haben, bevor sie in der Lage waren, Abbys Seite zu verstehen. Deshalb waren viele Leute nie in der Lage dazu.“

Trotz mehrerer Morddrohungen und Hassnachrichten glaubt sie immer noch, dass die Darstellung von Abby eine der erfüllendsten und beachtenswertesten Rollen in ihrem Leben war. Die anfängliche Abneigung der Fans gegenüber Abby kann Bailey sogar nachvollziehen. Schließlich hatte sie selbst Schwierigkeiten dabei, mit Abbys Handlungen während des Spielverlaufs klarzukommen. Sie hinterfragte sogar, warum sie für diese Rolle ausgewählt wurde. Weil sie den Charakter selbst nicht mochte, musste sie sich erst an die Rolle gewöhnen.

Die Dreharbeiten ließen Bailey nicht los

Auch nachdem die Studioarbeiten abgeschlossen waren, konnte Bailey die dramatische Handlung des Spiels nicht so einfach hinter sich lassen. Dazu erzählte sie Folgendes:  „Allein die Geschichte, wohin wir die Charaktere bringen mussten und was sie durchmachen mussten, war … es war einfach eine Menge. Es ist wirklich schwer, gedrehte Szenen, die sehr stark von Verlust und Trauer geprägt sind, am Ende des Tages abzuschütteln und einfach nach Hause zu gehen. Diese Emotionen bleiben bei dir.“

Der schönste Aspekt von „The Last of Us Part 2“ war Baileys Meinung nach ihre Freundschaft zu dem Geschwisterpaar Yara und Lev. „Es fühlte sich an diesen Tagen so an, als wäre man an einem anderen Projekt, weil es so fröhlich war“, teilte sie mit. „Ich denke, das Spiel braucht offensichtlich diese freudigen Momente. Es fühlte sich wirklich so an, als hätte ich einen kleinen Bruder und eine kleine Schwester am Set, um die ich mich einfach kümmern wollte. Sie sind beide so süß.“

Die Geschichte aus Abbys Perspektive könnt ihr euch im unterhalb verlinkten Beitrag anschauen. Dort werden ihre Beweggründe erläutert und das Ausmaß ihrer Taten veranschaulicht.

Zum Thema

Was die Preisverleihungen angeht, konnte „The Last of Us Part 2“ im vergangenen Jahr gewaltig abräumen. Kürzlich berichteten wir darüber, dass das Action-Adventure über 180 GotY-Awards erhalten hat. Vor allem auf den Game Awards 2020 wusste das Spiel zu dominieren. Laura Bailey konnte übrigens die Auszeichnung für die beste Performance gewinnen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3

Kommentare

  1. redeye4 sagt:

    @DerMongole
    Hast dir den Spiegel schon selbst gezeigt. Aso, du akzeptierst sie nicht als Menschen? Interessante Antwort wenn man bedenkt das du von geistige Alter redest.

  2. Machigatta-Kami sagt:

    @DerMongole

    Tolerieren aber nicht akzeptierten. Das macht es leider nicht besser.

    Was ist denn mit Ausländern, Flüchtlingen und so?

  3. Machigatta-Kami sagt:

    @DerMongole

    Tolerieren aber nicht akzeptierten. Das macht es leider nicht besser.

    Was ist denn mit Auslä.ndern, Flü.chtlingen und so?

  4. Grinder1979 sagt:

    @deadplanet
    ... die hexe knüppelharz!

  5. DerMongole sagt:

    @redeye wer sagt denn das ich sie als Menschen nicht akzeptieren würde?
    Ich akzeptiere ihre Ausrichtung nicht das ist alles. Erst lesen dann verstehen dann kommentieren...

    @Machigatta was soll mit ihnen sein?
    Das ist Äpfel mit Birnen vergleichen...

    Ich weiß von den meisten heuchlern hier, das sie z.b gegen Muslime/Islam sind. Als sie dagegen geschossen haben hat keiner eine Stellung bezogen, aber beim Thema Ho-mose-xualität ? Uhuhuhuh drehen sie alle durch !!

    Was für eine Doppelmoral 🙂 , hey keine Sorge , hab das auch Ho-mos schon ins Gesicht gesagt das ich sie nicht akzeptieren muss und wir können uns dennoch unterhalten ohne das wir uns an die Gurgel gehen... Überraschung... Beleidigt waren sie nie aber wollten natürlich wissen warum.

    Hier allerdings wird zuerst geschoßen.

    Aber das kenne ich nicht anders, im Internet ist jeder ein Rambo....wir haben es kapiert.

  6. Argonar sagt:

    Man muss ganz schön naiv sein, wenn man glaubt ohne Leaks hätte es keinen Shitstorm gegeben. So haben sich wenigstens eine Menge Leute rausgeschmissenes Geld erspart. Der größte Skandal ist immer noch, dass ND uns mit ihrem verlogenen Marketing verschweigen wollte, was für einen Dreck sie servieren wollen.

    Warum so viele einen Hass auf die Schauspielerin haben/hatten und sie persönlich angreifen kann ich gar nicht nachvollziehen. Die kann ja wohl gar nix dafür. Das ist als ob der Mob beim Bankenskandal die arme Frau am Schalter lynched.

  7. Yago sagt:

    @Argonar

    Darfst gerne für dich reden und nicht von uns.

    Kein rausgeschmissenes Geld, kein Skandal, geiles Game 🙂

  8. Yago sagt:

    @DerMongole

    Du bist echt ein schnacker.

  9. redeye4 sagt:

    @DerMongole
    "...ich toleriere Ho-mos aber akzeptieren muss ich sie nicht ! (Auf die Antwort das sie Menschen sind)"
    Dann lern mal schreiben, denn das hast du geschrieben. Erst nachdenken, dann schreiben. Sonst hätte ich es nicht erwähnt.

  10. redeye4 sagt:

    @Argonar
    Tja, dir gefällt es nicht. Vielen Anderen schon. Wenn du da allerhand reininterpretierst bist du selber schuld.
    Und du wunderst dich, dass manche solchen Hass gegen die Schauspielerin entwickeln? Tja, dass sind die armseligen Menschen die nicht differenzieren können.

1 2 3